Rübke: Feuerwehrhaus wird neu gebaut

Idee: Ein neues Feuerwehrhaus bauen, das jetzige zum 
Dorfgemeinschaft umfunktionieren
  • Idee: Ein neues Feuerwehrhaus bauen, das jetzige zum
    Dorfgemeinschaft umfunktionieren
  • hochgeladen von Alexandra Bisping


Kann das jetzige Gebäude umfunktioniert werden?

ab. Rübke. Ein neues Feuerwehrhaus muss in Rübke her. Wie das aussehen könnte, darüber berieten jetzt der Bau- sowie der Verkehrsausschuss in einer gemeinsamen Sitzung. Sie sprachen sich geschlossen dafür aus, das Gebäude als Neubau auf dem aktuellen Grundstück zu planen und umzusetzen. Ein dritter Stellplatz für ein Löschfahrzeug soll dabei berücksichtigt werden.

Schon jetzt sind die Rübker Feuerwehrkräfte überwiegend in Neu Wulmstorf im Einsatz. Die Gemeinde geht davon aus, dass mit dem Anstieg der Neu Wulmstorfer Bevölkerung, wie z.B. dem Bau der "Lessinghöfe" und dem Zuzug von ca. 1.000 Anwohnern, die Einsätze der Feuerwehren ansteigen. Dazu kommt der Anschluss der A26 an Rübke - und somit neue Aufgaben für die Einsatzkräfte. Bedeutet: Die Rübker Feuerwehr braucht ein drittes Löschfahrzeug, dafür fehlt im alten Feuerwehrhaus aber der Platz.

Seit 2015 hatte sich eine Arbeitsgruppe (AG) mit der Situation auseinandergesetzt. Für das Ergebnis erntete sie von den Ausschussmitgliedern einiges an Kritik: Der Entwurf würde zu wenig Information enthalten, die Kostenaufstellung sei zu undetailliert, es fehle an weiteren Vorschlägen. "Ich hätte gerne gewusst, welche Kosten auf uns zukommen, wenn das Gebäude an einer anderen Stelle errichtet werden würde", bemängelte der Fraktionsvorsitzende der CDU, Malte Kanebley. Über die nur vierseitige Vorlage habe er sich geärgert und auch darüber, dass er ein Millionenprojekt beurteilen solle, über das so wenig bekannt sei. Auch die sehr übersichtliche Kostenaufstellung erschließe sich ihm nicht. Die Politik hätte mehr in die Arbeit der AG mit einbezogen werden müssen. Generell befürworte seine Fraktion aber den Neubau.

Das konnte AG-Mitglied Gabriele Max vom Sachgebiet Hochbau nicht auf sich sitzen lassen. "Die Zahlen sind nicht aus der Luft gegriffen", verteidigte sie sich und sprach von einer gängigen Kostenerrechnung aus Größen wie Grundriss und Index. Vergleiche zu anderen Feuerwehren habe die AG ebenfalls gezogen. Die Kostenaufstellung habe ein Architekt sogar als zu niedrig bewertet. Zum jetzigen Zeitpunkt könne eine detailliertere Aufstellung aber noch nicht geliefert werden.

"Dass wir die Politik zu wenig eingebunden haben, nehmen wir mit auf den Weg und wollen es in Zukunft anders machen. Für dieses Projekt ist es leider zu spät", bedauerte AG-Mitglied Miriam Rathmann vom Fachbereich Ordnung und Soziales. Den Mangel an weiteren Entwürfen begründete sie damit, dass man nur noch mit "einer Variante ins Rennen gehen wollte." Denn bei einem positiven Ausgang der Sitzung hoffe sie, den Fachplaner bereits im Frühjahr beauftragen zu können. "Dann wäre das neue Gebäude voraussichtlich im Sommer 2020 fertig."

Eine charmante Idee brachte Jan Hauschildt (CDU) zur Sprache: Er schlug vor, das erst 30 Jahre alte Feuerwehrhaus stehen zu lassen und als Dorfgemeinschaftshaus zu nutzen. Das Grundstück sei groß genug, um neben dem jetzigen ein neues Feuerwehrhaus zu errichten. Eine Idee, die auch anderen Mitgliedern gefiel.

Verwaltung und AG wollen nun klären, wie teuer ein alternativer Standort wäre und wie hoch die Unterhaltskosten ausfallen, sollte das alte Feuerwehrhaus umfunktioniert werden. Der Neubau des Feuerwehrhauses schlägt mit 2,3 Millionen Euro zu Buche.

Gesellschaftlicher Mehrwert
Aus dem Feuerwehrhaus ein Dorfgemeinschaftshaus machen? Meiner Meinung nach eine tolle Idee, die weitere Überlegungen wert ist. Ein 1986 erbautes Haus, das weder sanierungsbedürftig noch beschädigt ist, einfach abzureißen, auch wenn der Bau damals "nur" 683.000 D-Mark gekostet hatte - da blutet mein Herz.

In der Kostenaufstellung der AG wird der Abriss des jetzigen Feuerwehrhauses mit rund 80.000 Euro angegeben. Anstatt das Haus abzureißen, könnte das Geld eingespart und in Unterhalt und Umbau investiert werden. Rübke hätte damit einen Ortsmittelpunkt und könnte das Haus weiterhin für Veranstaltungen nutzen.
Alexandra Bisping

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Panorama

12. April: Die aktuellen Corona-Zahlen aus dem Landkreis Harburg
Die Gemeinde Hollenstedt beklagt einen Corona-Toten

(sv). Der Landkreis Harburg meldet am heutigen Montag, 12. April, einen Corona-Toten aus der Samtgemeinde Hollenstedt. In Hollenstedt sind nun drei von insgesamt 98 Menschen im Landkreis am oder mit dem Coronavirus verstorben. Der Inzidenzwert geht heute wieder leicht zurück, von 66,42 am Sonntag auf 60,53 am heutigen Montag. Die aktiven Fälle sinken auf 225, das sind 30 weniger als am Vortag. In den letzten sieben Tagen meldete der Landkreis 154 Fälle. Insgesamt sind seit Beginn der Pandemie...

Service
Die Grafik zeigt, wie stark die Zahlen in dieser Woche gestiegen sind

Inzidenzwert im Landkreis Stade über 100: Jetzt droht verschärfter Lockdown
Wert in vier Tagen verdoppelt: Höchste Sieben-Tage-Inzidenz in diesem Jahr im Kreis Stade

jd. Stade. Die Corona-Zahlen im Landkreis Stade gehen gerade durch die Decke: Erstmals in diesem Jahr ist die Sieben-Tage-Inzidenz über den Wert von 100 gestiegen. Am Sonntag, 11. April, wird ein Inzidenzwert von 113,0 gemeldet. Zuletzt gab es einen so hohen Wert am 28. Dezember (112,5). Damit hat sich die Sieben-Tage-Inzidenz innerhalb von nur vier Tagen verdoppelt. Am Mittwoch lag sie noch bei 56,2. Die hohe Sieben-Tage-Inzidenz von 113,0 ist Folge der seit Tagen steigenden Zahl an...

Wirtschaft
Das Dow-Werk in Stade-Bützfleth

Chemiewerk führt Verkaufsgespräche über Unternehmensteile
Dow Stade: Verkauf wird konkreter

sb/jd. Stade. Die Pläne der Dow in Stade, Teile des Chemiewerks an der Elbe zu verkaufen, werden konkreter. Erste Verhandlungen seien angelaufen, teilt das Unternehmen mit. Betroffen sind Teile der Infrastruktur und des Dienstleistungsbereichs. Verkaufs-Überlegungen für Stade seien Teil einer weltweiten Firmen-Strategie, teilte Firmensprecher Stefan Roth mit. Bereits im Juli 2020 habe Dow global angekündigt, die Nicht-Produktionsbereiche zu überprüfen im Hinblick auf die Möglichkeit, eine...

Sport
Den 31:19-Sieg über Ketsch bejubelte das Luchse-Team euphorisch
2 Bilder

1. Handball-Bundesliga
"Luchse" mit verdientem 31:19-Heimsieg

(cc). Die Hoffnung auf den Klassenverbleib in der 1. Bundesliga lebt: Am Samstagabend hat sich die abstiegsbedrohte Mannschaft der Handball-Luchse (HL) Buchholz 08-Rosengarten verdient mit 31:19 (Halbzeit: 16:10) Toren in heimischer Nordheidehalle gegen die Kurpfalz Bären aus Ketsch durchgesetzt. Beste Werferin war Kim Berndt mit acht Toren. "Meine Mannschaft hat zu 90 Prozent das umgesetzt, was ich ihr vorgegeben habe. Bis auf unsere kurze Schwächephase in der ersten Halbzeit ist uns ein...

Panorama
Ein Hinweisschild - wie auf dieser Fotomontage - könnte bereits am Eingangstor des Impfzentrums für Klarheit sorgen

Stader Impfzentrum: "Heute nur AstraZeneca im Angebot"
Impfen ist kein Wunschkonzert: Wer umstrittenen Impfstoff nicht will, muss wieder gehen

jd. Stade. "Hier gibt es nur Astra": Hängt solch ein Schild an einer Kneipe, dann weiß jeder Gast, dass nur diese eine Biersorte im Ausschank ist. Ähnlich wie ein Kneipenwirt würde auch Nicole Streitz, Leiterin des Stader Impfzentrums, es gern handhaben. Am Eingang des Impfzentrums könnte dann der Hinweis stehen: "Heute nur AstraZeneca." Damit würde sie sich und ihren Mitarbeitern möglicherweise viel Ärger ersparen, meint Streitz. "Wer draußen das Schild liest und nicht mit AstraZeneca geimpft...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen