Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Köstlichkeiten vom Kürbis und tolles Kinderprogramm in Rade

Wann? 23.09.2018 11:00 Uhr bis 23.09.2018 17:00 Uhr

Wo? Kürbisfeld Hof Bartels, B3, 21629 Neu Wulmstorf DEauf Karte anzeigen
Freuen sich auf viele Besucher (v. li.): Annika, Hauke (9), Tjark (12) und Heiner Bartels Fotos: bim
  Neu Wulmstorf: Kürbisfeld Hof Bartels | bim. Rade. Allerhand Gaumenfreuden und ein abwechslungsreiches Kinderprogramm werden den großen und kleinen Besuchern beim Kürbisfest auf dem Hof Bartels in Rade an der B3 geboten. Am Samstag und Sonntag, 22. und 23. September, jeweils von 11 bis 17 Uhr erhalten die Gäste außerdem Informationen über die rund 100 verschiedenen Kürbissorten und eine Auswahl ungewöhnlicher Kartoffel- und Tomatensorten, die vom Hof Bartels selbst angebaut und direkt vermarktet werden.
Die Kinder können sich schminken lassen, Kürbisse schnitzen und bemalen, sich über tolle Tierchen und andere Kreationen eines Luftballonkünstlers freuen und sich auf der Hüpfburg und der großen Strohrutsche austoben. Lehrreich geht es am Stand des Hegerings zu, der den Kleinen die heimischen Wildtiere näher bringt und zum Nistkastenbau einlädt.
Weithin sichtbar sind seit Wochen die gut bestückten Kürbispyramiden des Hof Bartels. "Das warme Wetter der vergangenen Monaten war für die Kürbisse weitgehend in Ordnung. Wegen der Trockenheit haben wir allerdings einen Teil der Flächen beregnet. Von April an war es trocken, das war auch für die Kürbispflanzen anstrengend, die sich schützen, indem sie die Früchte früher abschmeißen", erläutert Hof-Chef Heiner Bartels. "Wir hatten trotzdem eine gute Ernte. Und im Vergleich zum Regenjahr 2017 sind die Kürbisse länger haltbar." Außerdem hat die viele Sonne den Kürbissen auch insofern gut getan, dass die Farbenpracht der Früchte in diesem Jahr besonders intensiv ist.
Nach wie vor der Renner bei den Speisekürbissen ist der Hokkaido. "Aber die Verbraucher sind durch die Koch-TV-Sendungen neugieriger und experimentierfreudiger geworden, auch andere Sorten auszuprobieren. Das war vor 20 Jahren noch nicht so", hat Heiner Bartels beobachtet. Rezepte für Koch-Ideen hält der Hof Bartels ebenfalls bereit.
Nachgefragt werden zum Beispiel auch der Muskat-, Butternut- und der Roulette-Kürbis. Interessant auch der Spaghetti-Kürbis, der nudel-artige Fasern hat. "In diesem Jahr sind auch weiße und blau-grüne Kürbisse für Dekorationen gefragt", so Hof-Chefin Annika Bartels.
Die Kürbisse und die anderen Gemüsesorten sind nicht nur beim alle zwei Jahre stattfindenden Kürbisfest erhältlich, sondern durchgehend bis Ende Oktober an sieben Tagen in der Woche. "Wir haben eine große Tomaten-Auswahl, darunter auch ein paar Exoten, und viele Kartoffelsorten - von mehlig bis festkochend", so Heiner Bartels. Die Kartoffelsorten tragen Namen wie "Rosa Tannenzapfen", "Rote Emely" oder "Blauer Schwede". "Die Kunden sind dankbar dafür, dass wir eine so große Vielfalt anbieten", sagt Heiner Bartels.
Im Hofladen finden die Kunden weiterhin unter anderem dekorative Accessoires rund um den Kürbis - Gestecke, Körbe und weiteres Schönes zum verschenken - sowie verschiedene Marmeladen, diverse Fruchtsäfte oder süß-sauer eingelegten Kürbis.

Gaumenfreuden vom Kürbis

Köstlichkeiten rund um den Kürbis können gekostet werden. So gibt es Kürbispfanne, Kürbisuppe und -salat sowie Kürbiswaffeln. Eine Spezialität, die es nur beim Kürbisfest gibt: die Kürbisbratwurst, die Schlachter "Meiers Landladen" kreiert. "Da ist für jeden Geschmack etwas dabei", ist Heiner Bartels überzeugt.
Im Kuchenzelt wird eine große Auswahl an selbstgebackenen Torten geboten. Den Erlös aus dem Kuchenverkauf spendet Familie Bartels wie bei den vorangegangenen Kürbisfesten dem Universitätsklinikum Eppendorf.