Drei Autos auf der L 113 ineinandergefahren
Auffahrunfall führt zu Behinderungen

Eine Autofahrerin fuhr am Mittwoch auf zwei stehende Autos auf der L 113 auf
  • Eine Autofahrerin fuhr am Mittwoch auf zwei stehende Autos auf der L 113 auf
  • Foto: Rolf Hillyer-Funke/FF SG Oldendorf-Himmelpforten
  • hochgeladen von Lena Stehr

lt. Breitenwisch. Zu einem Auffahrunfall auf der L 113 zwischen Neuland und Himmelpforten, an dem drei Autos beteiligt waren, rückten die ehrenamtlichen Retter der Feuerwehren aus Großenwörden und Himmelpforten am vergangenen Mittwoch gegen 11 Uhr aus.
Die Fahrerin (44) eines VW Golf aus Estorf und die Fahrerin (21) eines Opel Astra Kombi hatten aus bisher nicht bekannten Gründen auf der L 113 in Fahrtrichtung Himmelpforten angehalten. Die Fahrerin (40) eines VW Golf aus Oldendorf erkannte die Situation offenbar zu spät, fuhr auf den vor ihr haltenden Opel Astra auf und schob diesen auf den davorstehenden VW Golf.
Bei dem Aufprall wurden die Airbags im Fahrzeug der Oldendorferin ausgelöst. Die Frau wurde vom Rettungsdienst und vom Notarzt versorgt und danach zur weiteren Untersuchung ins Elbe Klinikum Stade gefahren. Die anderen beiden Frauen kamen augenscheinlich unverletzt davon. Zwei Autos mussten abgeschleppt werden.
Zum Zeitpunkt des Unfalls war die L113 stark befahren, da sie als Umleitungsstrecke für die wegen Brückenbauarbeiten an der Ostebrücke bei Hechthausen gesperrte B 73 genutzt wurde. Für die Dauer von mehr als einer Stunde kam es daher zu geringfügigen Beeinträchtigungen des Durchgangsverkehrs.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen