Grünes Licht für dritte Krippenkraft in Neu Wulmstorf

ab. Neu Wulmstorf. In der jüngsten Sitzung des Neu Wulmstorfer Jugendausschusses wurde der Antrag der SPD, eine dritte Krippenkraft einzuführen, einstimmig angenommen und jetzt vom Neu Wulmstorfer Rat genehmigt.

„Dieser Antrag wird zwar vorübergehend unseren Haushalt belasten, aber dadurch, dass diese Maßnahme in vollem Umfang vom Land finanziert wird, handelt es sich um einen durchlaufenden Posten. Dieser wird später ausgeglichen“, sagt Tobias Handtke, Fraktionsvorsitzender der SPD, zu dem Ergebnis.

Der stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Sven Gottschewsky sieht nun eine Herausforderung darin, trotz des Erzieher-Mangels auf dem Arbeitsmarkt gute Kräfte für eine dauerhafte Anstellung zu finden.

„Den Kindern muss es ermöglicht werden, eine stabile Bindung zu den
Betreuern aufzubauen“, so Gottschewsky. „Das ist eine wichtige Voraussetzung für eine qualitativ gute Be-treuung.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.