Neue Stader Wochenblatt - Blaulicht

Beiträge zur Rubrik Blaulicht

Die Zahl beschlagnahmter gefälschter Impfausweise im Landkreis Stade steigt rasant

Polizei im Kreis Stade ist alarmiert
Rasante Zunahme: Immer mehr gefälschte Impfausweise

tk. Stade. Je strenger die Corona-Regeln werden, desto mehr  Betrüger werden aktiv. "Die Zahl der gefälschten Impfpässe im Landkreis Stade hat in den vergangenen zwei Wochen rasant zugenommen", sagt Polizeisprecher Rainer Bohmbach. Die Dunkelziffer dürfte noch deutlich höher sein. Aus den bisherigen Ermittlungen weiß die Polizei: Es sind vor allem Impfunwillige, die um die Kosten für Tests bei den 3G-Regeln herumkommen oder aber die 2G-Regeln (genesen oder geimpft) betrügerisch umgehen wollen....

  • Stade
  • 22.10.21
  • 1.613× gelesen
  • 1

Tatorte in Stade und Harsefeld
Einbrüche in zwei Rohbauten

nw/tk. Stade. Einbrecher sind in der Nacht von Montag auf Dienstag in Stade am Heckenweg in den Rohbau eines  Mehrfamilienhauses eingedrungen und haben Baumaterialien entwendet. Der Schaden wird auf ca. 1.500 Euro geschätzt. In Harsefeld in der Buxtehuder Straße sind ebenfalls Unbekannte auf das Gelände einer Großbaustelle gelangt und haben dort eine Holzplatte, mit der eine Wohnung verschlossen war, abgebrochen. Was der oder die Täter dann aus dem Gebäude entwenden konnten, steht zur Zeit noch...

  • Stade
  • 21.10.21
  • 128× gelesen

Ermittlungen aufgenmmen
Polizei Drochtersen sucht Unfallverursacher

jab. Drochtersen. Die Polizei sucht den Verursacher eines Unfalls auf dem Parkplatz des Rewe-Marktes in der Drochterser Straße. Am Montagvormittag war mit einem unbekannten Fahrzeug gegen einen parkenden grauen Ford Galaxy geprallt und hatte den Kotflügel hinten links eingedrückt sowie eine Felge hinten links zerkratzt. Ohne sich um die Schadenregulierung zu kümmern, fuhr der Unfallfahrer davon. Gegen die Person wird nun wegen Unfallflucht ermittelt.  Der angerichtete Schaden wird hier auf mehr...

  • Drochtersen
  • 20.10.21
  • 32× gelesen

Postgelbe Stellen schimmern durch
VW Bus in Stade gestohlen

nw/tk. Stade. Autodiebe haben am Donnerstagnachmittag zwischen 14 und 14:45 Uhr in Stade auf dem Parkplatz der Berufsbildenden Schulen an der Glückstädter Straße einen VW-Bus geknackt und anschließend entwendet. Der matt dunkelgrüne VW T3 Transporter mit durchschimmernden postgelben Stellen hat das Kennzeichen GÖ-D 5004 und stellt einen Wert von ca. 7.000 Euro dar. Hinweise unter Tel. 04141-102215.

  • Stade
  • 15.10.21
  • 46× gelesen
Polizeioberkommissarin Farina Stinski gibt Tipps, wie sich Menschen vor Taschendieben schützen können

Polizei gibt Tipps zur Prävention
Taschendiebstähle im Kreis Stade häufen sich

tk. Stade. Eindringliche Warnung der Polizei: Die Zahl der Taschendiebstähle hat in jüngster Vergangenheit spürbar zugenommen. Am gestrigen Donnerstagnachmittag gegen 15:20 h wurde in Jork in der  "Aldi"-Filiale im Ostfeld eine 84-jährige Frau Opfer eines Taschendiebstahls. Geld, Papiere und die EC-Karte sind weg. Da sich die Fälle von Taschendiebstahl in Einkaufsmärkten im Landkreis gehäuft haben Tipps der Polizei von der Beauftragten für Kriminalprävention der Polizeiinspektion Stade...

  • Stade
  • 15.10.21
  • 158× gelesen
Landrat Michael Roesberg, Kreisbaurätin Madeleine Pönitz (re.) und die für das Rettungswesen im Landkreis Stade zuständige Dezernentin Nicole Streitz am Bauplatz für die neue Drochterser Rettungswache an der Aschhorner Straße

Konkrete Planung liegt vor
Drei neue Rettungswachen für den Landkreis Stade

nw/jab. Landkreis. Die Planungen des Landkreises Stade für neue Rettungswachen in Drochtersen, Guderhandviertel und Harsefeld konkretisieren sich. Die Grundstücke sind inzwischen erworben. Die Gemeinden haben entsprechende Bebauungspläne verabschiedet und ein Architektenbüro ist seitens des Landkreises beauftragt. „Ende des Jahres werden sich der Bauausschuss sowie der Ausschuss für Feuerschutz und Ordnungsangelegenheiten mit dem Thema erneut beschäftigen. Der Bau der Wachen erfolgt im Laufe...

  • Stade
  • 12.10.21
  • 103× gelesen
Die Absolventen des Grundausbildungslehrgangs

Grundausbildung absolviert
17 neue Feuerwehrleute für das Alte Land und Horneburg

jab. Altes Land/Horneburg. Die Feuerwehren im Alten Land und in der Samtgemeinde Horneburg können sich über 17 neue Kameradinnen und Kameraden in den Einsatzabteilungen freuen. Denn die angehenden Feuerwehrleute legten kürzlich erfolgreich ihre Prüfung zum Truppmann ab. Corona-bedingt konnte die Ausbildung nicht wie üblich im Frühjahr durchgeführt werden. Bereits seit mehr als 20 Jahren findet der Grundausbildungslehrgang im Verbund der Feuerwehren aus der Gemeinde Jork und der Samtgemeinde...

  • Lühe
  • 12.10.21
  • 38× gelesen
Aman Alizada wurde im August 2019 in Stade-Bützfleth bei einem Polizeieinsatz erschossen

Generalstaatsanwaltschaft Celle beendet Ermittlungsverfahren
Aman Alizada (†): Der Polizist handelte in Notwehr

tk. Stade/Celle. Die Generalstaatsanwaltschaft Celle hat die Beschwerde gegen die Einstellung des Verfahrens gegen den Polizeibeamten, der Aman Alizada (19) im August 2019 erschossen hat, eingestellt. Oberstaatsanwalt Bernd Kolkmeier: "Der Schusswaffeneinsatz war durch Notwehr gerechtfertigt." Im Windschatten der neuerlichen Todesschüsse auf einen Asylbewerber im Kreis Stade - ein 40-Jähriger Sudanese wurde in seiner Unterkunft in Harsefeld durch Polizeischüsse getötet - ist der Fall Alizada...

  • Stade
  • 12.10.21
  • 861× gelesen
  • 1

Supermarktmitarbeiter in Toilette eingesperrt
Räuber war maskiert und mit Messer bewaffnet

tk. Wischhafen. Er war gegen 20-50 Uhr der letzte Kunde im "Netto"-Markt in Wischhafen. Doch einkaufen wollte der Unbekannte nicht. Der maskierte Mann marschierte ins Leergutlager, wo sich alle Mitarbeiter aufhielten. Der Räuber bedrohte das Team mit einem Messer. Sie mussten ihre Handys auf den Boden legen. Anschließend sperrte der Täter die Mitarbeiter in der Toilette ein. Nur der Filialleiter musste mit ihm mitkommen. Der bewaffnete Räuber zwang den Mann, den Tresor zu öffnen. Mit mehrere...

  • Stade
  • 12.10.21
  • 1.167× gelesen
Wer in Österreich falsch auf die Autobahn fahren will, wird mit diesen Schildern eindringlich gewarnt

Der tödliche Irrtum an der Auffahrt
Nach Todesfahrt auf der A26: Nützen größere Warnschilder für Geisterfahrer etwas?

jd. Stade. Wie ist die 87-jährige Autofahrerin bei ihrer Geisterfahrt am vergangenen Wochenende auf die falsche Fahrspur gelangt? Dazu Polizeisprecher Rainer Bohmbach: "Wir gehen davon aus, dass die Frau vom Kreisel Kaisereichen in Richtung Cuxhaven abbiegen wollte und dann bei der Auffahrt auf die linke Seite geraten ist." Die Spuren für die Auf- und Abfahrt sind an dieser Stelle auf einer Länge von rund 60 Metern nur durch einen weißen durchgezogenen Mittelstrich voneinander getrennt. Die...

  • Stade
  • 08.10.21
  • 1.232× gelesen
Die Federführung in dem Ermittlungsverfahren liegt bei der Staatsanwaltschaft Stade. Im Fall des ebenfalls von einer Polizeikugel getöteten Aman Alizada wurde die Justizbehörde vom Flüchtlingsrat kritisiert

Von Polizei erschossener Flüchtling
Warum die Staatsanwaltschaft Stade ermittelt

tk. Stade. Der Tod des sudanesischen Flüchtlings wird von der Polizeiinspektion Cuxhaven untersucht. So soll verhindert werden, dass Ermittler aus Stade gegen eigene Kolleginnen und Kollegen ermitteln müssen. Die Federführung als Herrin der Ermittlungen liegt bei der Staatsanwaltschaft Stade. Oberstaatsanwalt Kai Thomas Breas, Sprecher des Justizbehörde, sieht keinen Interessenkonflikt. Eine besondere Nähe zur Polizei gebe es nicht und die Staatsanwaltschaft handele objektiv. Wäre es aus...

  • Stade
  • 08.10.21
  • 286× gelesen
Bei einem Auffahrunfall an einem Stauende kam am Donnerstagmorgen die Beifahrerin eines Smart ums Leben
2 Bilder

Smart zwischen zwei Lkw eingeklemmt / Zweiter Crash kurze Zeit später auf der A1
Tödlicher Unfall auf der A261

lm/os. Tötensen. Bei einem schweren Unfall auf der A261 ist am Donnerstagmorgen die Beifahrerin (70) eines Smart tödlich verletzt worden. Nach Angaben der Polizei war der Kleinwagen gegen 8.30 Uhr an der Anschlussstelle Tötensen an einem Stauende von einem Lkw erfasst und gegen einen anderen Lastwagen geschoben worden. Während die Beifahrerin des Smart aus Osterholz noch an der Unfallstelle verstarb, wurde der schwerverletzte Fahrer (71) mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen....

  • Rosengarten
  • 07.10.21
  • 5.508× gelesen
Bei dem Unfall starben die Geisterfahrerin (87) und der Fahrer eines Mercedes, der mit dem Ford der Seniorin zusammenstieß
4 Bilder

Unfallhorror auf der A26
Zwei Tote: Geisterfahrerin (87) kracht in den Gegenverkehr

tk. Stade Eine Autofahrerin (87) ist am Samstagmittag als Geisterfahrerin auf der A26 unterwegs gewesen. Der Ford der Seniorin kollidierte mit einem entgegenkommenden Mercedes. Die Frau und der Mercedesfahrer starben. Der Polizei wurde mehrfach gemeldet, dass an der Anschlussstelle Stade-Süd ein Ford auf der Richtungsfahrbahn Stade entgegen der Fahrtrichtung auf die A26 aufgefahren ist. Der Ford fuhr dann auf der falschen Fahrbahn in Richtung Hamburg. Dort kam es zum Frontalzusammenstoß mit...

  • Stade
  • 03.10.21
  • 3.291× gelesen

Angeklagter schweigt
Schwerer Raubüberfall in Nottensdorf landet vor Gericht

jab. Stade/Nottensdorf. War der Angeklagte wirklich an dem Raubüberfall in Nottensdorf beteiligt? Vor der 3. Großen Strafkammer hat am vergangenen Mittwoch vor dem Landgericht Stade die Verhandlung gegen einen 43 Jahre alten Mann begonnen. Der Vorwurf: gemeinschaftlicher besonders schwerer Raub, gefährliche Körperverletzung und Freiheitsberaubung. Im August 2020 soll der Mann mit zwei weiteren Tätern - allesamt maskiert - geklingelt und nach dem Öffnen der Tür in eine Wohnung in Nottensdorf...

  • Stade
  • 01.10.21
  • 108× gelesen
Der Geldautomat wurde durch die Explosion komplett zerstört
Video

Trümmerteile flogen meterweit
Stade: Geldautomat in der Altländer Straße gesprengt

jab. Stade. Dieser Knall am frühen Freitagmorgen war nicht zu überhören: Unbekannte Täter hatten um 4.27 Uhr den Geldautomaten in der Altländer Straße auf dem Parkplatz eines ansässigen Supermarktes in Stade gesprengt. Zunächst meldete der Sicherheitsdienst Wako Nord einen Feuer- bzw. Aufbruchalarm. Woraufhin Feuerwehr und Polizei anrückte. Zeitgleich meldeten auch Bürger aus der näheren Umgebung eine Explosion. Vor Ort stellte sich heraus, dass der Geldautomat in die Luft gejagt wurde. Die...

  • Stade
  • 01.10.21
  • 2.636× gelesen
  • 3

Staatsanwaltschaft Stade beantragt Durchsuchung
Waffen wie für einen Krieg gehortet

tk. Stade. Die Staatsanwaltschaft Stade hat einen Durchsuchungsbeschluss gegen einen Mann (50) aus der Nähe von Cuxhaven erwirkt, der vom Amtsgericht Stade bestätigt wurde. Als die Polizei das Haus des Mannes durchsuchte, staunte sie nicht schlecht: Er hatte so viele Waffen gehortet, dass er damit in den Kreig hätte ziehen können. Zum Abtransport der sichergestellten Waffen und Waffenteile benötigte die Polizei einen Transporter mit Anhänger und drei weitere Fahrzeuge. In ein Zimmer des Hauses...

  • Stade
  • 01.10.21
  • 391× gelesen

Mit 100 km/h Fußgänger und Radfahrer gefährdet
Junger Raser ohne Führerschein flüchtet vor der Polizei

tk. Drochtersen. Wer ohne einen Führerschein zu besitzen Auto fährt und auch noch weiß, dass der Polizei diese Tatsache bekannt ist, sollte sich besser nicht hinters Steuer setzen. Das hat ein junger Mann (20) aus Drochtersen aber anders gesehen und hat daher jetzt jede Menge Ärger am Hals. Am Dienstagabend fiel einer Streifenwagenbesatzung der 20-Jährige in einem VW Polo auf. Die Beamten wussten, dass der Mann keinen Führerschein besitzt. Sie wollten ihn  daher stoppen. Der junge Mann raste...

  • Stade
  • 29.09.21
  • 449× gelesen

In Stade ist ein Streit eskaliert
Randalierer greift Polizisten mit Schaufel an

nw/tk. Stade. In Stade ist in der Samstagnacht ein Familienstreit eskaliert. Gegen 2.30 Uhr wurde die Polizei gerufen, weil ein Mann (40) in Bützfleth randalierte. Er hatte bereits Fensterscheiben mit einer Schaufel zerstört. Als die Polizeibeamten vor Ort eintrafen, wurde sie von dem 40-Jährigen mit der Schaufel angegriffen. Den Beamten gelang es aber, den Mann zu überwältigen, bevor er sie verletzen konnte. Der Angreifer selbst wurde bei der Festnahme ebenfalls nicht verletzt. Der Randalierer...

  • Stade
  • 27.09.21
  • 308× gelesen

Durchsuchungen im Kreis Stade
Drogen im Wert von 120.000 Euro beschlagnahmt

tk Stade. Erneut ist der Polizei ein Schlag gegen den Drogenhandel im Landkreis Stade gelungen: Vier Wohnungen im Kreis Stade wurden durchsucht. Dabei fanden die Ermittler mehrere Kilogramm Betäubungsmittel sowie eine Indoorplantage. Den Verkaufswert der Drogen schätzt die Polizei auf rund 120.000 Euro. Die drei mutmaßlichen Dealer waren nach Angaben der Polizei bislang nicht in Erscheinung getreten. Sie sind aber dem Zoll Hamburg bei einer Kontrolle aufgefallen, der sich daraufhin mit einem...

  • Stade
  • 24.09.21
  • 479× gelesen
Die beiden Insassen des Peugeot wurden bei dem Unfall schwer verletzt
2 Bilder

Schwerer Unfall auf der L124 bei Stade
Zwei Schwerverletzte: Transporter kracht in den Gegenverkehr

nw/tk. Stade. Zwei Menschen wurden am Donnertagnachmittag bei einem Verkehrsunfall schwer und einer leicht verletzt. Gegen 16:13 Uhr kam es auf der Landesstraße 124 zwischen Riensförde und Hagen-Steinbeck zu dem Unglück. Ein 18-jähriger Ahlerstedter befuhr mit einem Mercedes Transporter die L124 in Richtung Hagen-Steinbeck, verlor auf regennasser Fahrbahn aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet in den Gegenverkehr. Dabei  kam es zu einem Frontalzusammenstoß...

  • Stade
  • 24.09.21
  • 634× gelesen

Für Festivalbesuch auf Fahrradklau-Tour
Für Hin- und Rückfahrt die Räder gestohlen

tk. Stade. Wer in der Stadt nicht mit dem Auto fahren oder zu Fuß gehen will, nimmt das Rad. Das hatte sich am Freitag in der vergangenen Woche auch ein Stader (43) gesagt. Er radelte zum Craftbeer Festival. Blöd nur, dass er für seine Art der Fortbewegung die Fahrräder gestohlen hatte. Ökologisch korrekt, aber eine Straftat.  Als der 43-Jährgie nach Haus wollte, beobachteten Zeugen, wie er ein hochwertiges Fahrrad  stehlen wollte. Sie hielten ihn fest, bis die Polizei eintraf. So...

  • Stade
  • 22.09.21
  • 263× gelesen
Ein Großaufgebot an Rettungskräften war für die Personensuche im Einsatz

Zeuge hatte Isolatoren am Strommast für Menschen gehalten
Großaufgebot an Rettern bei vergeblicher Personensuche

tk. Agathenburg. Ein Großeinsatz hielt am Montagnachmittag Feuerwehren aus Agathenburg, Dollern, Horneburg, Bliedersdorf sowie den Drohnen-Trupp der DLRG Horneburg - Altes Land, die Polizei und den Rettungsdienst in Atem. Ein Zeuge hatte gegen 16.40 Uhr beobachtet, wie eine Person von einem Strommast gefallen sein sollte. Die Retter rückten aus, der Zeuge, der vom Bahnhof Agathenburg angerufen hatte, war leider nicht mehr vor Ort. Mehrere Trupps der Feuerwehren nahmen die Suche nach dem...

  • Stade
  • 21.09.21
  • 796× gelesen
Der feierliche Akt der Standartenweihe durch kurzes Berühren der alten und der neuen Standarte
3 Bilder

Feierlicher Aufmarsch
Weihungszeremonie für die neue Standarte der Stader Kreisfeuerwehr

jab. Stade. Mit einem Corona-gerechten Großaufgebot hat der Kreisfeuerwehrverband Stade vergangene Woche eine neue Standarte erhalten. Auf dem Gelände der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Stade-Wiepenkathen kamen Abgeordnete der verschiedenen Ortsfeuerwehren zusammen, um der feierlichen Weihe beizuwohnen. Die alte Standarte wurde 1968 beschafft und geweiht. Trotz bester Pflege sind ihr die mehr als 50 Jahre mittlerweile anzusehen. Deshalb beschloss der noch amtierende Landrat Michael Roesberg,...

  • Stade
  • 17.09.21
  • 109× gelesen
Katze "Alfi" wurde von einem Luftgewehrschützen angeschossen
3 Bilder

In Wenzendorf
Fiese Attacke auf Katzendame "Alfi"

bim. Wenzendorf. War es ein fieser Katzenhasser, der aus dem Hinterhalt auf wehrlose Vierbeiner schießt? Oder hat ein Sportschütze in dem Wohngebiet mit seinem Luftgewehr übers Ziel hinausgeschossen? Katze "Alfi" wurde am Samstag, 4. September, gegen 14 Uhr im Bereich des Wennerstorfer Kirchwegs im Wenzendorfer Ortsteil Dierstorf-Heide von einem Luftgewehr ins Bein geschossen und schwer verletzt. Ihre Halter Melanie und Kay Lorenzen hoffen, dass der Tierquäler gefasst wird. Freigängerin und...

  • Nordheide Wochenblatt
  • 17.09.21
  • 329× gelesen

Beiträge zu Blaulicht aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.