Vietnam
Eine große Reise zum Patenkind am anderen Ende der Welt

Evelies Sund und Hans-Jürgen Scholz wurden von Nhưs Familie mit einem wahren Festmahl empfangen
6Bilder
  • Evelies Sund und Hans-Jürgen Scholz wurden von Nhưs Familie mit einem wahren Festmahl empfangen
  • Foto: Sund/Scholz/Thi
  • hochgeladen von Svenja Adamski

Das könnte Sie auch interessieren:

Politik
Per QR-Code kann man sich problemlos mit der Luca-App einchecken. Doch welchen Nutzen hat das überhaupt?
Aktion

Landkreise Harburg und Stade greifen selten bis fast gar nicht auf Luca-Daten zu
Ernüchternde Bilanz: Luca-App wurde vom Gesundheitsamt Stade nur einmal genutzt

(jd). Sie sollte das Wundermittel gegen Corona sein: Die Luca-App wurde von deren Entwicklern als das Nonplusultra bei der Kontaktnachverfolgung angepriesen. Die PR-Kampagne hat sich gelohnt: 13 Bundesländer haben die Luca-App eingeführt und dafür insgesamt 21 Millionen Euro hingeblättert. Inzwischen stellt sich die Frage, ob diese Steuergelder nicht sinnlos ausgegeben wurden. Denn der Nutzen dieser App erscheint höchst fraglich: Nur wenige Gesundheitsämter setzen Luca tatsächlich ein. Auch die...

Panorama
7 Bilder

Fotos: Robben auf Helgoland
Lauter Flauschpakete am Strand gelandet

(sv). Sie sind süß, flauschig und unglaublich fotogen: Der Nachwuchs der Kegelrobben ist auf den Helgoländer Dünen eingetroffen und lässt es sich am Strand mit jeder Menge Muttermilch gut gehen. Bevor die Tiere auf sich allein gestellt sind und ins Wasser gehen, werden sie den ersten Monat von ihrer Mutter gesäugt und futtern sich so jede Menge Speck an. Diese Zeit hat Hobbyfotograf Reinhard Paulin aus Stade genutzt und die Jungtiere aus der Ferne mit der Kamera eingefangen. Fünfmal war Paulin...

Service

Steigende Inzidenzen
Diese Veranstaltungen wurden im Landkreis Harburg wegen Corona abgesagt

thl. Landkreis Harburg. Aufgrund steigender Inzidenzzahlen werden im Landkreis Harburg jetzt zunehmend Veranstaltungen kurzfristig abgesagt, egal ob im Sport, in der Kultur, im Gesellschaftsleben oder in der Politik. Das WOCHENBLATT dokumentiert an dieser Stelle, welche Veranstaltungen abgesagt wurden. Die Liste wird fortlaufend angepasst. Die ADFC-Ortsgruppe Winsen hat bis auf Weiteres alle Fahrradtouren abgesagt. Die Gemeindebücherei Stelle hat bis auf Weiteres alle Veranstaltungen abgesagt....

Service
2 Bilder

23 COVID-Patienten in der Klinik
Die Lage am 8. Dezember: Corona-Fälle an 16 Schulen im Landkreis Stade

jd. Stade. Die Inzidenz im Landkreis Stade bleibt doch über 100: Der am gestrigen Dienstag gemeldete Wert von 97,4 sei auf einen Übermittlungsfehler des Landes an das Robert-Koch-Institut (RKI) zurückzuführen, heißt es aus dem Kreishaus. Für Mittwoch, 8. Dezember, wird für den Landkreis Stade eine Sieben-Tage-Inzidenz von 117,4 gemeldet. Das ist immerhin der achtniedrigste Inzidenzwert in ganz Deutschland. Bundesweit gibt es mehr als 400 Landkreise und kreisfreie Städte. Zum Vergleich: Den...

Wirtschaft
Ein Bändchen soll ein problemloses Einkaufen in der Stader Innenstadt ermöglichen

Bändchen am Arm als Impfnachweis
Ab Samstag nur noch Shopping mit 2G: Einkaufen in Stade mit Bändchen möglich

jd. Stade. In Hamburg gilt die Regelung bereits seit dem vergangenen Samstag, Niedersachsen wird sie wohl auch zeitnah einführen oder hat dies nach Redaktionsschluss bereits getan: Auf dem Bund-Länder-Gipfel ist 2G für den Einzelhandel beschlossen worden. Zuständig für die Umsetzung sind die Länder. Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hatte nach der Konferenz erklärt, dass diese Regelung in die nächste Neufassung der Corona-Verordnung aufgenommen werden soll. In Stade haben sich die...

Service

Corona-Pandemie
Alle abgesagten Veranstaltungen im Landkreis Stade

sv. Landkreis Stade. Aufgrund der steigenden Corona-Zahlen werden im Landkreis Stade wieder zunehmend Veranstaltungen abgesagt. In dieser Liste hält das WOCHENBLATT Sie auf dem aktuellen Stand, welche Termine in der Region Pandemie-bedingt nicht stattfinden können. Die Liste wird fortlaufend aktualisiert. Sollten Sie als Sport- oder Kulturverein oder auch als Partei eine öffentlich angekündigte Veranstaltung absagen müssen, können Sie gerne ein E-Mail an svenja.adamski@kreiszeitung.net...

Panorama
Vom Silvesterfeuerwerk verdreckte Straßen wird es in diesem Jahr nicht geben: Zu Silvester gilt ein Böllerverbot

Mehrheit möchte böllern
Ergebnis der WOCHENBLATT-Umfrage: 54 Prozent der Teilnehmer halten Böllerverbot an Silvester für überzogen

(jd). Das kam angesichts der steigenden Corona-Zahlen nicht unbedingt überraschend: Auch in diesem Jahr wird es wieder ein Böllerverbot an Silvester geben. Der Verkauf von Feuerwerkskörpern und Raketen wird untersagt. Das wurde in der vergangenen Woche beim Bund-Länder-Gipfel beschlossen. Das erneute Aus für die Knallerei stößt auf ein geteiltes Echo: Mediziner und Polizeigewerkschaften begrüßen das Verbot, die Hersteller von Pyrotechnik halten die Maßnahme für überzogen. Das WOCHENBLATT hat...

sv. Klecken. Eine ganz besondere Reise traten Evelies Sund (68) und Hans-Jürgen Scholz (76) im Februar 2020 an: Sie brachen nach Vietnam auf, um ihr Patenkind kennenzulernen. Denn im Rahmen eines World Vision Projekts wurden die beiden im Jahr 2000 Paten der damals zweijährigen Vietnamesin Như Thi aus der Provinz Quảng Trị.
Dabei hatte die Patenschaft eher symbolischen Charakter. Mit ihren Spenden unterstützte das Ehepaar aus Klecken ein Projekt von World Vision, die Region mit sauberem Trink- und Abwasser zu versorgen. Dafür organisierte und übersetzte World Vision den Briefverkehr zwischen den Paten und ihrem Patenkind. Der bestand zunächst aus einem Jahresbericht, in dem Như von ihren Eltern, ihren fünf Schwestern und ihren Erlebnissen in der Schule berichtete. Über die Jahre kamen mehr Briefe hinzu, Sund und Scholz sandten Pakete und einmal eine kleine Kamera, die von der vietnamesischen Familie samt Fotos von Như zurückgeschickt wurde. Über die Brieffreundschaft erfuhren die Paten alles über Nhưs Familie und ihren Werdegang.
Doch dann wurde das Projekt 2015 abgeschlossen und jeglicher Kontakt zu Như unterbrochen. "Wir konnten die Beweggründe von World Vision natürlich verstehen", sagt Hans-Jürgen Scholz. "Der Kontaktabbruch sollte die Daten von Paten wie Patenkind schützen."
Dennoch ließ es den beiden keine Ruhe, ihr Patenkind aus den Augen zu verlieren. Während eines Aufenthalts in Boltenhagen lernte das Paar eine Vietnamesin kennen, die in derselben Gegend aufgewachsen war wie Như. Als sie von ihrer Geschichte hörte, kontaktierte sie ihre in Vietnam lebende Familie. Und tatsächlich: Binnen einer Woche erhielten die Paten eine E-Mail von Như. Der Kontakt war wiederhergestellt.
2020 wollten die beiden ihr Patenkind dann im Zuge einer Kreuzfahrt während eines eintägigen Aufenthalts in Vietnam besuchen. Die Kreuzfahrt fiel aus, da das Ziel in Shanghai lag und Corona sich gerade in China ausbreitete. Stattdessen beschlossen Sund und Scholz, nach Vietnam zu reisen und Như Thi und ihr Heimatland endlich richtig kennenzulernen.
Aufregung begleitete das erste Treffen in Đà Nẫng: "Wir warteten bangen Herzens vor unserem Hotel auf Như, die wir bis dahin nur aus ihren Briefen und von Fotos kannten", erzählen die beiden. "Und plötzlich hielt da ein Motorroller mit einer fröhlich lächelnden Như, die mit ausgebreiteten Armen auf uns zu lief."
"Sie ist eine liebreizende, aber auch toughe junge Frau, der man anmerkt, dass sie sich im Leben durchboxen musste", reflektiert Scholz über die mittlerweile 21-jährige Như, die im Frühjahr 2020 noch in Huế studierte und nun als Vorschullehrerin arbeitet. Scholz erzählt, wie sie ihnen über die nächsten drei Tage die örtlichen Museen, die Lampionstadt Hội An und die vietnamesischen Bräuche zeigte: "Als wir zu ihrer Familie nach Hause eingeladen wurden, empfahl sie uns einen Präsentkorb mit Milch und Milchshakes als Geschenk", erinnert sich Scholz schmunzelnd. "Die sind in Vietnam und gerade bei Như überaus beliebt. Wir sollten uns aber nicht darüber wundern, dass der Korb bei der Übergabe ohne Dank und große Aufmerksamkeit angenommen und in die Ecke gestellt würde." Zurückhaltung und Höflichkeit seien wichtige Tugenden in der vietnamesischen Kultur. Niemand wolle den Anschein erwecken, neugierig zu sein.
Sund und Scholz wurden wärmstens von Nhưs Eltern empfangen und durften in den nächsten Tagen auch eine jüngere Schwester von Như besuchen, die als buddhistische Nonne in einer Pagode lebt.
"Sie haben sich aus ihren Verhältnissen gut etwas erarbeitet", erzählt Scholz über Nhưs Familie. "Alle sechs Mädchen erhalten eine gute Ausbildung. Nhưs älteste Schwester ist Handwerkerin und ihre zweitälteste eine Englischlehrerin. Die zwei jüngsten sind noch in der Schule."
Den Urlaub in Vietnam können Sund und Scholz auf jeden Fall weiterempfehlen. Denn neben der Landschaft und Kultur seien es besonders die Menschen mit ihrer Ehrlichkeit und Freundlichkeit, die es ihnen angetan haben.
Heute schreiben sich Như und ihre deutschen Paten immer noch regelmäßig E-Mails und telefonieren einmal die Woche über FaceTime. Scholz besucht außerdem seit anderthalb Jahren einen Sprachkurs, um Vietnamesisch zu lernen. Die Pateneltern planen, sobald wie möglich wieder nach Vietnam zu reisen, doch zunächst möchten sie Như gerne eine Reise in ihre eigene Heimat ermöglichen und ihr Norddeutschland zeigen.
• Mehr Informationen zu Patenschaften bei World Vision unter www.worldvision.de/patenschaft.

Autor:

Svenja Adamski aus Buchholz

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen