Beiträge zur Rubrik Panorama

Inzidenzwert liegt bei mehr als 35 / 158 Akut-Fälle
Schärfere Corona-Regeln im Landkreis Harburg!

(os/nw). Diese Entwicklung hatte sich bereits angedeutet, jetzt ging es ganz schnell: Mit insgesamt 91 Corona-Neuinfektionen innerhalb der zurückliegenden sieben Tage hat der Landkreis Harburg den Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen gerechnet auf 100.000 Einwohner überschritten. Der Wert liegt mit Stand vom heutigen Freitag, 23. Oktober, bei 35,76. Das hat eine Verschärfung der Corona-Regeln zur Folge: Diese tritt laut der gerade erst veröffentlichen Verordnung mit Bekanntgabe des Überschreitens...

  • Winsen
  • 23.10.20
Ehestorfs Ortsbürgermeister Axel Krones vor der Dauerbaustelle am Ehestorfer Heuweg

Nach erstem Bauabschnitt ist erstmal Schluss
Zu teuer geworden: Die Baumaßnahme Ehestorfer Heuweg wird neu ausgeschrieben

as. Ehestorf. Die Fertigstellung der Dauerbaustelle Ehestorfer Heuweg verzögert sich weiter: Nach der ersten von fünf Bauphasen im zweiten Bauabschnitt beendet der Hamburger Landesbetrieb Straßen, Brücken, Gewässer (LSBG) jetzt den Vertrag mit der bauausführenden Firma. "Das Bauverfahren für den zweiten Bauabschnitt wird zurzeit abgestimmt und dann zeitnah neu vergeben", sagt LSBG-Pressesprecherin Edda Teneyken. Bei einer planmäßigen Evaluation habe sich gezeigt, dass sich die Maßnahme mit dem...

  • Rosengarten
  • 21.10.20
Henrik Hauschild und Laurien Hagemann auf einem der 
mächtigen Maishäcksler. Von so hoch oben, kann man die Gefahr im Feld nicht erkennen
3 Bilder

Wenn ernten zur Gefahr wird
Metallteile im Maisfeld: Sabotage oder naiver Übermut?

bim. Otter/Nenndorf. Die Maisernte ist zu 95 Prozent geschafft. Die Landwirte und Lohnunternehmen sind froh, die Futter- und Energiepflanze ins Trockene gebracht zu haben. Umso unverständlicher finden Henrik Hauschild, Juniorchef des Lohnunternehmens Hauschild aus Nenndorf, und seine Partnerin Laurien Hagemann, dass Unbekannte in einem Maisfeld in Otter (Samtgemeinde Tostedt) Metallgegenstände, u.a. Ringe und Schellen, an die Maispflanzen gehängt haben - mitten in der Maisernte. War es...

  • Tostedt
  • 16.10.20

In Dienst eingeführt
Neue Feuerwehrleute für die Gemeinden Rosengarten und Neu Wulmstorf

lm. Rosengarten. In einer feierlichen Zeremonie wurden unlängst 32 neue Feuerwehrleute aus den Gemeinden Neu Wulmstorf und Rosengarten für den Feuerwehrdienst verpflichtet. Ursprünglich sollten die Anwärter auf dem Kreisfeuerwehrtag Ende August in den Dienst eingeführt werden, der allerdings der Corona-Pandemie zum Opfer fiel. Kreisbrandmeister Volker Bellmann bedankte sich bei 15 Feuerwehrfrauen und -männern aus der Gemeinde Rosengarten und bei 17 aus Neu Wulmstorf für ihre Bereitschaft,...

  • Rosengarten
  • 13.10.20
Waren im Wald (v. li.): Jägerin Maren Grabe, Jagdhund Cora, Ben Meyer mit Rehgehörn und Jakob Meyer mit Eichhörnchen Foto: Grabe

Das Interesse für die Natur wecken
Hegering Hittfeld nimmt Schüler mit in den Wald

as. Vahrendorf. Bei schönstem Herbstwetter haben 28 Kinder aus der Grundschule Vahrendorf mit ihren Lehrerinnen Wald und Wildtiere entdeckt. Drei Jägerinnen vom Hegering Hittfeld, Bettina Wilkens sowie Maren und Anke Grabe, haben sich mit dem Infomobil des Hegerings auf den Weg gemacht, um den Schülern im Wald bei Vahrendorf Wissenswertes über den Wald und seine Bewohner zu vermitteln. Wie frisst ein Marderhund, warum graben Wildschweine mit der Nase Waldboden und Wiesen um und wie alt werden...

  • Rosengarten
  • 13.10.20
Das Netzwerk "Esperanza" kümmert sich um die ambulante palliative Versorgung von Patienten. Es fehlt Dr. Armin Goralczyk

In Würde und ohne Leiden sterben
Die Spezialisierte Ambulante Palliativ Versorgung (SAPV) sorgt für engagierte Betreuung

In Würde und ohne Leiden zu sterben, möglichst in gewohnter Umgebung. Dieses ermöglicht die "Spezialisierte Ambulante Palliativ Versorgung" (SAPV). Das oberste Ziel ist die Linderung von Beschwerden und die Erhöhung der Lebensqualität der Erkrankten. Die palliative Versorgung ist nicht nur auf die körperlichen Symptome spezialisiert, sondern die Pfleger kümmern sich ganzheitlich um die Bedürfnisse von Patienten und und Angehörigen. "Unsere Mitarbeiter sind speziell für die Tätigkeit...

  • Buchholz
  • 09.10.20
Setzt auf Gründünger: Landwirt Christoph Heitmann Fotos: as
3 Bilder

In Itzenbüttel blüht die Landwirtschaft
Landwirt Christoph Heitmann setzt auf Gründünger

as. Itzenbüttel. Ein buntes Blumenmeer erfreut derzeit Spaziergänger in Itzenbüttel: Auf rund 13 Hektar lässt Landwirt Christoph Heitmann derzeit Sonnenblumen, Phacelia, Ramtillkraut oder Klee blühen. Auch wenn die Pflanzen begehrtes Nahrungsmittel für Insekten sind, handelt es sich nicht um eine Blühwiese, sondern um Gründünger. Heitmann betreibt neben einer Schweinemast konventionellen Ackerbau, baut auf rund 80 Hektar Gesamtfläche Mais, Raps, Wintergerste und Roggen an. "Immer wird auf den...

  • Rosengarten
  • 06.10.20
2 Bilder

Hügellandschaft, so weit das Auge reicht
In Nenndorf entsteht das neue Gewerbegebiet "An der Autobahn"

as. Nenndorf. Nein, in Nenndorf treibt kein riesiger Maulwurf sein Unwesen: Westlich der Eckeler Straße, zwischen der Straße "Am Hatzberg" und der A 1, entsteht das neue Gewerbegebiet "An der Autobahn". Die Hügel sind das Überbleibsel archäologischer Ausgrabungen, die vor einem Bauvorhaben durchgeführt werden müssen. Laut Rosengartens Bürgermeister Dirk Seidler gab bislang es keine auffälligen Funde, so dass die Vorbereitungen für das neue Gewerbegebiet fortgeführt werden können. "Die...

  • Rosengarten
  • 06.10.20
So schön war die Märchen-Aufführung des Tanzstudios Sedello im Jahr 2018 in der Burg Seevetal
2 Bilder

Tanzstudio-Betreiberin kämpft für Märchen-Aufführung
Corona: So geht die Kultur vor die Hunde - Veranstalter brauchen Ausnahmeregelung

ts. Hittfeld. Tanzstudio-Betreiberin Sarah Sedello (35) aus Hittfeld kämpft dafür, eine an zwei Tagen im Dezember geplante Märchen-Aufführung in der Burg Seevetal unter Corona-Bedingungen auf die Bühne zu bringen, ohne sich wirtschaftlich ruinieren zu müssen. Weil bei den geltenden Abstandsregeln maximal 180 statt etwa 380 Besucher in den Saal dürfen, lässt sich eine solche Veranstaltung nicht finanzieren. Die diplomierte Theatertänzerin und Tanzpädagogin appelliert deshalb an die Gemeinde...

  • Seevetal
  • 06.10.20
Engagieren sich von Beginn an im Präventionsrat Rosengarten (v. li.): Rudolf Abrams, 
Klaus-Wilfried Kienert und Klaus Ofterdinger Foto: as

Rosengarten
Jugendarbeit fördern und die Akteure vernetzen: der Präventionsrat Rosengarten

as. Nenndorf. Er unterstützt Projekte an Schulen und Kindergärten, vernetzt Akteure und fördert das generationsübergreifende Zusammenleben in der Gemeinde Rosengarten: der Präventionsrat Rosengarten (PRR). Rudolf Abrams und Klaus Ofterdinger engagieren sich seit nunmehr 17 Jahren, seit seiner Gründung 2003, im Präventionsrat. "Einen konkreten Anlass für die Gründung, z.B. auffällig gewordene Jugendliche, gab es damals bei uns nicht", erinnern sich die beiden. "Aber darum geht es bei der...

  • Rosengarten
  • 29.09.20
Dr. Ralph Meyer-Venter (re.) und sein Vorgänger 
Christian Müller

Lions Club Hamburg-Rosengarten
Ralph Meyer-Venter ist neuer Lions-Präsident

os. Rosengarten. Dr. Ralph Meyer-Venter ist neuer Präsident des Lions Clubs Hamburg-Rosengarten. Bei einer kleinen Feierstunde auf dem Hof Weihe übernahm der Arzt die Präsidentschaft von seinem Vorgänger Christian Müller. Müller bedauerte in seiner Abschiedsrede, dass das Clubleben wegen der Corona-Pandemie seit März 2020 nicht mehr möglich war. Er bedankte sich bei allen Mitgliedern, dass sie stattdessen auf vielfältige Art die Gemeinschaft der Lions bereicherten. Dr. Ralph Meyer-Venter...

  • Rosengarten
  • 22.09.20
Das kann sich sehen lassen: Die stolzen Künstler mit Kunstvermittlerin Marcella Schich 
(Mitte, kniend) vor ihrem Werk
2 Bilder

Containerkunst: Aus Grau mach bunt
Graffiti-Aktion für Jugendliche der Kirchengemeinde Rosengarten

as. Klecken. Das Grau muss bunter Farbe weichen: Acht Jugendliche haben jetzt gemeinsam mit der Kunst- und Kulturvermittlerin Marcella Schich den Container der Fahrradwerkstatt neben der Thomaskirche in Klecken verschönert. Dank der bunten Farben strahlt der Container richtig und macht Lust auf die Fahrradwerkstatt. Nach einer Einführung in das Anfertigen von Stencils (Sprayvorlagen, die man aus Pappen ausschneidet), Sicherheit und Spraytechnik haben Luca, Axel, Luis, Helen, Annika, Majlin,...

  • Rosengarten
  • 22.09.20
Der "Starenkasten" auf der B75 in Wistedt in Richtung Tostedt wurde abgebaut, der in Richtung Rotenburg (Pfeil) stand Montag noch

Landkreis setzt auf moderne Laserscanner
"Blitzer" in Wistedt ist schon abgebaut

bim. Landkreis. Seit ein paar Tagen ist einer der zwei "Starenkästen" auf der B75 in Wistedt abgebaut. Dort, wo zuvor Aufnahmen von zu flotten Kfz-Fahrern gemacht wurden, steckt nun ein Pylon. "Wir ersetzen im gesamten Landkreis die stationären Messanlagen mit den Messschleifen in der Fahrbahn durch moderne Anlagen mit Laserscanner", erläutert Kreissprecher Bernhard Frosdorfer auf WOCHENBLATT-Anfrage. Diese Woche würden die alten Anlagen in Nenndorf und Wistedt durch neue ersetzt, bis Ende...

  • Tostedt
  • 22.09.20

Auswilderung in den Marschwiesen
Der Wildpark Lüneburger Heide in Hanstedt-Nindorf lässt 16 Turmfalken frei

sv/nw. Hanstedt-Nindorf/Winsen. Die Falknerei im Wildpark Lüneburger Heide in Hanstedt-Nindorf ist in erster Linie für die spektakulären Flugshows und die Zucht seltener Greifvogelarten bekannt. Doch die Falkner kümmern sich dort noch um eine weitere wichtige Aufgabe: die Greifvogel-Auffangstation. So betreute die Falknerei in den vergangenen Monaten 16 Turmfalken. Falkner Michael Kirchner entließ die im Wildpark aufgepäppelten Vögel jetzt in den Marschwiesen bei Winsen in die Freiheit. Hilfe...

  • Hanstedt
  • 18.09.20
Stramme Waden und äußerst fesche Dirndl: Die WOCHENBLATT-Leser zeigen, dass auch Norddeutsche im zünftigen Oktoberfest-Outfit eine sehr gute Figur machen. Zudem so originell wie dieses „O' zapft is!“-Foto
30 Bilder

Schöner geht es kaum
Das sind die Gewinner der Foto-Aktion im WOCHENBLATT: Zeigt uns eure Waden!

(tw). Was für eine überwältigende Resonanz: Sie, liebe WOCHENBLATT-Leser, haben uns wirklich sehr schöne Fotos von ihren "Wadln" geschickt und sind oftmals sogar extra in Dirndl und Krachlederne geschlüpft. Dies machte die Entscheidung so schwer, dass das WOCHENBLATT-Redaktionsteam den Lostopf aktivierte und die Gewinner daraus zog. Die drei zünftigen Oktoberfestpakete für je drei bis fünf Personen erhalten - - im Landkreis Harburg:  Uwe Kugel aus Buchholz, Maike Häcker aus Holm-Seppensen und...

  • Buchholz
  • 18.09.20

14.9.2020
Corona: Aktuell 40 Erkrankte im Landkreis Harburg

os. Landkreis Harburg. Der Landkreis Harburg zählte am Montag, 14. September, insgesamt 723 nachgewiesene Corona-Infizierte. 670 Menschen haben ihre Erkrankung bereits überwunden. Damit seien aktuell 40 Personen erkrankt, teilte Landkreis-Sprecher Andres Wulfes mit. 426 Personen befinden sich in Quarantäne, am vergangenen Donnerstag waren es noch 562. Im Landkreis Harburg sind bislang 13 schwer vorerkrankte Personen an einer Corona-Infektion gestorben. Die Corona-Zahlen der vergangenen Wochen...

  • Winsen
  • 14.09.20

Das schöne Wetter nutzen und Schwimmen gehen
Waldbad Sieversen verlängert die Badesaison

sv. Sieversen. Bis zum 20. September heißt das Waldbad Sieversen begeisterte Schwimmer noch willkommen. Nachdem das Freibad Ende Juni schon am ersten Tag mit 220 Badegästen gut besucht war, bleiben die Türen wegen des schönen Wetters weiterhin für Besucher geöffnet. Um den Corona-Vorgaben zu entsprechen, werden immer nur 130 Personen auf einmal eingelassen. Duschen und Umkleiden bleiben zwar geschlossen, dafür steht den Gästen eine kalte Dusche am Becken zur Verfügung. Kinder und Jugendliche...

  • Rosengarten
  • 14.09.20

Biologische Vielfalt prämiert
Wildpark erhält Auszeichnung der UN

lm. Rosengarten. Unter dem Motto "leben.natur.vielfalt" zeichnen die Vereinten Nationen im Rahmen der UN-Dekade Biologische Vielfalt Projekte aus, die sich in besonderer Weise für die Erhaltung, nachhaltige Nutzung und Vermittlung der biologischen Vielfalt einsetzen. Ende August wurde nun auch das Natur-Erlebnis-Zentrum (NEZ) im Wildpark Schwarze Berge in Rosengarten mit diesem Preis bedacht. "Wir sind sehr stolz auf diese Auszeichnung", verkündete Claudia Jülich vom Natur-Erlebnis-Zentrum im...

  • Rosengarten
  • 12.09.20
Weisen Autofahrer auf die Schulanfänger hin (v. li.): Frank Zschage, Inga Patzwald, Birgit Lütjens und Anke Grabe

Für die Sicherheit der Kleinen
Verkehrsaktion vor der Grundschule Klecken: Eltern weisen auf Tempo 30 hin

as. Klecken. Erwachsene in Sicherheitsweste trafen sich morgens an der Grundschule in Klecken, um dann ausgerüstet mit Tempo-30-Hinweisschildern und signalgelben Figuren an verschiedenen Standorten entlang der K39 (Hittfelder Straße) die Verkehrsteilnehmer auf den Schulweg und die Geschwindigkeitsbegrenzung in der Ortsdurchfahrt aufmerksam zu machen. Im Bereich der Grundschule ist zwar nur Tempo 30 erlaubt, doch es kommt immer wieder vor, dass Fahrzeugführer die Schilder übersehen oder einfach...

  • Rosengarten
  • 09.09.20
Er hat ein Herz für alte Nutztierrassen: Steffen Heuer beherbergt in seiner Nutztier-Arche Hiddelhoff vom Aussterben bedrohte Rinder-, Schweine- und Ziegenarten.
11 Bilder

Auf dem Hiddelhoff wird mit Genuss erhalten
Ein Herz für vom Aussterben bedrohte Nutztierarten

as. Hinteln. Rotes Höhenvieh, Schleswiger Kaltblut, Rotbuntes Husumer Schwein, Thüringer Waldziege oder Vorwerkhuhn: Auf dem Hiddelhoff, einer Nutztierarche in Rosengarten-Hinteln, setzt Steffen Heuer sich dafür ein, vom Aussterben bedrohte Nutztierarten zu erhalten. Zum Beispiel das Rote Höhenvieh. Das Rote Höhenvieh war ein sogenanntes Dreinutzungsrind: Es lieferte Milch und Fleisch, konnte aber auch in der Landwirtschaft als Zugtier zum Pflügen oder Holzrücken eingesetzt werden. Da andere...

  • Rosengarten
  • 09.09.20

Corona: Aktuell 41 Erkrankte im Landkreis Harburg

os. Landkreis Harburg. Der Landkreis Harburg zählte am Dienstag, 8. September, insgesamt 689 nachgewiesene Corona-Infizierte. 635 Menschen haben ihre Erkrankung bereits überwunden. Damit seien derzeit 41 Personen aktuell erkrankt, teilte Landkreis-Sprecherin Katja Bendig mit. Mit 466 liegt die Zahl der Menschen, die in Quarantäne sind, zurzeit vergleichsweise hoch. Im Landkreis Harburg sind bislang 13 schwer vorerkrankte Personen an einer Corona-Infektion gestorben. Die Corona-Zahlen für August...

  • Winsen
  • 08.09.20

Weißes Eselglück im Doppelpack
Nachwuchs bei den Barock-Eseln im Wildpark Schwarze Berge

as. Vahrendorf. Stahlblaue Augen und weißes Fell: Von diesen seltenen Exemplaren gibt es jetzt zwei im Wildpark Schwarze Berge (Am Wildpark 1) in Vahrendorf. Barockeselstute Gloria hat diese Woche ein gesundes Fohlen zur Welt gebracht. Barock-Esel vom Aussterben bedroht Eine Besonderheit für den Wildpark, denn von dieser Rasse gibt es weltweit nur wenige hundert. „Einen passenden Hengst für die Eseldame Gloria zu finden, war daher ein schweres Unterfangen,“ berichtet Manuel Martens, Leiter der...

  • Rosengarten
  • 01.09.20
Kimi  und Labradorhündin Viki haben sich bei ihrer ersten Begegnung gut verstanden
2 Bilder

WOCHENBLATT-Leser spendeten für Kimi - jetzt ist ein passendes Tier gefunden
"Viki" wird Kimi Sasses Begleithund

Kimis Weihnachstwunsch"Danke! Wir sind total überwältigt"as. Klecken. Familie Sasse ist überglücklich: Endlich wurde der passende Begleithund für den am Kleefstra-Syndrom erkrankten Kimi (7) gefunden. "Viki", eine speziell für seine Bedürfnisse ausgebildete Labradorhündin, soll Kimi zukünftig zur Seite stehen. Ein Autismusbegleithund für Kimi Das WOCHENBLATT hatte Ende des vergangenen Jahres auf das Schicksal des Jungen aus Klecken aufmerksam gemacht - und zahlreiche Leser waren dem...

  • Rosengarten
  • 01.09.20
Anke Grabe, stv. Leiterin des Hegerings Hittfeld, und Landwirt Gustav-Adolf Stöver haben den Blühstreifen angelegt Fotos: as
2 Bilder

Futter für Wild und Insekten
Schutz und Nahrung für Tiere dank Blüh- und Äsungsstreifen

as. Klecken. Gelb leuchten die Sonnenblumen in Klecken zwischen Wald und Acker. Ein Blühstreifen bietet Insekten, Vögeln und Wild auch im Spätsommer noch Nahrung. Der Hegering Hittfeld und der Landwirt Gustav-Adolf Stöver haben die ungefähr 1.500 Quadratmeter große Blüh- und Äsungsfläche im Frühjahr angelegt und freuen sich, dass die Pflanzen den ganzen Sommer, auch jetzt noch, bei der Tierwelt regen Anklang finden. "Die Insekten freuen sich über die Frühblüher, dann kommen die Singvögel, die...

  • Rosengarten
  • 31.08.20

Beiträge zu Panorama aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.