Trommeln fürs Taschengeld in der Stader City

Rhythmus im Blut: Punker Jérémie Stüben
  • Rhythmus im Blut: Punker Jérémie Stüben
  • hochgeladen von Thorsten Penz

Omas und Kinder in Stade in Geberlaune

tp. Stade. Straßenmusiker mit Gitarre und Akkordeon hört man häufig in Stade, aber nur selten Solo-Trommler. Erstaunlich erfolgreich war am Freitag der junge Schlagzeuger Jérémie Stüben (16) mit seiner Kistentrommel Cajón.

"Rums! Wums!" Die improvisierten Rhythmen drangen durch die gesamte Innenstadt, "doch niemand war genervt", sagt der sympathische Gymnasiast mit der bunten Punk-Frisur. Im Gegenteil: Besonders viele "Omas und kleine Kinder" warfen Silbergeld in die Schale.

"Ich spare für einen neuen PC und bessere mein Taschengeld auf", erklärt Jérémie, der in Kutenholz wohnt und mit seinem Bruder, einem Gitarristen, eine Band gründen will.

Autor:

Thorsten Penz aus Stade

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.