Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten
Tarife für Verwaltungskosten sollen einheitlicher werden

sb. Heinbockel. Vor sieben Jahren wurden Oldendorf und Himmelpforten zu einer neuen Samtgemeinde zusammengefasst. Doch bis heute gibt es kleine, feine Unterschiede. So gibt es je nach ehemaliger Zugehörigkeit zur Samtgemeinde Himmelpforten oder zur Samtgemeinde Oldendorf z.T. große Abweichungen in den jeweiligen Kostentarifen.

So werden z.B. bei der Erstellung von Erschließungsbescheinigungen in den Mitgliedsgemeinden der ehemaligen Samtgemeinde Himmelpforten keine Gebühren erhoben, während andere Mitgliedsgemeinden aus der ehemaligen Samtgemeinde Oldendorf diese Verwaltungskosten erheben. Gleichzeitig erheben die Mitgliedsgemeinden der ehemaligen Samtgemeinde Oldendorf geringere Verwaltungskosten, insbesondere im Bereich der Vermögensverwaltung. Zur Schaffung einer vergleichbaren Kostenstruktur sowie zur Harmonisierung der Satzungen innerhalb der Samtgemeinde soll deshalb eine Anpassung aller Verwaltungskosten erfolgen. Das ist ein Thema der nächsten Sitzung des Gemeinderates Heinbockel am Donnerstag, 4. März, um 19 Uhr im Bürgerhaus Oldendorf, Schützenstraße 5. Weitere Themen sind der Haushalts- und der Stellenplan 2021.

Autor:

Stephanie Bargmann aus Stade

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.