Ostedeich verläuft teilweise auf neuer Trasse
Ausbau genehmigt

jab. Hechthausen. Der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) hat kürzlich den Antrag des Deichverbandes Kehdingen-Oste vom Oktober 2017 zum Aus- und Neubau des Ostedeiches bei Hechthausen genehmigt.

Die Maßnahmen sehen vor, die 4,2 Kilometer lange Deichstrecke zwischen der Brücke über die B73 nordwärts bis zur Einmündung des Burgbeckkanals an die aktuellen Standards anzupassen. Unter anderem wird die Deichhöhe auf 3,80 Meter über Normalhöhennull zuzüglich eines Setzungsmaßes von 60 Zentimetern erhöht. Außerdem wird der Deich im Bereich der B73 verkürzt und auf einer Länge von 800 Metern zurückverlegt. Dieses neue Deichvorland wird nach den Baumaßnahmen naturnah gestaltet. Zusätzlich nimmt der Deich auf seiner weiteren Strecke 25 Meter Abstand zum Osteufer ein.

Der Planfeststellungsbeschluss sowie die Planunterlagen liegen ab sofort bis Mittwoch, 12. Februar, bei der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten zur allgemeinen Einsichtnahme aus. Im Internet sind die Unterlagen unter www.nlwkn.niedersachsen.de einsehbar.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.