Mit dem Auto auf die Schienen
Fahrzeug bleibt im Gleisbett in Himmelpforten stecken

Falsch abgebogen: Der Opel einer jungen Fahrerin blieb auf den Gleisen stecken
  • Falsch abgebogen: Der Opel einer jungen Fahrerin blieb auf den Gleisen stecken
  • Foto: Rolf Hillyer-Funke/Freiwillige Feuerwehr Himmelpforten
  • hochgeladen von Jaana Bollmann

jab. Himmelpforten. Schnee und Glätte behinderten die Verkehrsteilnehmer am Freitag auf den Straßen im Kreis Stade. Trotz der widrigen Witterungsbedingungen fuhr ein Auto bei Schneeglätte wie auf Schienen. Dumm nur, dass das Fahrzeug tatsächlich auf den Schienen der Bahnstrecke zwischen Himmelpforten und Hammah gelandet war und dort unplanmäßig steckenblieb. Ob ein Navigationsgerät die Entscheidung für die Wahl dieser Streckenführung stark beeinflusst hat, ist nicht ganz sicher geklärt.

Die junge Fahrerin wollte abends gegen 18.30 Uhr eigentlich in Himmelpforten gleich neben dem Bahnübergang in die Straße "Ramels" abbiegen, um nach Hammah zu fahren. Stattdessen landete der Opel auf der Bahnstrecke. Schnell wurde ein Notruf abgesetzt und die Ortsfeuerwehr Himmelpforten alarmiert.
Als die Feuerwehr und die Polizei Himmelpforten eintrafen, war bereits ein Abschleppseil am Heck des fehlgeleiteten Opels angeschlagen worden, um die Bergung zu beschleunigen. Die Einsatzkräfte brachten jedoch ihr eigenes Stahlseil am Fahrzeug und am Allrad-Tanklöschfahrzeug an, um ein sicheres Schleppen zu gewährleisten. Am Übergang von den Gleisen zur Straße wurden Holzklötze angebracht, damit das Auto beim Abschleppen nicht mit dem Unterboden hängenbleibt.

Bei der Aktion war Eile geboten, denn der nächste Zug sollte in ca. zehn Minuten kommen. Ohne die Bahnstrecke zu sperren, zog die Feuerwehr das Fahrzeug schnell von den Schienen.

Die Fahrerin kam mit dem Schrecken davon und das Fahrzeug trug womöglich nur leichte Schäden am Unterboden davon.

Autor:

Jaana Bollmann aus Stade

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.