Verkehrsunfall auf der A261
Überholmanöver endet mit Kollision

Der Audi prallte erst gegen einen Lkw und wurde dann in die Leitplanke geschleudert
  • Der Audi prallte erst gegen einen Lkw und wurde dann in die Leitplanke geschleudert
  • Foto: Feuerwehr Leversen-Sieversen
  • hochgeladen von Anke Settekorn

as. Leversen. Zu einen Verkehrsunfall auf der BAB 261, Höhe Neu-Leversen, wurde die freiwillige Feuerwehr Leversen-Sieversen am Freitagnachmittag um 14.50 Uhr alarmiert. auch die FF Tötensen, der Rüstwagen Rade sowie der Rettungsdienst und die Polizei sind zur Unfallstelle ausgerückt.
Ein Sprinter wollte in Fahrtrichtung Hamburg einen vor sich fahrenden Sattelzug überholen. Dabei kam es zu einer Kollision mit einem auf der Überholspur fahrenden Audi R8. Dieser prallte daraufhin auf den Unterfahrschutz des Aufliegers und anschließend in die rechte Leitplanke. Von dort aus wurde das Fahrzeug auf die Überholspur zurückgeschleudert und bliebt dort stehen. Der Transporter fuhr durch den Aufprall in die Mittelleitplanke und kam dort zum Stillstand. Der Lkw konnte in einiger Entfernung auf dem Seitenstreifen anhalten.Sowohl beim R8 als auch beim Sprinter wurden auf der Fahrerseite die Räder und Achsen herausgerissen.

Dank einer vorbildlich gebildeten Rettungsgasse wurde den Brandschützern die Anfahrt erleichtert. Beim Eintreffen der Feuerwehr hatten Ersthelfer bereits den Brandschutz sichergestellt und sich vorbildlich um die Erstversorgung der Fahrzeuginsassen gekümmert. Die Unfallopfer wurden von den Brandschützern bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes betreut, nach der Sichtung durch die Notärztin wurden drei Patienten in umliegende Krankenhäuser gebracht. 
Die Feuerwehrleute sicherten Parallel die Einsatzstelle und stellten den Brandschutz, bargen eine Druckgasflasche und reinigten die Fahrbahn von den Trümmern.
Nach etwas über einer Stunde übergab die Ortswehr Leversen-Sieversen die Einsatzstelle an die Polizei, die die Ermittlung der Unfallursache aufnahm. Die A 261 blieb wegen des Unfalls insgesamt rund 2 Stunden gesperrt.

Autor:

Anke Settekorn aus Rosengarten

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen