Reise
Hansestadt Wismar lockt mit 20 Jahre Welterbe und 100 Jahre Nosferatu

Abendstimmung im Alten Hafen der Hansestadt Wismar
  • Abendstimmung im Alten Hafen der Hansestadt Wismar
  • Foto: djd/TZ Wismar/Christoph Meyer
  • hochgeladen von Tamara Westphal

Zumindest ein positiver Aspekt kann der Pandemie abgewonnen werden: Mangels Reisemöglichkeiten ins Ausland während der Pandemie wurde das eigene Land ausgiebig entdeckt. Aber es warten immer noch zahlreiche Geheimtipps wie etwa Wismar (Mecklenburg-Vorpommern). Besonders in diesem Jahr laden diese beiden Höhepunkte zu einem Besuch in die Hansestadt ein:

Himmlische Klöster und paradiesische Gärten im Kulturland Kreis Höxter

• Die UNESCO erklärte die Altstadt von Wismar, ebenso wie die von Stralsund, im Jahr 2002 zum Weltkulturerbe. Das 20-jährige Jubiläum wird mit Veranstaltungen, Ausstellungen und Führungen gefeiert.
• Vampire vertragen kein Licht: Das wissen Kinobesucher seit dem Film "Nosferatu - Eine Symphonie des Grauens", der 1921 in Wismar entstand und 1922 uraufgeführt wurde. Zum 100. Jubiläum gibt es in Wismar viele Veranstaltungen rund um "Nosferatu". (djd/tw).

www.wismar-tourist.de

Mit Schiff und Fahrrad Stade erkunden
Weitere Artikel zum Thema "Reise"
Autor:

Tamara Westphal aus Buchholz

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.