Bürger stimmen über Weiterbetrieb ab
Hat das Landhaus in Hammah noch eine Zukunft?

lt. Hammah. Soll das Landhaus im Geestort Hammah (Gemeinde Himmelpforten) als Gaststätte weiterbetrieben werden oder nicht? Darüber können die Bürger an diesem Sonntag, 26. Mai, per Bürgerentscheid abstimmen (das WOCHENBLATT berichtete).
Hintergrund sind Pläne der Politik, das Landhaus im Ortskern abzureißen und an der Stelle einen Supermarkt zu bauen. Gegner sind der Meinung, dass das Projekt zu groß sei und das Ortsbild zerstört werden würde. Sie halten auch andere Lösungen für den Bau eines Supermarktes für möglich.
Rat und Verwaltung hingegen halten das Landhaus für stark sanierungsbedürftig. Sie hegen zudem große Zweifel, einen neuen Pächter zu finden, und favorisieren den Neubau eines Dorfgemeinschaftszentrums hinter dem Rathaus mit Festsaal für 150 Gäste, Theaterbühne, Küche und Schießsportanlage.
Wie berichtet, läuft Ende Februar 2020 der Pachtvertrag zwischen der Gemeinde und dem Gastwirts-Ehepaar Heike und Günter Reck, die das Landhaus seit 1994 betreiben, aus. Auch der Kaufmann Hermann Hintelmann will seinen "Nah&Frisch"-Markt aus Alters- und Gesundheitsgründen aufgeben und das Grundstück verkaufen.
Derzeit gibt es vier mögliche Investoren, von denen drei den Abriss des Landhauses für unumgänglich halten. Ein Investor möchte einen Supermarkt bauen und gleichzeitig das Landhaus erhalten.
Das Bürgerbegehren gilt als angenommen, wenn beim Entscheid die Mehrheit mit „Ja“ stimmt. Gleichzeitig muss die Mehrheit zwanzig Prozent der Stimmberechtigten der letzten Kommunalwahl umfassen. Dies entspricht 485 Stimmen. Ein Bürgerentscheid ist verbindlich und tritt an die Stelle eines Ratsbeschlusses.
Einen ausführlichen Bericht zum Ergebnis des Bürgerentscheids sowie zum Thema Zukunft der Landgasthöfe in der Region lesen Sie in einer kommenden WOCHENBLATT-Ausgabe.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.