Generationen zusammenbringen
Das Bündnis für Familie in Rosengarten hat eine neue Aktion gestartet

Alina Kibbel vom Bündnis für Familie (v. li.), Lena Lemcke und Gemeindebürgermeister Dirk Seidler haben das Projekt initiiert
  • Alina Kibbel vom Bündnis für Familie (v. li.), Lena Lemcke und Gemeindebürgermeister Dirk Seidler haben das Projekt initiiert
  • Foto: lm
  • hochgeladen von Lennart Möller

lm. Rosengarten. Generationen zusammenbringen, gegenseitiges Unterstützen und einfach eine gute Zeit miteinander verbringen: Das sind die Ziele, die das Bündnis für Familie der Gemeinde Rosengarten mit dem Projekt "Wunschgroßeltern" verfolgt, bei dem der Kontakt zwischen Senioren und Familien hergestellt werden soll.

Dafür kann bei der Gemeinde ein Kontaktformular ausgefüllt werden, auf dem Wünsche und Vorstellungen beider Seiten vermerkt werden. Dieses wird dann im Rathaus ausgewertet. Wenn es eine passende Familie oder einen passenden Senior gibt, wird der Kontakt hergestellt. "Alles andere muss sich dann entwickeln", betont Alina Kibbel vom Bündnis für Familie.

Die Idee zu dem Projekt kommt von Lena Lemcke aus Klecken. Da auch ihre Kinder keine Großeltern in direkter Nähe haben, hatte sie die Idee der "Wunschgroßeltern". Voraussetzung für eine Teilnahme an dem Projekt: Neugier und Offenheit, erklären die beiden Initiatorinnen.
Ein besonderes Problem, mit dem sich Kibbel und Lemcke derzeit konfrontiert sehen: ein Mangel an Senioren. "Viele sind bereits ehrenamtlich stark eingebunden, da bleibt wenig Zeit für anderes", erklärt Alina Kibbel. Daher ist das Bündnis für Familie immer dankbar für ältere Menschen, die sich für das Projekt "Wunschgroßeltern" anmelden.

Ein Nutzen entsteht dabei für beide Seiten: Den Senioren wird eine neue Aufgabe im Alltag gegeben, die Eltern der Kinder werden im Alltag entlastet.

Autor:

Lennart Möller aus Rosengarten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.