Neu Wulmstorf
Brand eines Einfamilienhauses / Verdacht auf Brandstiftung

as. Neu Wulmstorf. In Neu Wulmstorf geriet am Freitagabend der Dachstuhl eines
Einfamilienhauses in der Straße "Zur Heide" in Brand. Gegen 21.30 Uhr bemerkten mehrere Personen den Brand und alarmierten die Feuerwehr. 
Beim Eintreffen der ersten Rettungskräfte befand sich der Dachstuhl
bereits im Vollbrand. Glücklicherweise hatten die neun Bewohner des Hauses und der Einliegerwohnungen, darunter eine Familie mit vier Kindern, das Brandobjekt rechtzeitig
verlassen, so dass keine Personen verletzt wurden.
Die Feuerwehr bekämpfte mit ca. 50 Kameraden das Feuer bis halb zwei morgens, die Nachaufsicht dauerte noch bis zum Vormittag an. Die Bewohner der umliegenden Häuser wurden aufgrund der engen Bebauung vorsorglich für die Zeit der Löscharbeiten evakuiert. Das Haus wurde für die Brandermittlungen beschlagnahmt und ist mitsamt der Einliegerwohnungen infolge des Brandes und der Löscharbeiten nicht mehr bewohnbar.
Der Sachschaden beläuft sich ersten Schätzungen nach auf deutlich über 100.000 Euro. Im Rahmen der Brandermittlungen wurde noch die Nacht ein 44-jähriger Mann
festgenommen, der im Verdacht steht, den Brand womöglich herbeigeführt zu haben. Der Festgenommene wurde am Samstag nach einer ärztlichen Begutachtung in eine psychatrische Klinik eingeliefert. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.