Dank Spenden
Ein zweiter "Defi" für Düdenbüttel

In drei Gruppen wurden Vertreter von Vereinen und Institutionen in die Bedienung des "Defis" eingewiesen
  • In drei Gruppen wurden Vertreter von Vereinen und Institutionen in die Bedienung des "Defis" eingewiesen
  • Foto: SV Düdenbüttel
  • hochgeladen von Stephanie Bargmann

sb. Düdenbüttel. Im Geestort Düdenbüttel gibt es seit Jahren einen Defibrillator in der Automatenhalle der Kreissparkasse Stade an der Bundesstraße 73. Jetzt erhielt das Dorf ein zweites Gerät im Bereich des Gemeindezentrums.

Die Idee kam von Bürgermeister Peter Borchers-Saß. Jörn Knabbe, Vorsitzender des Förderkreises des SV Düdenbüttel, griff diese bereitwillig auf und organisierte eine Sammelaktion für die Finanzierung der Anschaffungskosten. Fast alle Vereine und Organisationen, die rund um das Gemeindezentrum aktiv sind, beteiligten sich an der Spendenaktion. Auch etliche Privatpersonen leisteten einen nicht unerheblichen finanziellen Beitrag für die Anschaffung. Die künftig anfallenden Wartungskosten werden von der Gemeinde Düdenbüttel übernommen.

Vor kurzem wurde der "Defi" an einem zentralen und für jedermann zugänglichen Platz im Bereich des Gemeindezentrums installiert. Das Gerät ist mittels der ausgegebenen Sprachanweisungen sehr einfach auch von Laien zu bedienen und ist nicht nur für die Anwendung bei Erwachsenen geeignet, sondern auch bei Kindern. Sollte der "Defi" zum Einsatz kommen, wird automatisch ein Notruf abgesetzt.

Kürzlich wurden Vertreter der zahlreichen Düdenbütteler Vereine und Organisationen sowie die privaten Spender an drei verschiedenen Terminen von Thomas Steinberger von der Firma Elbe-Notfallmanagement in die Handhabung des Gerätes eingewiesen.

Autor:

Stephanie Bargmann aus Stade

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen