Gedenken an die Corona-Toten

as/ce. Buchholz/Winsen. Deutschland gedenkt der in der Corona-Pandemie Verstorbenen: Am morgigen Sonntag, 18. April, um 13 Uhr richtet Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in Berlin eine zentrale Gedenkfeier für die Corona-Toten aus. Der Gedenkakt wird unter anderem live im ZUDF, im Deutschlandfunk und auf verschiedenen ARD-Hörfunkwellen übertragen. Bundesweit sind am Sonntag alle öffentlichen Gebäude auf Halbmast geflaggt.
"Auch wenn die Pandemie noch nicht überwunden ist, soll dies ein Tag des Innehaltens sein, der zeigt, dass wir als Gesellschaft Anteil nehmen, die Toten und das Leid der Hinterbliebenen nicht vergessen", teilt das Bundesministerium mit.

• In Winsen lädt die St. Marien-Kirchengemeinde Winsen zusammen mit der Stadt und dem Kirchenkreis am Sonntag, 18. April, um 10 Uhr, zur virtuellen Trauerfeier ein. Sieben Winsener erzählen, was Corona mit ihnen macht und an wen sie besonders denken. Superintendent Christian Berndt und Bürgermeister André Wiese ergänzen mit ihren Beiträgen den von Pastor Markus Kalmbach geleiteten Gottesdienst. Die Feier wird live aus der St. Marien-Kirche über YouTube übertragen. Der Link zum Einwählen ist am Sonntag ab 9.30 Uhr zu finden unter www.st-marien.winsen.de und auf der YouTube-Seite "Kirchengemeinde St. Marien Winsen Luhe".

Autor:

Anke Settekorn aus Jesteburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.