Sanierung der L114 in Oldendorf verzögert sich bis Ende März

lt. Oldendorf. Die Sanierung der L114 in der Ortsdurchfahrt Oldendorf kann nicht - wie ursprünglich geplant - bis zum 17. Januar abgeschlossen werden. Das teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Stade mit. Beim Vollausbau der Fahrbahn sei festgestellt worden, dass der anstehende Baugrund eine geringere Tragfähigkeit aufweise als erwartet. Daher musste tiefer ausgekoffert und eine Sandschicht eingebaut werden, so Sprecherin Maren Quast. Zudem hätte anhaltender Regen im Dezember zu Bauverzögerungen geführt. Witterungsbedingte Verzögerungen seien leider auch weiterhin möglich. Voraussichtlich Ende März soll die Straße nun wieder befahrbar sein. Das sei vor allem für die Veranstalter und Teilnehmer des bevorstehenden Winterlaufs am Sonntag, 26. Januar, ärgerlich, sagt Oldendorfs Bürgermeister Johann Schlichtmann. Die Strecke müsse nun teilweise in die Feldmark und damit "raus aus der Öffentlichkeit" verlegt werden.
• Nähere Infos dazu auf www.lgk-nord-stade.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.