++ A K T U E L L ++

In Harsefeld gibt es schon wieder Probleme mit dem Trinkwasser

Startnummern ab sofort erhältlich / Vom 10. bis 17. Juli wird gelaufen
Start zum Heidelauf in Neu Wulmstorf

Erinnerung an vergangene Zeiten: Der Heidelauf, hier 2018, gehörte jedes Jahr zu den Mega-Events
2Bilder
  • Erinnerung an vergangene Zeiten: Der Heidelauf, hier 2018, gehörte jedes Jahr zu den Mega-Events
  • Foto: Mitja Schrader
  • hochgeladen von Susanne Laudien

nw/sla. Neu Wulmstorf. Vom 10. bis 17. Juli heißt es in Neu Wulmstorf: "Auf die Plätze, fertig, los!" beim mittlerweile 18. Heidelauf. Die Veranstalter, die DLRG OG Neu Wulmstorf, Heidesiedlung e.V., Jugendzentrum „Blue Star“, Kirchengemeinde der Lutherkirche und die SPD Neu Wulmstorf, haben eine Corona-konforme Veranstaltung auf die Beine gestellt. Die bekannte Strecke soll in dem Aktionszeitraum gelaufen, gewalkt oder gewandert werden. Startnummern gibt es ab sofort bei Edeka-Warncke in Neu Wulmstorf gegen eine Spende von mindestens fünf Euro. Die Spendenbeträge kommen diesmal der Jugendgruppe der DLRG Neu Wulmstorf zugute.
Die Initiatoren können es gar nicht abwarten, dass es losgeht, und wissen, dass es vielen genauso geht. Daher wollen sie gemeinsam eine richtig tolle Aktion daraus machen. Alle können teilnehmen und auch die Jüngsten können mitlaufen. Die Strecke ist auch als Spaziergang für die gesamte Familie zu bewältigen, denn es sollen nicht nur Sportlerinnen und Sportler motiviert werden. Als Erinnerung und Belohnung gibt es nach dem sportlichen Einsatz eine Urkunde, die bei der Startnummerausgabe abgeholt werden kann.
Die Strecke wird durch Pfeile aus Sägespänen gekennzeichnet, zudem gibt es eine Karte auf www.facebook.de/HeidelaufNeuWulmstorf.
Weitere Infos bei Tobias Handtke unter ( 0176/46776778 oder per Mail: heidelauf@gmx.de. Die Veranstalter freuen sich zudem über viele Fotos und Posts vom Heidelauf auf der Facebook-Seite. Anschließend werden unter allen eingesendeten Fotos noch einige Preise aus der Region verlost.

Erinnerung an vergangene Zeiten: Der Heidelauf, hier 2018, gehörte jedes Jahr zu den Mega-Events
Autor:

Susanne Laudien aus Buxtehude

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Panorama
Katharina Bodmann und Antonino Condorelli wollen mit Fotos und Videos erkunden, wie das Leben nach Corona für die Menschen weitergeht
4 Bilder

Katharina Bodmann und Antonino Condorelli
"Re-Start": Ein Fotoprojekt für Schwung nach Corona

tk. Buxtehude. Was passiert, wenn ein Fotojournalist und eine Fotografin aus Buxtehude treffen und gemeinsam darüber nachdenken, wie auf die Lähmung des gesellschaftlichen und kulturellen Lebens durch Corona mit einer positiven Botschaft reagiert werden kann? Sie entwickeln ein Fotoprojekt. "Re-Start" heißt das, was Katharina Bodmann und Antonino Condorelli angehen. Sie machen in einem Open-Air-Studio Porträtfotos und lassen die Fotografierten in einem Video erzählen. Was hat sie bewegt, worauf...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen