Komplikationen beim Oste-Deichbau

Deichbau an der Oste in Hechthausen
  • Deichbau an der Oste in Hechthausen
  • Foto: sb
  • hochgeladen von Thorsten Penz

Weicher Untergrund: Neues Bauwerk in Hechthausen-Klint sackt ab

tp. Hechthausen. Baustopp am Oste-Bogen in Hechthausen-Klint (Landkreis Cuxhaven) am Rand der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten: Wegen extremer Setzungen am neu errichteten Deich, der an der Flussbiegung um 25 Meter ins Binnenland verlegt wurde, gab der Untergrund aus weichem Moorboden nach, sodass die zu einem Wall aufgeschütteten Sandmassen rund einem Meter absackten.

Ein Experte warnte vor einem Grundbruch, bei dem der Boden verdrängt wird und das neue Hochwasserschutzbauwerk absinkt oder sich verschiebt. Der Fachmann riet zu einem langsameren Weiterbau, um einer Überlastung des Bodens entgegenzuwirken. Derzeit ruht der Sandtransport zur Baustelle.

Wie berichtet, ereignete sich vor einigen Jahren bei Kranenburg ein Grundbruch im Stader Kreisgebiet. Auf WOCHENBLATT-Nachfrage erteilt Oste-Deichverbands-Geschäftsführer Ulrich Gerdes für Hechthausen-Klint Entwarnung. Die Setzung habe nachgelassen, sodass er einen Grundbruch weitestgehend ausschließt. Ab Mitte August sollen die Restarbeiten erledigt werden. In den Jahren 2017 und 2018 sollen 63.000 Kubikmeter Kleiboden auf den neuen Deich aufgetragen und der Deichverteidigungsweg gebaut werden.

• Der Neubau des insgesamt 1,8 Kilometer langen Bauabschnittes kostet sechs Millionen Euro.

Autor:

Thorsten Penz aus Stade

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.