Seit 1881 für die Ehestorfer im Einsatz
Die Freiwillige Feuerwehr Ehestorf-Alvesen stellt sich vor

Die Freiwillige Feuerwehr Ehestorf ist mit einem Einsatzleitfahrzeug, einem Tanklöschfahrzeug und einem Löschgruppenfahrzeug ausgerüstet Foto: Freiwillige Feuerwehr Ehestorf
  • Die Freiwillige Feuerwehr Ehestorf ist mit einem Einsatzleitfahrzeug, einem Tanklöschfahrzeug und einem Löschgruppenfahrzeug ausgerüstet Foto: Freiwillige Feuerwehr Ehestorf
  • hochgeladen von Anke Settekorn

as. Ehestorf. Der Einsatz für das Gemeinwohl hat in Ehestorf Tradition: Die Freiwillige Feuerwehr Ehestorf-Alvesen wurde 1881 gegründet. Die Stützpunktwehr im Norden der Gemeinde Rosengarten verfügt über drei Fahrzeuge. Ein Löschgruppenfahrzeug 8/6, ein Tanklöschfahrzeug 16/24 Tr sowie ein Einsatzleitfahrzeug. Im Schnitt rückt die Wehr zu 30 bis 40 Einsätzen jährlich aus, die sich auf Brandeinsätze und technische Hilfeleistungen aufteilen. Des Weiteren ist die Freiwillige Feuerwehr Ehestorf-Alvesen mit ihrem Einsatzleitwagen als Führungsfahrzeug auf Kreisebene im Wassertransportzug der Kreisbereitschaft aktiv.
Besonders stolz sind die Ehestorfer auf ihre Jugendfeuerwehr. Bereits 1967 gegründet, zählt sie zu den ersten Jugendfeuerwehren im Landkreis Harburg. Seit über 50 Jahren freuen sich die Brandschützer durchgängig über eine sehr aktive und zahlreiche Jugendgruppe, die neben dem wöchentlichen Dienst auch Freizeitaktivitäten und Ausfahrten organisiert.
Fast ebenso lang kann die Ehestorfer Wehr sich auf die Unterstützung ihres Fördervereins verlassen: Der Verein wird im nächsten Jahr 50 Jahre alt und zählt aktuell 170 Mitglieder. Durch die starke Unterstützung des Ortes waren in den vergangenen Jahrzehnten viele zusätzliche und hilfreiche Beschaffungen für die Jugendfeuerwehr und die aktiven Kameraden möglich.
Aktuell beschäftigt die Brandschützer die Erneuerung ihres über 30 Jahre alten Löschgruppenfahrzeugs, das in den nächsten Jahren ersetzt werden soll. Damit einher geht die Planung eines neuen Feuerwehrgerätehauses, für das die Ortswehr noch immer ein geeignetes Grundstück sucht. Die Brandschützer hoffen, bis Mitte 2020 einen neuen Standort gefunden zu haben.
Das Thema Mitgliedergewinnung beschäftigt die Ehestorfer Wehr weiterhin. "Wir freuen uns über jede Verstärkung", sagt Ortsbrandmeister Carsten Heitmann.

Die wichtigsten Fakten auf einen Blick:

Anschrift:
Ehestorfer Dorfstraße 6, Ehestorf

Homepage:
www.feuerwehr-ehestorf.de

Ortsbrandmeister:
Carsten Heitmann, Tel. 0172/6649331, OBM@Feuerwehr-Ehestorf.de

Ortsbrandmeister Vertreter:
Mirko Maaß, Tel. 040/7927534, OBMV@Feuerwehr-Ehestorf.de

Mitglieder:
Jugendfeuerwehr: 16
Aktive: 38
Altersabteilung: 13

Förderverein:

Freunde der Freiwilligen Feuerwehr Ehestorf-Alvesen e. V., 170 Mitglieder

Welche Sondergerätschaften sind vorhanden?
Tanklöschfahrzeug mit 2.400 Litern Wasser
Hilfeleistungssatz (Schere + Spreizer)
Hochwasserschutzpumpe Chiemsee

Welche Einsatzschwerpunkte gibt es?

- Viele Waldgebiete
- Kiekeberg-Museum

Autor:

Anke Settekorn aus Jesteburg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen