Fahren als Teamsport

Mit voller Wucht durch das Wasserhindernis Foto: RV Engelschoff
  • Mit voller Wucht durch das Wasserhindernis Foto: RV Engelschoff
  • hochgeladen von Saskia Corleis

Erste Bezirksmeisterschaften im Fahren beim Reit- und Fahrverein Engelschoff

sc. Engelschoff. Mit Pferdestärken durch die Landschaft fahren - das ist kein seltener Anblick in der Gemeinde Engelschoff, denn Kutschen sind hier oft unterwegs. Die Leidenschaft für die Pferde steckt hier noch vielen im Blut: Der Reit- und Fahrverein Engelschoff ist einer der letzten Vereine in der Region, bei dem der Fahrsport auf eine sehr große Begeisterung trifft, die jetzt noch stärker werden kann. Denn zum ersten Mal veranstaltet der Reitverein Engelschoff nicht nur die Kreismeisterschaften im Fahren, sondern auch die Bezirksmeisterschaften und die Qualifikation für den Nord-Cup am Samstag, 15. Juni, und Sonntag, 16. Juni.

Das Gespann-Fahren ist eine etablierte Größe in Engelschoff und die Mitglieder sind sehr engagiert: "Die Meisterschaften sind ein großes Event", sagt Andrea Stüven, Erste Vorsitzende des Vereins, "Wir arbeiten schon alle fleißig dafür." Und es gibt einiges zu organisieren, da neben den Prüfungen in der Wettbewerbsordnung (WBO) auch erstmals Fahrprüfungen der Leistungs-Prüfungs-Ordnung (LPO) ausgetragen werden. Die Meisterschaften sind alle auf Klasse A ausgeschrieben. Trotz der aufwendigen Vorbereitungen sei die Vorfreude bei allen Beteiligten groß, so Stüven.

Kutsche fahren ist eine Seltenheit geworden: Im Landkreis Stade ist der Engelschoffer Verein der Einzige, der überhaupt Fahrturniere ausrichtet, und daher ein beliebter und wichtiger Treffpunkt des Fahrsports. "Fahren geht nicht alleine, Familie und Freunde müssen mit dahinterstehen", weiß Stüven über den Teamsport. Und dass Gespann-Fahren nicht eingestaubt ist, sondern auch spektakulär sein kann, zeigt das Turnierprogramm: Ein-, Zwei- und sogar Vierspänner fahren um die Meisterschaften. Im normalen Engelschoffer Vereinsleben fährt auch mal eine Kutsche mit sechs Pferden über die Außenplätze oder Vereinsmitglieder werden mit der Hochzeitskutsche für ihren großen Tag abgeholt. Insgesamt 18 unterschiedliche Fahrer gibt es im Reitverein Engelschoff, die auf mehreren Plätzen trainieren können. Eine Geländestrecke mit Hindernissen, einen Sand- und einen neuen großen Grasplatz sowie die Vereinshalle für das Training in den Wintermonaten stehen den Mitgliedern zur Verfügung.

"Wir verstehen uns hier alle gut", sagt Stüven und damit das so bleibt, tue der Verein viel für seine Mitglieder. Alle Alters- und Leistungsklassen sind in Engelschoff vertreten, die Spanne reiche vom Anfänger bis hin zum Profi, so Stüven weiter. Daher sei es wichtig, jeden mit einzubeziehen. Neben dem Fahrsport bietet der Verein mehrere Reit- und Voltigiergruppen für Kinder und Erwachsene, Abzeichen- und Weiterbildungslehrgänge, ein Reitturnier, ein Vereinsturnier, mit dem traditionellen Ringstechen und der Krönung des Reiterkönigs, und eine Fahrer- und Reiterrallye an.
www.reitvereinengelschoff.jimdofree.com

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen