Beiträge zur Rubrik Blaulicht

Werkzeug wurde gestohlen
Einbrecher im Stader Gewerbegebiet

tk. Stade. Einbrecher sind in der Nacht zu Mittwoch in Stade im Gewerbegebiet "Hörner Deichfeld Ost" in eine Werkstatt eingedrungen. Sie erbeuteten Werkzeug und andere Geräte. Der Schaden liegt nach Angaben der Polizei bei rund 2.000 Euro.  Hinweise: Tel. 04141 - 102215.

  • Stade
  • 25.11.20
Die 84-Jährige wurde aus dem Fahrzeug geschleudert und lebensgefährlich verletzt

Schwerer Verkehrsunfall in Ritsch
Seniorin aus ihrem Auto geschleudert

tk. Ritsch. Eine Autofahrerin (84) ist am Montagabend in Ritsch bei einem Verkehrsunfall aus ihrem Auto geschleudert worden und lebensgefährlich. Wie die Feuerwehr aus Drochtersen mitteilt, ist die Seniorin mit ihrem Opel Corsa auf einen geparkten Mercedes SUV aufgefahren. Anschließend schleuderte der Kleinwagen in den Gegenverkehr und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Hyundai SUV.  Zwei Insassen aus dem Hyundai, eine Paar und seine Tochter, wurden leicht verletzt. Die Unfallopfer...

  • Stade
  • 25.11.20

Der Landkreis Stade warnt
Falsche Jugendamtsmitarbeiterinnen unterwegs

nw/tk. Stade. Der Landkreis Stade warnt: Zwei unbekannte Frauen haben sich gegenüber einer Mutter in Drochtersen fälschlich als Mitarbeiterinnen des Amts für Jugend und Familie ausgegeben. Der Landkreis hat Strafanzeige erstattet. Dabei verwendeten die unbekannten Frauen Namen zweier Mitarbeiterinnen des zur Kreisverwaltung gehörenden Amtes. Die Frauen hatten offenbar versucht, Informationen über ein Kind der betroffenen Frau einzuholen. Die Mutter war jedoch misstrauisch und hat Kontakt zum...

  • Stade
  • 19.11.20
Zug I und II der Stader Feuerwehr rückten zum Einsatzort aus
2 Bilder

Feuerwehr im Einsatz
Falscher Alarm im Stader Rathaus

jab. Stade. Blaulicht und Sirenen waren am Dienstagnachmittag in der Stader Innenstadt zu sehen und zu hören. Grund dafür war ein Einsatz der Feuerwehr im Rathaus. Die Brandmeldeanlage hatte die Rettungskräfte alarmiert. Wie sich schnell herausstellte: Fehlalarm. Sofort nach der Alarmierung rückten beide Züge der Hansestadt Stade aus, um die Einsatzstelle nur wenige Hundert Meter von der Feuerwache entfernt anzufahren. Zunächst noch mit zehn Fahrzeugen, darunter Drehleiter und...

  • Stade
  • 17.11.20
Alt und neu: Die Fotomontage zeigt eine Aufnahme der alten "Good Will" und eine Zeichnung von dem neuen Boot

Lob ist für die Hilfsorganisationen wichtig, finanzielle Unterstützung aber auch
Nach Spendenaufruf im WOCHENBLATT: DRLG Stade kann neues Rettungsboot kaufen

jd. Stade. In Corona-Zeiten wird die Tätigkeit der Hilfsorganisationen ganz anders wertgeschätzt. Vielen Menschen wird erst jetzt bewusst, was die freiwilligen Helfer alles leisten, wenn ihr Einsatz gefordert ist. Doch Lob allein reicht nicht. Davon lässt sich die Arbeit dieser Verbände nicht finanzieren. Vor diesem Problem stand auch die DLRG-Ortsgruppe Stade. Die Wasserretter von der Schwinge benötigten dringend Ersatz für ihr in die Jahre gekommenes Rettungsboot "Good Will". Doch dem Verein...

  • Stade
  • 16.11.20
2 Bilder

Fahrerin erleidet schwere Verletzungen
Von der Straße abgekommen: Kleinwagen prallt auf der B 73 frontal gegen Baum

jd. Düdenbüttel. Schwer verletzt wurde die Fahrerin eines Kleinwagens, als dieser am Samstagnachmittag auf der B 73 zwischen Düdenbüttel und Himmelpforten gegen einen Baum prallte. Die Frau war laut Zeugenaussagen und ersten Ermittlungen der Polizei gegen 14.40 Uhr mit ihrem Mitsubishi Colt auf ihrer Fahrt in Richtung Himmelpforten zunächst in den unbefestigten Seitenraum am rechten Fahrbahnrand geraten. Beim Gegenlenken steuerte sie ihr Auto dann auf die Gegenfahrbahn. Nach einigen hundert...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 15.11.20
In diesem Wohnblock in Drochtersen wohnte der mutmaßliche Islamist. Dort stürmte die Polizei die elterliche Wohnung

Innenminister Pistorius lobt zügige Vorgehensweise der Sicherheitsbehörden
Schnell gehandelt: Mutmaßlicher Islamist aus Drochtersen wurde bereits abgeschoben

jd. Stade. Der mutmaßliche Islamist aus Drochtersen, der Ende vergangener Woche im Landkreis Lüneburg festgenommen wurde und sich seitdem im sogenannten Langzeitgewahrsam befand, ist bereits am Dienstag in sein Heimatland abschoben worden. Der 19-jährige Tschetschene soll nach Erkenntnissen der Sicherheitsbehörden einen Anschlag auf Polizeidienststellen geplant haben. Nach Angaben des niedersächsischen Innenministeriums war der Mann "ausreisepflichtig". Der Landkreis Stade erklärte auf...

  • Stade
  • 11.11.20
In diesem Gebäude in Drochtersen erfolgte der Zugriff der Polizei

Laut niedersächsischem Innenministerium bestand akute terroristische Anschlagsgefahr
Mutmaßlicher Islamist: Polizei durchsuchte Wohnung in Drochtersen

jd/ig. Stade/Lüneburg. Die Polizei wurde am vergangenen Freitag in den Landkreisen Stade und Lüneburg aktiv, um einen islamistischen Terroranschlag zu vereiteln. Das niedersächsische Innenministerium sprach von "einer akuten terroristischen Anschlagsgefahr", die dank des Polizeieinsatzes gebannt werden konnte. Im Landkreis Stade durchsuchten die Einsatzkräfte eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Drochtersen, zu der sie sich mit Gewalt Zutritt verschafften. Die Beamten hatten die...

  • Stade
  • 10.11.20
Ampelanlage im Baustellenbereich der Gemeinde

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr
Baustellenampeln demoliert

wei. Hollern-Twielenfleth. Im Baustellenbereich der Landesstraße 140 in Hollern-Twielenfleth wurde in Fahrtrichtung Stade am Samstag gleich zwei Mal die Ampelanlage manipuliert. Zunächst sollen am Morgen Unbekannte das Kabel der Baustellenampel an der Batterie abgeklemmt haben. Nachdem der Schaden behoben wurde, schlugen vermutlich die Täter vom Morgen am Nachmittag erneut zu und rissen das Verbindungskabel zwischen Batterie und Ampel heraus. Durch den Ausfall der Ampel kam es im...

  • Lühe
  • 10.11.20
Die A26 musste nach den Unfällen für mehrere Stunden voll gesperrt werden

Fünf Autofahrer verletzt
Unfälle auf der A26

sla. Stade. Auf der Autobahn 26 kam es am Montagmorgen kurz nach 6.20 Uhr auf der Richtungsfahrbahn Hamburg kurz vor der Abfahrt Horneburg zu mehreren Unfällen: Ein 33-jähriger Fahrer eines Ford Transit aus Stade fuhr auf der A26 in Richtung Buxtehude. Kurz vor der Abfahrt Horneburg wechselte er den Fahrstreifen nach links und übersah einen 49-jährigen Mercedesfahrer aus Drochtersen. Dabei stießen beide Fahrzeuge zusammen. Aufgrund anschließend durchgeführter Ausweichmanöver von fünf...

  • Stade
  • 10.11.20

Geplantes Attentat: Verdächtiger in Gewahrsam
Islamistischer Terrorverdacht: Durchsuchungen auch im Landkreis Stade

jd. Stade/Lüneburg. Die Polizei wurde in den Landkreisen Stade und Lüneburg aktiv, um womöglich einen islamistischen Terroranschlag zu vereiteln. Bei den deutschen Behörden sollen zuvor laut Polizeiangaben konkrete Hinweise eingegangen sein, dass möglicherweise ein Anschlag geplant ist. In Internet-Chats soll es  offenbar um Pläne gegangen sein, ein Attentat auf Polizisten zu verüben. Die Polizei sprach "von ernstzunehmenden Hinweisen auf unmittelbar bevorstehende schwere Straftaten". Im...

  • Stade
  • 08.11.20
Die Kontrolleure stoßen bei den Passanten auf viel Verständnis

Polizei und Ordnungsämter gehen häufiger auf Streife
Hohe Corona-Zahlen: Maskenpflicht wird im Landkreis Stade jetzt schärfer kontrolliert

jd. Stade. In den kommenden Tagen wird die derzeit im Landkreis Stade bestehende Maskenpflicht (wo überall im Landkreis Maske getragen werden muss, lesen Sie hier) strenger kontrolliert. Die Polizei und Mitarbeiter des Landkreises gehen verstärkt auf Streife, um die Einhaltung der Bestimmungen zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung zu überwachen. Sie erhalten dabei Unterstützung von den örtlichen Ordnungsämtern. So stellt die Stadt Stade zwei Bedienstete des Ordnungsamtes ab, die die...

  • Stade
  • 06.11.20
Polizei sucht Zeugen

Kind fast in Stade angefahren
Polizei sucht unbekannten Autofahrer

nw/wei. Stade. Beinaheunfall: Ein bisher unbekannter Autofahrer hatte am Mittwoch, 28. Oktober, gegen 15.15 Uhr an einem Fußgängerüberweg in der Sachsenstraße in Stade den Vorrang eines 12-jährigen Jungen übersehen und überquerte den Überweg ohne anzuhalten. Das Kind musste zur Seite springen, um nicht angefahren zu werden, wurde aber nicht verletzt. Eine Autofahrerin mit Kindern in einem weißen Auto hatte zur der Zeit am Zebrastreifen angehalten um das den Jungen rüber zu lassen, diese...

  • Stade
  • 03.11.20

Fahrerinnen bleiben unverletzt
Stau im Feierabendverkehr nach Unfall in Buxtehude

jd. Buxtehude. Stau nach einem Unfall: Auf dem Autobahnzubringer von Neukloster zur A26 (Kreisstraße 26) kam es am Montagabend zu erheblichen Behinderungen im Feierabendverkehr. Grund war an Unfall an der Einmündung der Dammhauser Straße, der sich gegen 17.30 Uhr ereignete.  Die 21-jährige Fahrerin eines Ford Fiesta aus Buxtehude hatte beimLinksabbiegen den entgegenkommenden Audi A3 einer 54-jährigen Fahrerin aus Hanstedt übersehen. Beide Fahrzeuge prallten zusammen und erlitten durch die...

  • Stade
  • 03.11.20
Die Feier hatte so schön begonnen. Doch dann lief es aus dem Ruder (Symbolbild)

Zwei Fußballer standen wegen gefährlicher Körperverletzung vor Gericht
Feier in Stader Restaurant endete in handfester Schlägerei

jd. Stade. Weihnachten wird gern als Fest der Liebe bezeichnet. Wenig liebevoll ging es im vergangenen Jahr auf einer Weihnachtsfeier zu. Statt Liebe setzte es Hiebe. Vor dem Stader Amtsgericht sollte die adventliche Prügelei nun aufgearbeitet werden. Es blieb aber nur beim Versuch, den Sachverhalt zu klären. Denn wer damals in einem Stader Lokal und vor dessen Eingang wem wie viele Hiebe verpasst hat, ließ sich nicht mehr eindeutig feststellen. Was auf jeden Fall feststeht: Es wurde...

  • Stade
  • 30.10.20
Das Einsatzfahrzeug des Notarztes blieb auf dem Dach liegen. Der Mediziner kam verletzt ins Krankenhaus

Notarztwagen kommt von Fahrbahn ab
Notarzt im Einsatz verunglückt auf B73

tk. Burweg. Ein Notarzt (69) im Einsatz ist in der Nacht zu Freitag auf der B73 bei Burweg verunglückt. Der Mediziner aus Hemmoor (Landkreis Cuxhaven) war auf dem Weg zu einem Einsatz in Drochtersen. Das Einsatzfahrzeug, ein Audi Q5, geriet in Burweg an der Einmündung zur B73, in den Seitenraum der Straße, prallte gegen einen großen Stein, überschlug sich und schlitterte auf dem Dach liegend über die Fahrbahn. Ersthelfer befreiten den Rettungsmediziner aus dem Fahrzeugwrack. Der Mann kam ins...

  • Stade
  • 30.10.20

Familienstreit in Stade eskaliert
Erst angefahren und dann abgestochen

tk. Stade. Ein Streit in Stade ist am Mittwochabend komplett aus dem Ruder gelaufen und endete in einer unfassbaren Gewalteskalation: Ein Mann (25) wurde zuerst mit dem Auto angefahren und verletzt und anschließend noch mit mehreren Messerstichen niedergesteckt. Gegen 17.40 Uhr begann der Streit in einem Wohngebiet der Schwingestadt. Das spätere Opfer ging zu einem Auto, in dem ein 31-Jähriger saß. Zwischen den beiden Männern muss es zuvor offenbar zu Streitigkeiten gekommen sein. Der...

  • Stade
  • 29.10.20

Polizei hat (fast) nichts zu vermelden
Stade: Der friedlichste Landkreis im Norden

Stades Landrat Michael Roesberg interpretiert das STD-Kennzeichen in seinen Reden gerne als "Schönster Teil Deutschlands". Noch passender wäre aber: Sicherster Teil Deutschlands. Im Landkreis Stade sind nicht nur die Corona-Zahlen niedrig. Die Region zwischen Buxtehude und Balje ist beinahe kriminalitätsfrei und Unfälle passieren auch nur höchst selten. Das lässt sich an den Pressemitteilungen aus der Polizeiinspektion Stade ablesen. Von dort kommt sehr oft nichts. Also: Nix los, alles...

  • Stade
  • 27.10.20

Am Sonntag brannten zwei Autos
Stade: Polizei fasst mutmaßlichen Serienbrandstifter

tk. Stade. In Stade brannten in der Nacht zu Sonntag an der Steilen und der Harsefelder Straße zwei Autos. Die Beamten, die vor Ort die Ermittlungen führten, gingen sofort von Brandstiftung aus. In der Nähe eines Tatorts wurde kurze Zeit nach Ausbruch der Feuer ein Mann (56) vorläufig festgenommen.   Die bisherigen Ermittlungen haben ergeben, dass der Tatverdächtige mutmaßlich für sechs Fahrzeug-Brände in der jüngsten Zeit verantwortlich ist. Die jetzt anstehenden Untersuchungen könnten...

  • Stade
  • 27.10.20
Die Feuerwehr löschte das brennende Fahrzeug

Feuer zerstört 19 Jahre alten Audi A4 auf der B 73
Einsatz mit schwerem Atemschutz in Düdenbüttel

sb. Düdenbüttel. Eine böse Überraschung: Während ihrer Fahrt auf der B 73 zwischen Himmelpforten und Düdenbüttel bemerkten Fahrer und Beifahrer eines Audi A4 am Montag gegen 16 Uhr, dass Rauch aus den Lüftungsschlitzen im Armaturenbrett hervorquoll. Der Fahrer lenkte das Fahrzeug auf den Seitenstreifen der Hauptstraße in Düdenbüttel. Er öffnete die Motorhaubenverriegelung, verließ zusammen mit dem Beifahrer das Fahrzeug, schloss die Türen, klemmte noch die Batteriekabel im Motorraum ab und...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 23.10.20
Bei der Polizei kommt immer häufiger eine Bodycam zum Einsatz

Anwalt fragt erbost: "Ist das die Deeskalationsstrategie der Polizei?"
Nächtliche Verkehrskontrolle in Stade lief aus dem Ruder: Richterin wirft Polizisten Fehlverhalten vor

(jd). In Niedersachsen werden seit Anfang des Jahres alle Polizeidienststellen sukzessive mit Bodycams ausgestattet. Bis zum Jahresende sollen sie von den Beamten flächendeckend eingesetzt werden. Die Bodycams sind nicht zuletzt eingeführt worden, um Übergriffe auf Polizisten zu dokumentieren. Das kann aber auch nach hinten losgehen, wie sich jetzt vor dem Stader Amtsgericht gezeigt hat. Dort wurde bei einem Strafverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte eine Videosequenz...

  • Stade
  • 18.10.20
Sogenannte "costum shoes" sind bei jungen Leuten #+derzeit der Renner

Shoe-Art-Künstler aus Stade wegen Produktfälschung angeklagt
Billige China-Ware: Vermeintliche Marken-Turnschuhe wahrscheinlich gefälscht

(jd). Es ist der neue Trend bei modebewussten jungen Leuten: shoe customizing. Meist sind es Sneaker oder Turnschuhe, die mittels Airbrush aufgepeppt werden. Die Darstellungen auf diesen "custom shoes" reichen von Japanese Art mit Manga-Motiven über witzigen Comic-Style bis hin zu Logos vom Lieblingsverein. Die stylischen Eigenkreationen der Shoe-Art-Künstler sind sehr gefragt. Von denen hat wegen der großen Nachfrage schon so mancher sein Hobby zumindest zum Nebenjob gemacht - wie ein Grafiker...

  • Stade
  • 18.10.20

Täter brachen Haupteingang auf
Einbruch bei Juwelier in Himmelpforten

tk. Himmelpforten. Einbrecher haben in der Nacht zu Donnerstag versucht, in ein Juweliergeschäft in Himmelpforten an der Bahnhofstraße einzudringen. Ein Anwohner wurde von einem lauten Knall geweckt. Die Täter hatten die Haupteingangstür aufgebrochen. Dabei wurde die Alarmanlage ausgelöst, Der Zeuge alarmierte sofort die Polizei. Den Tätern gelang es aber noch vor dem Eintreffen des ersten Streifenwagens einige Schmuckstücke zusammenzuraffen. Die Unbekannten flüchteten anschließend mit einem...

  • Stade
  • 16.10.20

Großalarm für die Feuerwehr
Kinder zündeln: Brand in altem Bauernhaus in Fredenbeck

jd. Fredenbeck. Zu einem Brand auf einem seit Jahren leerstehenden Bauernhof wurde die Feuerwehr am Montagmittag gerufen. Ein Mitarbeiter einer Baufirma, der in der Nähe tätig war, hatte bemerkt, dass starker Rauch aus dem Dach des Hofgebäudes drang. Er verständigte die Feuerwehr. Zuvor hatte er zwei Kinder aus dem Gebäude kommen sehen. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an, da zunächst von einen größeren Schadenslage auszugehen war. Insgesamt warn rund 100 Einsatzkräfte vor Ort....

  • Fredenbeck
  • 13.10.20

Beiträge zu Blaulicht aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.