Ein Jahr länger im Amt
Neu Wulmstorfer verschieben ihr Schützenfest um ein Jahr

Ein Prosit auf die Fortsetzung des Königsjahres: Schützenkönig Rolf Hinze mit Königin Heidi und seinen Adjutanten Helwig und Martina Schwartau (re) sowie Jürgen und Bianca Prigge (2)
3Bilder
  • Ein Prosit auf die Fortsetzung des Königsjahres: Schützenkönig Rolf Hinze mit Königin Heidi und seinen Adjutanten Helwig und Martina Schwartau (re) sowie Jürgen und Bianca Prigge (2)
  • Foto: SV Neu Wulmstorf
  • hochgeladen von Nicola Dultz-Klüver

Wie alle Schützenfeste in der Region fällt auch das Schützen- und Volksfest in Neu Wulmstorf in diesem Jahr aus. Traditionell laden die Neu Wulmstorfer jeweils am dritten Sonntag im Juli zur großen Veranstaltung mit spannenden Schießwettkämpfen, Tanzabenden und Aktionen für die gesamte Bevölkerung ein. Doch wegen der gesetzlichen Beschränkungen durch die Corona-Pandemie muss die Veranstaltung abgesagt werden.
Für die aktuellen Würdenträger bedeutet das, dass es keine Nachfolger geben wird. Da lag es nahe, ihre Amtszeit um ein Jahr zu verlängern. Sie werden nun alle als Würdenträger 2019/2021 in die Vereinschronik eingehen.
Für den aktuellen Schützenkönig Rolf Hinze „Der Traditionelle“ mit Königin Heidi und den Adjutantenpaaren Helwig und Martina Schwartau sowie Jürgen und Bianca Prigge wird es aus diesem Grund ein ganz besonderes Königsjahr werden. Die Ballsaison mit dem Besuch der Königsbälle der befreundeten Nachbarvereine sowie dem Kreis- und Landeskönigsball haben sie mit viel Freude und einer großen Abordnung der Neu Wulmstorfer Schützen erlebt. Der Besuch der Schützenfeste der Nachbarvereine und auch ihr eigener Kommers werden nun auf 2021 verschoben.
Dennoch wird es an dem "Schützenfestwochenende" viele kleine Zusammenkünfte von Schützen im Rahmen der Corona-Vorgaben geben. Ebenso sollen die Häuser und Gärten mit den grün/weißen Schützenfahnen und -fähnchen geschmückt werden.
Die Neu Wulmstorfer Schützen hoffen, dass das Vereinsleben spätestens 2021 wieder unter normalen Bedingungen aufgenommen werden kann und laden die Neu Wulmstorfer Bürgerinnen und Bürger jetzt schon ein, an den Veranstaltungen teilzunehmen.

Das Grußwort des Präsidenten und Medienreferenten
Liebe Neu Wulmstorfer Bürgerinnen und Bürger,
aufgrund der Corona Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen durch die Beschlüsse der Bundesregierung und der Länder, mussten wir -wie viele andere Vereine auch- unser Schützenfest 2020 leider absagen.
Schon im April haben wir uns schweren Herzens entschlossen, dass in diesem Jahr ebenfalls sämtliche Veranstaltungen, wie das Eröffnungsschießen, das Pokalschießen, der Königinnen- und Königsabend, das Schlussschießen und der Königsball nicht stattfinden. Es werden keine neuen Würdenträger ausgeschossen.
Diese Entscheidungen sind uns im Vorstand nicht leicht gefallen, aber die Fürsorgepflicht für unsere Mitglieder und Gäste des Vereins ließen uns keine andere Möglichkeit.
Unsere aktuellen Würdenträger haben sich bereit erklärt, zu verlängern und bleiben als „Würdenträger 2019/21“ bis zum nächsten Jahr im Amt. Dafür ein ganz herzliches Dankeschön.
Aber auch ohne Schützenfest 2020 geht unser Vereinsleben natürlich weiter. So haben wir unseren Kleinkaliber-Gewehrstand von der analogen/mechanischen Funktionsweise auf die moderne elektronisch/digitale Messtechnik umgestellt. Einen Teil der benötigten finanziellen Mittel haben wir mit einem Projekt im Rahmen des Crowdfunding "Viele schaffen mehr" der Volksbank Lüneburger Heide eG durch Spenden beschafft. Wir bedanken uns an dieser Stelle ganz herzlich bei den Unterstützern für die finanziellen Beiträge zur Realisierung unseres Projektes.
Mit unserer Festschrift „Volltreffer 2020/21“ möchten wir Ihnen - auch ohne Schützenfest- einen umfassenden Einblick über die vielfältigen Veranstaltungen, sportlichen Erfolge und dem allgemeinen Vereinsleben des vergangenen und kommenden Jahres vermitteln. Diese Festschrift liegt ab Anfang Juli 2020 in den Geschäften unserer Inserenten kostenlos für interessierte Leser der Gemeinde bereit.
Nach den Lockerungen der Corona Vorschriften haben wir ganz langsam wieder mit dem Trainingsbetrieb für unsere Sportschützen begonnen. Wir hoffen, dass wir unsere Schießsportanlage nach der Sommerpause wieder für alle Nutzer vollständig öffnen können.
Schon jetzt möchten wir Sie im Namen des Vorstandes, unseres amtierenden Schützenkönigs Rolf Hinze „Der Traditionelle“ und aller amtierenden Würdenträger ganz herzlich zu unseren Aktivitäten 2021 einladen.
Wir hoffen, sie bei den zukünftigen Aktivitäten unseres Vereins bald wieder begrüßen zu können. Bleiben Sie gesund.

Hartmut Wiegers, Präsident 
Udo Martens, Medienreferent

Autor:

Nicola Dultz-Klüver aus Buxtehude

Panorama
  3 Bilder

Eklat zwischen dem Künstler Erwin Hilbert und dem Vorstand der St.-Petri-Kirche
Kunstausstellung in Buxtehuder Kirche vorzeitig beendet

sla. Buxtehude. Nach etlichen Vorfällen, über die das WOCHENBLATT berichtete, hat der Kirchenvorstand der St.-Petri-Kirchengemeinde die Kunstausstellung "Jesus und andere Gestalten" sowie die weitere Zusammenarbeit mit dem Künstler Erwin Hilbert vorzeitig beendet. Der Entschluss wurde durch Pastor Michael Glawion nach dem Druck der Wochenendausgabe bekanntgegeben. Die genauen Hintergründe, die zu dieser Entscheidung führten, werden in der nächsten WOCHENBLATT-Ausgabe am Mittwoch ausführlich...

Politik
Wenn sich in der Biotonne Maden sammeln, ist das nicht gefährlich, beruhigt der Landkreis

Antwort des Landkreises Harburg auf FDP-Antrag
Maden in Biotonnen sind ungefährlich

(os). Wenn sich in der Biotonne Maden sammeln oder die Tonne einen unangenehmen Geruch verbreitet, ist das für Menschen ungefährlich. Das geht aus der Antwort des Landkreises Harburg auf eine Anfrage der FDP-Kreistagsfraktion hervor. Wie berichtet, wollten die Freidemokraten wissen, ob es möglich ist, die Biotonne in den Monaten zwischen Mai und September jede Woche und nicht wie derzeit alle 14 Tage leeren zu lassen. Die FDP-Fraktion hatte auf viele Klagen von Bürgern verwiesen, denen beim...

Panorama
Die DLRG rät, nur an bewachten Badestellen ins Wasser zu gehen

Viele Tote an ungesicherten Badestellen
24 Menschen sind bisher in Niedersachsen ertrunken

(bim). Eine Zwischenbilanz der bisherigen Ertrinkungszahlen veröffentlichte jetzt der DLRG-Bundesverband. Demnach sind in Niedersachsen 24 Menschen ertrunken und damit fünf weniger als im Vorjahr. Im Ländervergleich erreicht Niedersachsen dennoch den dritthöchsten Wert (in Nordrhein-Westfalen sind es 26, in Bayern 35). Bundesweit wurden 192 Ertrunkene registriert. Die meisten Unfälle ereignen sich nach wie vor im Binnenland - besondere Gefahr besteht an ungesicherten Badestellen, wie...

Panorama
Bei Drochtersen soll die A 20 die Elbe unterqueren. Der Tunnelbau könnte - wenn alles gut läuft - 2025 beginnen

Fertigstellung der A 20 weiter für 2030 angepeilt
Neuer Elbtunnel: Baubeginn soll 2025 sein

Ab 2030 sollen die ersten Autos durch den neuen Elbtunnel bei Drochtersen rollen.(jd).  Der Termin 2030 wurde in den Vorjahren immer wieder von Planern und Politikern genannt. Jetzt bestätigte der schleswig-holsteinische Verkehrsminister Bernd Buchholz noch einmal indirekt die Zeitplanung: Er rechne damit, dass die A 20 in seinem Bundesland ab 2030 in ihrer kompletten Länge befahren werden kann, erklärte der Minister. Er dürfte dabei auch an die Elbquerung gedacht haben. Denn ohne den Tunnel...

Politik
Auf dem Gelände der Stadtwerke an der Maurerstraße soll in einer Halle ein Feuerwehrfahrzeug stationiert werden

Sechsmonatige Probephase geplant
Feuerwehrstandort bei den Buchholzer Stadtwerken?

os. Buchholz. Steht bald ein Löschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Holm in der Waschhalle der Buchholzer Stadtwerke, um von der Maurerstraße zu Einsätzen z. B. ein Steinbeck auszurücken? Das sehen zumindest die Pläne der Stadtverwaltung und der Feuerwehrspitze vor, die Buchholz' Stadtjustiziarin Hilke Henningsmeyer jüngst im Bauausschuss vorstellte. Demnach soll es einen sechsmonatigen Probebetrieb geben und hinterher über weitere Schritte entschieden werden. Hintergrund der Maßnahme ist...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen