Der Verein "Tanzkreis Engelschoff" feiert in diesem Jahr sein 40-jähriges Bestehen
Kulturangebot von Komödie bis Märchen

Die jetzige Theatergruppe
3Bilder

sc. Engelschoff. Eine lange Tradition: Seit 40 Jahren verzaubert der Verein "Tanzkreis Engelschoff" sein Publikum. Mit seinen vielen bunten Angeboten bildet der Tanzkreis eine feste kulturelle Größe im Marschort. Jetzt will der Verein im Jubiläumsjahr 2020 sein 40-jähriges Bestehen mit einer großen Geburtstagsparty im September feiern.

"Eigentlich haben wir mit Tanzen angefangen", erinnert sich Kirsten Stüven-Diercks, Erste Vorsitzende des Tanzkreises Engelschoff. 1980 entwickelte sich aus der damaligen Landjugend in Engelschoff der Tanzkreis, setzte seinen Schwerpunkt auf den Volkstanz und lockte damit viele interessierte Leute an. Nachdem die Gaststätte, in der die Vereinsmitglieder tanzten, schließen musste, war klar: Es muss ein eigenes Haus her. Gesagt, getan. Mit viel Eigenleistung der Mitglieder sowie viel Hilfe aus dem gesamten Ort und von den Nachbarn baute der Tanzkreis 1996 das Danz- und Klönhus. Und das hat einen Vorteil: "Hier können wir selber entscheiden und müssen uns nicht nach anderen richten", so die Vorstandsmitglieder.

"Die Sparte Tanz ist im Moment zwar eingeschlafen", sagt Stüven-Diercks, aber sie könne wieder kommen. Der Verein sei für alle tänzerischen Angebote offen. "Wer Ideen hat und sich engagieren will, ist herzlich willkommen", so Stüven-Diercks weiter.

Herauskristallisiert hat sich ein anderer künstlerischer Bereich: das Theater spielen. Über einen Mangel an Spielern kann der Tanzkreis nicht klagen – im Gegenteil. "Wir haben viele Anfragen, auch von Jugendlichen", freut sich Stüven-Diercks. Eine ganz gemischte Gruppe aus verschiedenen Generationen probt ein Vierteljahr lang drei mal die Woche ein plattdeutsches Theaterstück. Auch ein Wintermärchen für die Kinder steht jedes Jahr auf dem Programm. Mit Grimms Märchen bringen sie damit bis zu 700 Kinder in Weihnachtsstimmung.
Theater ist dem Verein allerdings nicht genug. Einige Konzerte bieten sie im Danz- und Klönhus und neu im Jubiläumsjahr ein Open-Air-Konzert im Juni auf ihrem Gelände an. "Eigentlich machen wir dann immer Sommerpause, aber dieses Jahr nicht", erklärt Stüven-Diercks, denn das 40-jährige Jubiläum müsse gebührend gefeiert werden. Bedanken möchten sich die Vorstandsmitglieder bei den Engelschoffern. Es seien immer viele Leute da, die mithelfen. "Wir ergänzen uns super", freut sich Stüven-Diercks. Alle im Dorf nehmen aufeinander Rücksicht. Auch bei den vielen Veranstaltungen unterstützt das Dorf die 54 Mitglieder des Tanzkreises, sei es durch Kuchen backen, mit aufbauen, hinterm Tresen helfen, Rasen mähen, Reparaturen durchführen und noch viel mehr. "Es macht einfach Spaß", freut sich Stüven-Diercks. Der Wunsch für die Zukunft ist daher ganz einfach: Es soll weitergehen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen