Endlich Entlastung für die Anwohner Dank Initiative "Verkehrsnotstand Rosengarten"
Ehestorfer Heuweg: Ampelschaltung ab 8.4. zwischen Hamburg und Niedersachsen

as. Ehestorf. Mit großem Einsatz haben die Mitglieder der Initiative "Verkehrsnotstand Rosengarten" für diese Lösung gekämpft: Am Ehestorfer Heuweg soll der Verkehr im zweiten Baubabschnitt im Blockverkehr mit Ampelschaltung an der Baustelle vorbeigeführt werden.
Am 8. April sollen die Arbeiten am zweiten Bauabschnitt beginnen. Die erste Bauphase des zweiten Bauabschnittes wird auf Höhe der Rudolf-Steiner-Schule durchgeführt, bis Ende 2021 soll der Ehestorfer Heuweg dann in mehreren Bauphasen fertiggestellt werden. Der erste Bauabschnitt auf Höhe der niedersächsischen Landesgrenze ist derzeit noch voll gesperrt, aber in diesen Tagen werden die Arbeiten abgeschlossen und der anschließende Blockverkehr eingerichtet, so dass die Vollsperrung am 8. April aufgehoben wird und der Verkehr wieder wechselseitig fließen kann. Das teilte Sprecher Christian Füldner dem WOCHENBLATT mit.
Die Hamburger Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation weist jedoch darauf hin, dass diese Verkehrsführung hauptsächlich der Entlastung der Anwohnenden dienen soll und den Pendlerverkehr weiterhin nicht aufnehmen kann. Deshalb bleiben die großräumige Umleitungsempfehlung und das Durchfahrtsverbot von Schwerlastverkehr bestehen und müssen unbedingt eingehalten werden. Die Behörde behält sich vor, den Blockverkehr aufzuheben und die Straße wieder zu sperren, sollte eine Missachtung zu erheblichen Rückstaus oder zu erhöhtem Unfallrisiko führen.
Der Blockverkehr mit Ampelschaltung ist mit diversen verkehrsrechtlichen Auflagen versehen: Unter anderem müssen Anwohnende sich auf Sicht in den Blockverkehr einfinden, dass heißt sehr aufmerksam darauf achten, in welche Richtung der Verkehr gerade fließt. Für die Rudolf-Steiner-Schule wird eine Bedarfsampel eingerichtet, die nur auf Grün schaltet, wenn jemand vom Schulgelände fahren möchte. Die Hamburger Behörde appelliert aber an Eltern, bei Schulbetrieb die Kinder möglichst nicht auf dem Schulparkplatz abzusetzen, sondern im Einmündungsbereich August-Schlicka-Weg vor der Baustelle oder auf dem kurzen Parkstreifen auf Höhe der neuen Buswende. Ansonsten würde diese Bedarfsampel die Hauptverkehrsrichtung zu oft unterbrechen.
Hintergrund: Seit 2018 baut der LSBG die Verkehrsflächen im Ehestorfer Heuweg um. Bereits seit Beginn der Bauarbeiten am ersten Abschnitt hatten Axel Krones, Ortsbürgermeister von Ehestorf-Alvesen, die Bewohner der Kiekebergdörfer und die Bürgerinitative "Verkehrsnotstand Rosengarten" (BI) für den Blockverkehr gekämpft, waren jedoch immer wieder abgewiesen worden.
Ob die öffentliche Versammlung der Hamburger Behörde zum zweiten Bauabschnitt wie geplant am 25. Mai durchgeführt werden kann, steht derzeit noch nicht fest.

Autor:

Anke Settekorn aus Rosengarten

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen