Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Engel haben Konjunkur

Bieten Engel in etlichen Varianten: die Ehrenamtliche Hildegard Meinke und Christiane Huß, Geschäftsführerin der Bibel- und Missionsgesellschaft

Türöffner zum Glauben: Himmelsboten in allen Formen sind der Renner in der Christlichen Buchandlung in Stade

tp. Stade. Ob blauer Engel aus Keramik, geflügeltes Geisteswesen aus Naturholz, Engelsbilder auf Trauer-, Hochzeits- und Taufkarten oder Engelssprüche auf Haus-Schildern - in Stade haben die himmlischen Boten in jeder Form und Größe Konjunktur. Die Mitarbeiter in der kleinen Christlichen Buchhandlung im Schatten der St. Cosmae-Kirche berichten von einem anhaltenden Nachfrage-Boom. "Und das nicht nur zu Weihnachten", sagen die ehrenamtliche Verkäuferin Hildegard Meinke (61) und Christiane Huß (55), Geschäftsführerin der Stader Bibel- und Missionsgesellschaft, die den Buch-Shop mit florierendem Devotionalien-Handel betreibt.

Im Teil zwei der WOCHENBLATT-Sommerserie "Rund um den Kirchturm" gewähren Hildegard Meinke und Christiane Huß Einblick in das wachsende Engelssortiment, das besonders bei Touristen beliebt ist, die nach der Besichtigung der Altstadt-Gotteshäuser St. Cosmae und St. Wilhadi nach einem sakralen Andenken Ausschau halten. Der absolute Renner sind metallisch-funkelnde Einkaufswagen-Chips mit Engels-Emblem. "Von denen nimmt fast jeder Kunde einen mit", so Hildegard Meinke.

Als Trostspender und Mutmacher in schweren Zeiten dienen kleine, flache Bronze-Engel, die - fest in der Hand gehalten, die Körperwärme ihres Besiitzers aufnehmen und so selbst zum Wärmespender werden.

Kinder und Jugendliche sind ganz verrückt nach lustigen Engels-Stempeln, mit denen sie in ihren Konfirmandenbüchern die regelmäßigen Gottesdienstbesuche eintragen.
Nicht zuletzt findet Engels-Literatur reißenden Absatz: Oben auf der Beliebtheits-Skala steht der Titel "50 Engel für das Jahr - ein himmlisches Buch zum Schmökern und Verschenken" von dem Bestseller-Autor und Mönch Anselm Grün. Auch sei die Bibel voller Engels-Passagen, so Huß. Die Gottesbotschafter in der Heiligen Schrift seien nahezu allesamt echte Sympathieträger. "Denn Engel nehmen dich mit alle deinen Fehlern an."

Die Laden-Chefin führt die Engels-Konjunktur auf den niederschwelligen Ansatz zurück: Interessenten fänden über Engel viel einfacher den Zugang zur Religion als über die aus Sicht von Kritikern mit Strenge behafteten Kruzifixe. "Engel sind also echte Türöffner zum Glauben", sagt sie.

Angesichts der anhaltenden Nachfrage will die Christliche Buchhandlung die Warenpalette erweitern. Christiane Huß: "Wir haben massenweise neue Artikel bestellt." Die Buchhandlung zieht in Kürze in größere Räume in der ehemaligen Einhorn-Apotheke.

http://www.stader-bibelgesellschaft.de