Steuerfahndung im Einsatz
Festnahmen nach Scheinrechnungen für Gerüstbau

(bim). Die Steuerfahndung Hamburg hat am Dienstag 18 Objekte in Hamburg, Berlin und Niedersachsen durchsucht und vier Haftbefehle vollstreckt. Eine 19-köpfige Bande soll Firmen kontrolliert haben, die Scheinrechnungen über vorgeblich geleistete Gerüstbauarbeiten zur systematischen, organisierten Umsatzsteuerhinterziehung ausstellten. Sie sollen so seit November 2017 Umsatzsteuer in Höhe von rund zwei Millionen Euro hinterzogen haben.

Autor:

Bianca Marquardt aus Tostedt

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.