Heide-Residenz bald ein Spezialpflegeheim für Demenzkranke?

Seit fast acht Monaten steht die Heide-Residenz leer
2Bilder
  • Seit fast acht Monaten steht die Heide-Residenz leer
  • hochgeladen von Björn Carstens

bc. Neu Wulmstorf. Die "Heide-Residenz zum Voßberg" an der B73 in Neu Wulmstorf ist verwaist. Das Seniorenheim steht seit Oktober vergangenen Jahres leer - seit die "SenVita Residenzen Seniorenheimbetriebsgesellschaft" insolvent gegangen ist. Die älteren Herrschaften mussten quasi über Nacht ihre Zimmer verlassen. Die Eigentümerin des Gebäudes, die Konzepta Grundstücksgesellschaft aus Berlin, sucht noch immer nach einem neuen Betreiber.

Ursprünglich sollte bereits im Mai wieder Leben einkehren, doch daraus wird nichts. "Wir verhandeln zwar mit drei Interessenten, doch noch sind wir nicht zu einem Ergebnis gekommen", sagt Rolf Thinius, Konzepta-Geschäftsführer auf Nachfrage. Die Sachlage sei komplizierter als gedacht.

In Kürze werde ein Seniorenheim mit rund 100 Plätzen im benachbarten Fischbek eröffnet. Um beim Werben um Bewohner mithalten zu können, soll sich laut Thinius der neue Betreiber mit seinem Konzept von der Fischbeker Einrichtung abgrenzen. Die Idee: In Neu Wulmstorf könnte ein Spezialheim für Demenzkranke entstehen. Thinius: "Der Bedarf wird ja leider immer größer."

Bei den Verhandlungen geht es auch um die Frage, wie viele Senioren in dem Heim untergebracht werden können. Zurzeit könnte das Heim 56 Bewohner in 23 Doppel- und zehn Einzelzimmern aufnehmen. Nach WOCHENBLATT-Informationen will ein neuer Betreiber gerne mehr Plätze schaffen, um die Wirtschaftlichkeit zu erhöhen. Da spielt die Heimaufsicht des Landkreises Harburg allerdings nicht mit. Stichwort Wohnqualität.

"Aus Sicht der Heimaufsicht müssten mehr Einzelzimmer geschaffen werden, um die Intimsphäre zu wahren", sagt Kreissprecher Bernhard Frosdorfer. Zudem gelten bei demenzkranken Bewohnern spezielle Anforderungen an die Pflegeeinrichtung. Noch läge der Heimaufsicht jedoch kein konkretes Konzept vor. Erst dann wolle man prüfen.

Der "Konzepta Grundstücksgesellschaft" läuft dagegen die Zeit davon. "Wir wollen so schnell wie möglich einen neuen Betreiber präsentieren. Möglichst noch im Sommer", sagt Rolf Thinius. Das Haus erwirtschafte derzeit keine Einnahmen, die Betriebskosten laufen dagegen weiter. Ein Hausmeister kümmere sich mehrmals die Woche um anfallende Reparaturen. Aktuell führe er Malerarbeiten durch. Eine grundlegende Sanierung des 18 Jahre alten Gebäudes soll laut Thinius aber erst beginnen, sofern ein neuer Betreiber gefunden ist.

Seit fast acht Monaten steht die Heide-Residenz leer
Autor:

Björn Carstens aus Buxtehude

Panorama
Coronatests sind noch immer wichtig
  2 Bilder

Wurden Corona-Testzentren viel zu früh geschlossen?

Experten warnen vor neuer Corona-Gefahr durch Urlaubsrückkehrer / Kritik aus der Politik (jab/thl). Sind die Corona-Testzentren der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen (KVN), die z. B. an den Krankenhäusern Winsen und Buchholz sowie in Stade neben dem Gebäude der Kassenärztlichen Vereinigung standen, zu früh geschlossen worden? Zwar gab es bisher noch keinen großen Ansturm auf die Arztpraxen, in denen die Tests jetzt durchgeführt werden sollen. Doch das kann sich schnell ändern: Die...

Politik
Üppig zeigt sich das Jakobskreuzkraut auf der Ökokontofläche bei Ramelsloh und Ohlendorf

Giftige Pflanze in Seevetal
Das Jakobskreuzkraut sorgt für Aufregung in Ramelsloh

ts. Ramelsloh. Das Jakobskreuzkraut breitet sich auf der sogenannten Ökokontofläche am Rübenberg und Hinter den Höllen in der Ortschaft Ramelsloh aus. Die giftige, hier heimische Pflanze kann die Gesundheit von Pferden und anderen Weidetieren bedrohen. Nach dem Verzehr können bereits geringe Mengen bei den Tieren zu Leberschäden führen. Bürger haben deshalb die Seevetaler Gemeindeverwaltung in einer E-Mail aufgefordert, das Jakobskreuzkraut auf der nachhaltig bewirtschafteten Fläche...

Service
Auch die Kosten für die Nutzung der Friedhofskapelle, hier am alten Friedhof in Buchholz, ist in der Satzung festgeschrieben

Bestattungskosten oft sehr unterschiedlich
So teuer ist das Sterben in Deutschland

WOCHENBLATT fragt bei den Verwaltungen nach den Bestattungskosten / Erhebung: In Köln ist's am teuersten (os). Köln ist in Deutschland die teuerste Großstadt zum Sterben. Das ist das Ergebnis einer Erhebung, die der Online-Bestatter Mymoria jüngst unter Berufung auf die Verbraucherinitiative „Bestattungskultur Aeternistas“ herausgab. Demnach werden in der Domstadt für Beisetzung, Trauerhalle und ein Erdreihengrab rund 2.600 Euro fällig, für ein Urnengrab 2.400 Euro. Im Durchschnitt liegen die...

Sport
Thilo Bade (re. im Spiel gegen Göttingen) hilft schon als Schlagmann im Erstligateam der Wild Farmers aus
  3 Bilder

Baseball in Dohren
Wild Farmers starten in ihre Jubiläums-Saison

30 Jahre Baseball in Dohren: Eine normale Saison wird es für Die Wild Farmers nicht geben – nur 150 Zuschauer pro Spiel sind zugelassen (cc). Nachdem das Baseballteam der Wild Farmers aus Dohren in drei Jahrzehnten schon viele Ausrufezeichen gesetzt hat, steht für alle Beteiligten nun fest, dass sowohl die erste Herrenmannschaft (1. Bundesliga), als auch die 2. Herren (2. Liga) in eine verkürzte Saison 2020 starten werden. Mit Heimsiegen des Erstligisten am Samstag, 8. August, 12 Uhr, gegen...

Politik
Auf dem Gelände der Stadtwerke an der Maurerstraße soll in einer Halle ein Feuerwehrfahrzeug stationiert werden

Sechsmonatige Probephase geplant
Feuerwehrstandort bei den Buchholzer Stadtwerken?

os. Buchholz. Steht bald ein Löschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Holm in der Waschhalle der Buchholzer Stadtwerke, um von der Maurerstraße zu Einsätzen z. B. ein Steinbeck auszurücken? Das sehen zumindest die Pläne der Stadtverwaltung und der Feuerwehrspitze vor, die Buchholz' Stadtjustiziarin Hilke Henningsmeyer jüngst im Bauausschuss vorstellte. Demnach soll es einen sechsmonatigen Probebetrieb geben und hinterher über weitere Schritte entschieden werden. Hintergrund der Maßnahme ist...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen