Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Altes Land: Feuerwehren im "Großeinsatz"

Die Einsatzkräfte versorgen eine "verletzte Person" (Foto: Feuerwehr/Matthias Brandt)

Kameraden aus Ladekop und Neuenkirchen üben Zusammenarbeit

ab. Jork/Lühe.
Zahlreiche Brände gab es in diesem Sommer bereits im Landkreis Stade. Grund genug für die Ortsfeuerwehr Ladekop und die Feuerwehr Neuenkirchen, den Ernstfall gemeinsam zu proben. So alarmierten kürzlich in Neuenkirchen mehrfach die Sirenen - ein brennendes Beregnungsaggregat und ein "brennender" Trecker in der Straße Hinterdeich forderten den Einsatz der Kameraden.

Vor Ort galten vier Personen als vermisst, die von den Feuerwehren mit schwerem Atemschutz gesucht wurden. Während die Neuenkirchener Einsatzkräfte eine Wasserversorgung von einem nahegelegenen Löschwasserbrunnen aufbauten, kümmerten sich die Ladekoper Kameraden um die Brandbekämpfung des Treckers. Zusätzlich wurden sie bei der Rettung einer eingeklemmten Person mit dem Lufthebekissen gefordert.

Übungsleiter Jan Schuback beendete den "Einsatz" nach rund einer Stunde und zog gemeinsam mit seinem Ortsbrandmeisterkollegen aus Ladekop, Jürgen Schacht, ein positives Fazit: Die gemeindeübergreifende Zusammenarbeit zwischen der Ortsfeuerwehr Ladekop und der Neuenkirchener Feuerwehr sei intensiviert worden.