Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ein volles Gotteshaus: Rund 300 Gäste kamen zur Einweihung des renovierten Gemeindehauses in Neu Wulmstorf

Wann? 09.10.2018

Wo? Gemeindehaus, Bei der Lutherkirche 5, 21629 Neu Wulmstorf DEauf Karte anzeigen
Das neue Gemeindehaus ist fertig Foto: wd
Neu Wulmstorf: Gemeindehaus | Mit einem vollen Gotteshaus feierte die Lutherkirchengemeinde Neu Wulmstorf vergangenen Mittwoch die Einweihung ihres sanierten und zukunftsfähig gestalteten Gemeindehauses, Bei der Lutherkirche 5. Rund 300 Gemeindemitglieder nahmen am Einweihungsgottesdienst teil und feierten anschließend in den neuen Räumen weiter.
Der Umbau war nach 50 Jahren unter anderem notwendig geworden, weil die Kirchengemeinde ihr zweites Gemeindehaus im Ortskern an der Wilhelm-Busch-Straße verkauft hatte und jetzt im verbleibenden Haus alles unterbringen musste, was bislang auf zwei Häuser verteilt war. So befindet sich jetzt auch das Kirchenbüro im Erdgeschoss des Gemeindehaus, Bei der Lutherkirche 5, was Gemeindesekretärin Astrid Schlabbach und Kirchenvorstand Wilfried Hochfeld sehr begrüßen. "Kirchenbüro, Kirche, Gemeindehaus, Kindergarten und Friedhof befinden sich jetzt nah beieinander auf einem Areal", sagt Wilfried Hochfeld. "Somit haben Pastoren und Mitarbeiter der Kirchengemeinde kurze Wege." Auch die Ehrenamtlichen, die den Gemeindebrief verteilen, haben jetzt wieder eine zentrale Stelle, wo sie die Exemplare abholen können.
Ein weiterer Grund für die Sanierung war der Wunsch nach Barrierefreiheit. "Unsere Gemeindemitglieder werden alle älter und die Mobilität lässt nach", so Hochfeld. Alle Räume im Haus sind mit Rollator und Rollstuhl gut zu erreichen. In den ersten Stock, wo sich der große Gemeindesaal, die Küche und die sanitären Anlagen befinden, fährt ein Fahrstuhl, im Erdgeschoss befinden sich ein weiteres - behindertengerechtes - WC, das Büro des Diakons, Räume für die Jugendarbeit, eine kleine Teeküche, ein Archivraum und zwei Seminarräume.
Dämmung, Beleuchtung und Böden sind neu und der Gemeindesaal ist mit Multimedia-Technik ausgestattet. Auch die Akustik wurde verbessert.
Sieben Monate lang haben die Umbaumaßnahmen gedauert, für die Gewerke Hand in Hand gearbeitet haben. "Wir haben Unternehmen aus der Region beauftragt, die wirklich gute Arbeit geleistet haben", sagt Wilfried Hochfeld.
• Die Hälfte der rund 700 Euro, die bei der Kollekte im Rahmen des Eröffnungsgottesdienst gesammelt wurden, wird an Hinz & Kunzt gespendet. Die andere Hälfte wird für die Einrichtung des Gemeindehauses verwendet.