Baldiges Ende der Bauarbeiten am Kreisel Himmelpforten

sb. Himmelpforten. Seit Montag geht es beim Kreiselbau in Himmelpforten weiter. Wegen des starken Frosts hatten die Bauarbeiten rund drei Wochen geruht. "Eigentlich wollten wir in diesen Tagen fertig sein", sagt Bürgermeister Bernd Reimers. "Aber das Wetter hat uns da einen Strich durch die Rechnung gemacht."
Als Nächstes werden die Arbeiten an der neuen Einmündung des Stubbenkamps am Kreisel fertiggestellt. Hier müssen noch Straße und Fußwege fertig gepflastert werden. Anschließend werden die Fußwege entlang der B73 fertig gestellt. In dieser Zeit kommt noch einmal eine Baustellenampel zum Einsatz. "Aus Sicherheitsgründen fordert der Landkreis, dass bei diesem Bauabschnitt der Verkehr einspurig an der Baustelle entlanggeführt wird", erklärt Bernd Reimers. "Das wird aber nur wenige Tage dauern." Ganz zum Schluss wird der neue Kreisel noch mit Hinweisschildern ausgestattet. Dann kann auch die lange Zeit gesperrte Einmündung der Bahnhofstraße wieder geöffnet werden. Reimers rechnet mit einem Abschluss der Bauarbeiten Mitte März.

Autor:

Stephanie Bargmann aus Stade

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.