Der Ford Taunus von 1964 war das erste motorisierte Fahrzeug der Ortswehr - und fährt noch immer
Ein Oldie bei der Feuerwehr Klecken

Von 1964 bis 1989 bei der Feuerwehr Klecken im Einsatz, ist der rote Ford Taunus auch heute ein echter Hingucker. Die Brüder Thomas (li.) und Michael Priehn sorgen dafür, dass das so bleibt
16Bilder
  • Von 1964 bis 1989 bei der Feuerwehr Klecken im Einsatz, ist der rote Ford Taunus auch heute ein echter Hingucker. Die Brüder Thomas (li.) und Michael Priehn sorgen dafür, dass das so bleibt
  • Foto: FFW Klecken
  • hochgeladen von Anke Settekorn

as. Klecken. Der Geruch von Benzin liegt in der Luft. Es ruckelt und wackelt, wenn Michael Priehn (53) das drehfreudige Vierganggetriebe des Ford Taunus auf Touren bringt. Wo er mit dem kleinen roten Feuerwehrwagen auftaucht, sind ihm die neugierigen Blicke der Passanten gewiss. Michael und sein Bruder Thomas (59) Priehn fahren eine echte Rarität: Das erste motorisierte Fahrzeug der Feuerwehr Klecken, ein Ford Taunus, der von 1964 bis 1989 für die Brandschützer im Einsatz war - und auch heute, nach 56 Jahren, noch zuverlässig läuft.

"Es gibt nicht mehr viele Wehren, die noch ihr erstes motorisiertes Fahrzeug haben", sagt Thomas Priehn stolz. Das Tragkraftspritzenfahrzeug ist auf Oldtimertreffen ein echter Hingucker - unter anderem, weil die beiden Feuerwehrleute die originale Ausstattung erhalten haben, wie die 1968 im Heck eingebaute Pumpe oder die Holzleiter auf dem Dach. Einige Ausrüstungsgegenstände suchen sie noch, z. B. Atemschutzgeräte und ein Funkgerät. 
 
Seit 15 Jahren kümmern sich die beiden um den Oldie, unterstützt werden sie dabei von Michael Gehrmann. Dabei geht es vor allem um die Pflege und die Wartung. "Wenn es in Richtung TÜV geht, ist mal mehr zu tun", sagt der gelernte Automechaniker Thomas Priehn. "Aber seit langem hatten wir nichts zu reparieren, es geht nur wenig kaputt und der Vierzylindermotor ist gut in Schuss. Da müssen wir uns nicht groß um Ersatzteile kümmern." Das beweist auch der Fahrzeugschein: Für neue TÜV-Stempel ist schon lange kein Platz mehr vorhanden. Stattdessen wird auf alte, verblasste Stempel gestempelt.

Die Oldtimer-Fans legen Wert darauf, das Fahrzeug nicht zu "überrestaurieren": "Wir erhalten ihn in dem Zustand, wie er außer Dienst gegangen ist", betont Michael Priehn. Sein Bruder fügt hinzu: "Die Patina ist erhaltenswert, das sind schließlich die Kampfspuren, die er sich in seinem Leben eingefangen hat."
Sie wissen, wovon sie sprechen: Thomas ist 1974 als Jugendlicher in die Feuerwehr Klecken eingetreten, sein Bruder ist seit 1978 in der Feuerwehr. Beide haben mit dem Auto bei der Feuerwehr ihre ersten Sporen verdient. Michael Priehn erinnert sich: "Hinten saß man zu viert, das war ganz schön eng. Sicherheitsgurte gab es nicht. Und gelüftet wurde über das Fenster." Im Dunkeln zu fahren sei abenteuerlich, da die Lichtanlage nur sechs Volt hat. "Da bringt eine Kerze mehr Licht!"

Dennoch sind beide überzeugt: "Das Fahrzeug hat einfach Charme!" Keine Elektronik, dickes Blech, robuste Technik, Original-Lack von 1964 - äußerst widerstandsfähig und langlebig ist der Wagen, der unter dem Namen "Florian Harburg 33-25" für die Feuerwehr im Einsatz war.

Ford TaunusTransit FK 1250
Baujahr: 1964
Motor: Typ P3
Höchstleistung: 55 PS bei 4.250 U/min
Höchstgeschwindigkeit: ca. 100 km/h
Hubraum: 1.498 cm³
Besatzung: 1/5 Staffel (6 Personen)
Im Dienst der Feuerwehr Klecken bis 1989  

Tragkraftspritze
Hersteller: Metz
Bezeichnung: TS 8/8
Förderleistung: 800 l/min bei 8 bar Ausgangsdruck
Motor: 4-Zylinder luftgekühlter Boxenmotor
Hubraum: 1.192 cm³
Leistung: 34 PS 

Feuer und Flamme für das Dorf

Die 39 aktiven Feuerwehrmänner und -frauen der Ortswehr Klecken sind nicht nur bei Bränden ehrenamtlich im Einsatz: Sie helfen, wenn nach Stark-regen der Keller unter Wasser steht oder nach einem Sturm ein Baum die Straße blockiert, sie engagieren sich in der Kinder- und Jugendarbeit, richten das Osterfeuer aus und sichern Veranstaltungen im Dorf.

Wer gern im Team arbeitet, Interesse an einer neuen Freizeitbeschäftigung hat, sich für den Umgang mit moderner Technik interessiert, anderen Menschen helfen und sich ehrenamtlich für seinen Heimatort engagieren möchte, der ist bei der Feuerwehr Klecken willkommen. Das gilt ausdrücklich auch für Quereinsteiger, die bisher noch keine Berührungspunkte mit den Brandschützern hatten.
• Mehr Informationen unter www.ff-klecken.de („Mitmachen“).

Autor:

Anke Settekorn aus Rosengarten

Panorama

Aktuelle Zahlen vom 3. Dezember
Landkreis Harburg: Weiterer Corona-Toter - jetzt 41 Verstorbene

os. Winsen. Einen weiteren Toten im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie vermeldet der Landkreis Harburg am heutigen Donnerstag, 3. Dezember. Die Person wohnte nach WOCHENBLATT-Informationen in der Samtgemeinde Salzhausen. Damit steigt die Gesamtzahl der Personen, die im Landkreis Harburg mit oder an dem COVID-19-Virus verstorben sind, auf 41. Zudem nannte Landkreissprecher Andres Wulfes aktuell folgende Zahlen: Bislang wurden insgesamt 2.123 Corona-Fälle bestätigt (plus 30 im Vergleich zum...

Service

Inzidenzwert am 3.12.20 weiter knapp über 50
Corona: 130 akute Fälle im Landkreis Stade

jd. Stade. Inzidenzwert 50,4: Die Sieben-Tages-Inzidenz für den Landkreis Stade liegt am zweiten Tag in Folge nur ganz knapp über dem Grenzwert von 50 (Stand Donnerstag, 3. Dezember).  Damit steht die Corona-Ampel für den Landkreis Stade weiterhin auf Rot. Für einige Straßen und öffentliche Plätze gilt laut Allgemeinverfügung des Landkreises damit immer noch die Pflicht, eine Maske (Mund-Nasen-Schutz) zu tragen. Die Gesamtzahl der Corona-Infizierten im Landkreis Stade wird vom Land mit...

Panorama
"Er war immer ein liebevoller und aufmerksamer Vater": Anja Karlstetter und Arno Reglitzky bei einem Treffen in diesem Jahr
13 Bilder

Er ist der Prototyp des Machers
Arno Reglitzky feiert seinen 85. Geburtstag!

os. Buchholz. Wer ihn mit seiner Energie beim Lauftraining und in seinen vielen Ehrenämtern sieht, der mag es kaum glauben: Arno Reglitzky feiert am Donnerstag, 3. Dezember, seinen 85. Geburtstag! Durch sein jahrzehntelanges Engagement als Lokalpolitiker für die Freidemokraten, als Vorsitzender von Blau-Weiss Buchholz und als gefragter ADAC-Verkehrsexperte ist Reglitzky weit über seinen Wohnort Buchholz hinaus bekannt. Arno Reglitzky wurde am 3. Dezember 1935 als drittes von fünf...

Blaulicht
In diesem Parkhaus ereignete sich der Zwischenfall

Exhibitionist entblößte Geschlechtsteil und masturbierte
Mann zog im Stader Parkhaus blank / Das sagt die Polizei

jd. Stade. Was für eine unangenehme Situation: Eine Frau wird Opfer einer sexuellen Belästigung. Der Vorfall ereignete sich morgens in der Parkpalette am Stader Bahnhof. Die Frau macht das einzig Richtige und wählt den Notruf der Polizei. Doch als die Beamten eintreffen, hat sich der Täter schon aus dem Staub gemacht. Ihr sei ein Mann aufgefallen, der sich im Parkhaus zwischen den abgestellten Autos herumgetrieben habe, berichtete die Frau dem WOCHENBLATT. Sie hegte den Verdacht, dass es sich...

Panorama

Corona-Zahlen vom 2. Dezember
Inzidenz im Landkreis Harburg bei 64,9

os. Winsen. 39 weitere Infizierte, vier Genesene: Das sind die Corona-Zahlen im Landkreis Harburg, die Landkreissprecher Andres Wulfes für den heutigen Mittwoch, 2. Dezember, meldete. Demnach wurden insgesamt 2.093 Corona-Fälle bestätigt, die Zahl der Genesenen lag bei 1.797. Die Anzahl der Toten, die seit Ausbruch der Pandemie mit oder an dem Coronavirus verstorben sind, verbleibt bei 40. Insgesamt sind damit aktuell 256 Personen aktiv erkrankt. 600 Personen befinden sich in Quarantäne. Der...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen