Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ansturm aufs Kürbisfest in Rade

Joline (19, li.) und Janice (14) aus Hollenstedt schnitzten Kürbisse für den Geburtstag ihres Opas Fotos: bim
bim. Rade. Ein regelrechter Besucher-Ansturm überraschte Familie Bartels beim Kürbisfest auf ihrer Fläche an der B3 bei Rade. Bereits am Samstag strömten Hunderte Gäste zu der beliebten Veranstaltung. "Es ist klasse besucht. Normalerweise ist der Haupttag der Sonntag", freute sich Hof-Chef Heiner Bartels, dessen Vater früh Suppen-Nachschub liefern musste.
An den Ständen waren schöne Gestecke - mit und ohne Kürbis, Dekoratives für Haus, Hof und Garten, Gefilztes und selbstgenähte Kinderkleidung zu erstehen. Und natürlich suchten sich die Gäste ihre Lieblingskürbisse aus dem reichhaltigen Angebot aus - gar nicht so einfach, bei der Auswahl von 100 Sorten.
Die Kinder konnten auf zwei Hüpfburgen und auf der Strohrutsche toben, sich schminken lassen oder ihr Geschick beim Kürbisschnitzen unter Beweis stellen. "Es ist eine schöne Veranstaltung. Diese Kombination ist toll. Während die Erwachsenen sich für die Kürbisse interessieren, wird auch den Kindern etwas geboten", sagten Regina und Hartmut Hoffmann, die mit ihren Enkeln Luis (7) und Mina (6) aus Itzenbüttel (Samtgemeinde Jesteburg) nach Rade gekommen waren.
Die Besucher konnten sich zudem allerlei Köstlichkeiten vom Kürbis schmecken lassen - von Kürbispfanne über Kürbissuppe bis hin zur Kürbiswurst.
Die Mischung aus Kürbisleckereien, Kunsthandwerk und Kinderprogramm kam bestens an.