Sportler des FC Oste/Oldendorf haben viele Erfolge gefeiert

Jubel nach dem Gewinn beim Wettbewerb "Coca-Cola-Vereinsgeschichte"
  • Jubel nach dem Gewinn beim Wettbewerb "Coca-Cola-Vereinsgeschichte"
  • Foto: FC Oste/Oldendorf
  • hochgeladen von Stephanie Bargmann

FC Oste/Oldendorf engagiert sich sowohl auf sportlicher als auch auf zwischenmenschlicher Ebene

sb. Oldendorf. Beim FC Oste/Oldendorf verbindet die Mitglieder mehr als nur die Fußball-Leidenschaft. Dieses zeigten Sportler, Mitglieder und Angehörige - quer durch den Verein und über viele Mannschaften verteilt - jüngst bei der dritten Niedersächsischen Blutspendemeisterschaft, einem "Wettbewerb" vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) zusammen mit dem Niedersächsischen Fußballverband (NFV). Und das mit großem Erfolg:

Am Ende erreichte der Fußballclub von der Oste mit 140 für die blau-roten Vereinsfarben angetretenen Blutspendern einen hervorragenden dritten Platz unter 716 teilnehmenden Vereinen in ganz Niedersachsen. Der Vereinsvorsitzende Andreas Duhn bedankt sich nicht nur bei den vielen freiwilligen Spendern, sondern insbesondere bei Heinz Schlegel, dem Vorsitzenden vom DRK-Ortsverein Oldendorf, der bei einem zufälligen Treffen auf einer Jahreshauptversammlung in Gräpel die Idee zur Teilnahme des FC initiiert hatte. "Wir konnten mit der Aktion mehr als 30 Menschen zur erstmaligen Blutspende überzeugen, und das DRK-Team hat das Bürgerhaus in Oldendorf an diesem Tag in eine wahre ,Wohlfühloase' verwandelt", sagt Duhn. Im Vordergrund stand vor allem der gute Zweck: "Blut spenden, Leben schenken." Als Dankeschön gewinnt der Verein einen Trikotsatz.

Zur gleichen Zeit schraubten und sammelten die Fußballer von der Oste über fast zehn Wochen Flaschendeckel - und schrieben damit "Coca-Cola-Vereinsgeschichte". Im gleichnamigen Wettbewerb von Coca-Cola konnte der FC Oste/Oldendorf immerhin ein Wochenturnier gewinnen - und damit 5.000 Euro für die Vereinskasse. "Am Ende hat wohl fast jeder rund um Oldendorf von diesem Projekt erfahren - und auch mindestens einen Deckel-Code erfasst", weiß Sarah Vollmers, Spielerin der Oberliga-Damenmannschaft und vereinsinterne Projektleiterin. "Gemeinsam mit den Stammvereinen haben wir über 85.000 Cola-Deckel zusammenbekommen."

Doch auch fußballsportliche Highlights werfen beim FC Oste/Oldendorf ihre Schatten voraus: In rund drei Wochen - vom 11. bis 13. Mai - wird Bundesligist Werder Bremen mit seiner Werder-Fußballschule für drei Tage in Estorf zu Gast sein. Die Plätze waren heiß begehrt, der FC war innerhalb weniger Wochen als erster Werder-Camp-Partner für das Jahr 2018 ausgebucht. 85 Kinder und Jugendliche, Mädchen wie Jungen, werden dann mit Spaß und Begeisterung von Fußball-Legende Dieter Eilts und seinem qualifizierten Trainerteam im Passen, Schießen und Dribbeln trainiert, bekommen Tricks und Finten gezeigt, absolvieren Partei- und Turnierspiele. "Nach 2014 ist Werder Bremen zum zweiten Mal zu Gast in Estorf", freut sich der Trainer der E-Juniorinnen und Werder-Fan Alexander Peters, zugleich im Vorstand für den Jugendfußball ehrenamtlich tätig. Und damit nicht genug: Am 23. Juni richtet der FC Oste/Oldendorf als Gastgeber in Estorf die Kreispokal-Endspiele der A- und B-Junioren sowie der B-Juniorinnen aus.

Der FC Oste/Oldendorf ist stolz auf seinen familiären Charakter und den dörflichen Zusammenhalt. Beides drückt sich u.a. in der Zusammenarbeit mit den Stammvereinen und in den gepflegten Sportanlagen mit sieben Rasenplätzen aus. Viele ehrenamtliche Helfer kümmern sich nicht nur um die Platzpflege, sondern auch um die Organisation der notwendigen Abläufe rund um den Spielbetrieb. "Und genau diesen Charme wissen viele Gastvereine zu schätzen, wenn sie ihre Reise nach Estorf, Gräpel, Kranenburg oder Oldendorf antreten", sagt der langjährige und bekannte Stadionsprecher "Kalle" Hees.

Autor:

Stephanie Bargmann aus Stade

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Service
Die Rauchmelder müssen richtig installiert werden
Video 2 Bilder

Leben retten mit Rauchmeldern
Gefahr! Knapp die Hälfte aller Haushalte in Niedersachsen hat falsch installierte oder gar keine Rauchmelder

In Niedersachsen sind nur 13 Prozent aller Haushalte optimal mit Rauchmeldern geschützt, 45 Prozent erfüllen lediglich den Mindestschutz. Weitere 16 Prozent haben die Rauchwarnmelder falsch installiert und wiegen sich in trügerischer Sicherheit. Besonders alarmierend: 26 Prozent der Haushalte in Niedersachsen sind komplett ohne Rauchwarnmelder. Das hat jetzt die Auswertung einer im Jahr 2020 durchgeführten Felderhebung des Landesinnungsverbandes des Schornsteinfegerhandwerks ergeben. Rund 70...

Panorama
Beim Kreisordnungsausschuss 2019 protestierten die Tierschützer im Kreishaus, darunter auch Uwe Gast (5. v. li.), einer der unermüdlichen Mahnwachen-Teilnehmer
5 Bilder

Erfolg für die Tierschützer
Ex-Horror-Labor will alle Tierversuche einstellen

(bim). Rund zwei Jahre ist es her, dass die "Soko Tierschutz" im damaligen Tierversuchslabor Laboratory of Pharmacology and Toxicology (LPT) in Mienenbüttel furchtbare Tier-Misshandlungen öffentlich gemacht hat. Die grausamen Bilder von gequälten Hunden, Katzen und Affen gingen um die Welt und führten zu den größten Protesten der deutschen Tierschutzgeschichte. Im Januar 2020 hatte der Landkreis Harburg dem Labor in Mienenbüttel die Betriebserlaubnis entzogen. Jetzt hat das ehemalige LPT, das...

Blaulicht
Die Zahl beschlagnahmter gefälschter Impfausweise im Landkreis Stade steigt rasant

Polizei im Kreis Stade ist alarmiert
Rasante Zunahme: Immer mehr gefälschte Impfausweise

tk. Stade. Je strenger die Corona-Regeln werden, desto mehr  Betrüger werden aktiv. "Die Zahl der gefälschten Impfpässe im Landkreis Stade hat in den vergangenen zwei Wochen rasant zugenommen", sagt Polizeisprecher Rainer Bohmbach. Die Dunkelziffer dürfte noch deutlich höher sein. Aus den bisherigen Ermittlungen weiß die Polizei: Es sind vor allem Impfunwillige, die um die Kosten für Tests bei den 3G-Regeln herumkommen oder aber die 2G-Regeln (genesen oder geimpft) betrügerisch umgehen wollen....

Sport
Caroline Müller-Korn spielt nicht mehr für die Buxtehuder Bundesliga-Handballerinnen

Stillschweigen über die Gründe vereinbart
BSV und Caroline Müller-Korn trennen sich

nw/tk. Buxtehude. Handball-Bundesligist Buxtehuder SV und die Spielerin Caroline Müller-Korn haben sich mit sofortiger Wirkung getrennt. Beide Seiten sehen keine Basis mehr für eine weitere Zusammenarbeit. Darüber hinaus haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart. Caroline Müller-Korn kam zur Saison 2020/21 zum Buxtehuder SV. Die Spielmacherin erzielte in 20 Bundesliga-Spielen für den Verein 83 Tore, davon 54 Siebenmeter. Zuvor spielte sie in der Bundesliga von 2014 bis 2017 für den VfL...

Blaulicht
Diese Hundewelpen wurden im September auf dem Hinterhof aufgefunden

Hunde-Welpen in Buchholz ausgesetzt

thl. Buchholz. Bereits in der Nacht vom 12. auf den 13. September haben bislang unbekannte Personen insgesamt drei Hundewelpen in der Schützenstraße in Buchholz, auf einem dortigen Hinterhof ausgesetzt. Das teilt die Polizei heute mit. Es handelt sich dabei um zwei Beagle- und einen Golden Retriever-Welpen. Die Tiere waren zu dem Zeitpunkt etwa acht bis zehn Wochen alt. Nach dem Auffinden wurde sie zunächst einem Tierarzt und dann dem Tierheim zugeführt. Bislang konnten die Personen, die die...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen