Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ein Markt mit Charme

Nächster Termin: 08.12.2018 bis 17.12.2018

Wo? Villa von Issendorff, Poststraße 2, 21709 Himmelpforten DEauf Karte anzeigen
Der Christkindmarkt hat eine besondere Atmosphäre (Foto: Peter Carsten)
Himmelpforten: Villa von Issendorff |

Im Christkinddorf Himmelpforten ist wieder Zeit für den Christkindmarkt

sb. Himmelpforten. Das Christkinddorf Himmelpforten macht seinem Namen wieder alle Ehre: Von Freitag, 30. November, bis Sonntag, 9. Dezember, findet in dem Geestort der beliebte Christkindmarkt statt. Veranstaltungsort ist der Park der Villa von Issendorff. In der Villa richtet der Weihnachtsmann auch in diesem Jahr wieder seine Amtsstube ein, in der er Kinder empfängt, mit ihnen spricht und singt und Wünsche für den Heiligen Abend entgegen nimmt. Ebenfalls in der Villa von Issendorff befindet sich das Christkindpostamt. Die gesamte Adventszeit über beantworten dort viele Ehrenamtliche Briefe aus aller Welt an den Weihnachtsmann und das Christkind. Unbedingt besuchen sollten die Gäste des Christkindmarktes auch das benachbarte Weihnachtsmannhaus mit dem Museum "1.000 Weihnachtsmänner und ein Christkind" sowie den Platz vor dem benachbarten Heimat- und Schulmuseum. Dort gibt es u.a. ein besonderes Unterhaltungsprogramm für Kinder.
"Wenn Sie die gemütliche Atmosphäre der Vorweihnachtszeit lieben, sollten Sie sich einen Besuch auf dem Christkindmarkt Himmelpforten nicht entgehen lassen", sagt Bürgermeister und Marktmanager Bernd Reimers. "Lassen Sie sich vom Treiben im Park der Villa von Issendorff verzaubern und besuchen Sie die mehr als 60 handverlesenen Stände und geschmückten Holzhütten mit Kunsthandwerk, regionalen Spezialitäten, Glühwein, Bratwurst und Selbstgebackenem."

Die Öffnungszeiten des Christkindmarktes: Montag bis Freitag von 15 bis 19.30 Uhr, Samstag und Sonntag von 13 bis 19.30 Uhr.


Besonderes Erlebnis

Mit welchem Fahrzeug wird der Weihnachtsmann in diesem Jahr zur Eröffnung des Christkindmarktes in Himmelpforten anreisen? Bisher kam er schon mit einem Schlitten, einem Mofa oder einem historischen Feuerwehrauto angefahren. Marktmanager und Bürgermeister Bernd Reimers verrät nur so viel: "In diesem Jahr wird es besonders spektakulär!" Bei der Herrichtung des Gefährts erhielt die Gemeinde sogar professionelle Hilfe: Drei Zimmerer auf der Walz verbrachten mehrere Tage in Himmelpforten und steckten viel Energie und Fachwissen in die Weihnachtsüberraschung (das WOCHENBLATT berichtete).

Angemeldet haben sich 86 Aussteller, die an 77 Ständen ihre Waren anbieten oder zum Schlemmen einladen. "Vertreten sind sowohl alte als auch neue Gesichter", sagt Bernd Reimers. "So gibt es für unsere Stammgäste immer etwas Neues zu entdecken." Mit von der Partie ist wieder die spektakuläre Doppelstockhütte, die für den diesjährigen Markt extra verschönert wurde. Neu ist eine Hütte des Schaustellers Sascha Wolff, der dort zum ersten Mal traditionelle Feuerzangenbowle anbietet. Am ersten Wochenende, 30. November bis 2. Dezember, hat auch der Landfrauenverein der polnischen Partnergemeinde Puck einen Stand. Dort werden typisch polnische Handarbeiten feilgeboten.

TV-Show vom Christkindmarkt

Schon oft war das Christkinddorf Himmelpforten mit seinen vielen Aktionen in der Weihnachtszeit in Funk und Fernsehen dabei. In diesem Jahr gibt es einen weiteren medialen Höhepunkt: Am Mittwoch, 5. Dezember, wird dort die NDR-Fernsehsendung "Iss besser! Duell auf dem Marktplatz" mit Moderator Yared Dibaba und Profikoch Tarik Rose produziert.

Bei dem Wettbewerb geht es darum, wer innerhalb von 60 Minuten ein besseres Gericht aus marktfrischen Zutaten kochen kann. "Wir sind sehr stolz, dass der NDR den beliebten Wettstreit bei uns in Himmelpforten austrägt", sagt Marktmanager und Bürgermeister Bernd Reimers. "Alle sind schon sehr neugierig, was in den Kochtöpfen und Pfannen von Yared Dibaba und Tarik Rose landen wird."

Ausgestrahlt wird die Sendung im NDR Fernsehen am Samstag, 22. Dezember, um 16.45 Uhr.

Schatzsuche für Kinder

Noch größer und vielfältiger wird das überdachte Kinderparadies des Christkindmarktes. Unter anderem stehen dort in diesem Jahr noch mehr Bobbycars und sonstige Kleinfahrzeuge zur Verfügung. Neu ist die Schatzsuche: Jeden Tag werden auf einer großen Sandfläche kleine Schätze zum Heraussieben versteckt. Im Heimat- und Schulmuseum gibt es täglich Bastelaktionen und in der Christkindbackstube werden mit den Kindern Kekse gebacken. An den Wochenenden besteht die Möglichkeit für den Nachwuchs, das besondere Christkindstockbrot zu rösten. 

Besuch beim Weihnachtsmann

Der Weihnachtsmann ist während des Christkindmarktes zu folgenden Zeiten in seiner Stube in der Villa von Issendorff anzutreffen: Montag bis Freitag von 15 bis 19 Uhr, Samstag und Sonntag von 13 bis 19 Uhr. Auch nach dem Christkindmarkt öffnet er noch einige Male seine Tür: An den Sonntagen, 16. und 23. Dezember, empfängt er von 14.30 bis 17.30 Uhr Besuch. Gruppen können nach Anmeldung Sondertermine vereinbaren. Termin-#+absprache unter Tel. 04144-2099106. 

Programm in der Kirche

Abseits des Trubels auf dem Christkindmarkt bietet das Team der St. Marienkirche eine Woche lang täglich ein wenig Ruhe und Besinnlichkeit bei einer Lesung oder einem Konzert. Hier das Programm auf einen Blick:

Montag, 3. Dezember, 18 Uhr:
Gemeinsames Singen von Weihnachtsliedern mit Heike Hellwege und Hiltrud Gold

Dienstag, 4. Dezember, 18 Uhr:
Lisa Peschel liest Weihnachtsgeschichten

Mittwoch, 5. Dezember, 19.30 Uhr:
Konzert der Glory Gospel Singers aus New York. Der Eintritt kostet 21,90 Euro.

Donnerstag, 6. Dezember, 18 Uhr:
Anke Mergard mit einer "anderen" Weihnachtsgeschichte

Freitag, 7. Dezember, 18 Uhr:
Magda und Heinz Mügge mit plattdeutschen Geschichten und Döntjes

Samstag, 8. Dezember, 17 Uhr:
Weihnachtskonzert mit dem Chor Eintracht

Sonntag, 9. Dezember, 17 Uhr:
Punkt-5-Gottesdienst mit der Band "Horizont"