Schützenfest in Westerhof: Wer tritt die Nachfolge von Peter "Der Soloflötist" Weseloh an?
Königin gesucht, Liebe gefunden

Peter Weseloh hat in Yvonne Bethge nicht nur eine Königin, sondern seine große Liebe gefunden
2Bilder
  • Peter Weseloh hat in Yvonne Bethge nicht nur eine Königin, sondern seine große Liebe gefunden
  • hochgeladen von Anke Settekorn

as. Westerhof. "Das vergangene Jahr war das schönste meines Lebens", sagt Peter Weseloh, amtierender König des Schützenvereins Tötensen-Westerhof, und betont: "Nicht nur, weil ich Schützenkönig geworden bin - sondern vor allem, weil ich in meiner Königin Yvonne meine große Liebe gefunden habe."
Es ist eine richtige Schützenliebe: Peter Weseloh kennt seine Yvonne seit neun Jahren. Lange teilten sie ihre Begeisterung für das Schützenwesen als Freunde. Yvonne Bethge, deren Stammverein der Schützenverein Sieversen-Leversen ist, hatte dem eingefleischten Junggesellen versprochen, ihn als Königin zu unterstützen, sollte er die Königswürde erringen. Nach zwei erfolglosen Versuchen hat Peter Weseloh dann im vergangenen Jahr den Vogel von der Stange geholt. "Ich habe mich riesig gefreut - und Yvonne hat ihr Wort gehalten und wurde meine Königin." Die beiden haben viel Zeit miteinander verbracht, und schließlich wurde aus der Freundschaft mehr. "Als Yvonne Rosengartenkönigin wurde, habe ich endlich meinen gesamten Mut zusammengenommen - seitdem sind wir ein Paar", sagt Weseloh glücklich.
Gemeinsam mit den Adjutantenpaaren Jan und Claudia Bellmann, Joachim und Katja Kröhnke-von der Weihe sowie Adjutant Jürgen Schütte und ZbV (Zur besonderen Verfügung) Klaus Wilkens hatte das Königspaar viel Spaß. Unvergesslich bleibt Peter Weseloh der eigene Königsball: Da der Saal am Vortag des Balls noch belegt war, musste der Aufbau für die rund 180 geladenen Gäste in Rekordzeit geschehen. Dank vieler fleißiger Helfer hat alles geklappt und Königin Yvonne hatte sogar noch Zeit, den Saal passend zu den beiden Leidenschaften Weselohs, Spielmannszug und HSV, zu dekorieren. "Gute Leute muss man haben. Dann kann man alle Widrigkeiten leicht aus dem Weg räumen", ist der 49-Jährige überzeugt. "Es ist schon eine tolle Erfahrung, wenn man so große Unterstützung erhält." Gefreut hat sich Peter Weseloh auch über die gute Kameradschaft zu den Majestäten aus Sieversen und Vahrendorf. Insbesondere der "Dreikönigstag", zu dem Uwe Ehlers eingeladen hatte, wird dem König aus Westerhof in Erinnerung bleiben.
Den Abschluss seines Königsjahres möchte der Entwicklungsingenieur gemeinsam mit allen Schützen und Bürgern feiern: beim Schützenfest vom 26. bis zum 28. Juli.
Ein besonderer Moment wird für Peter Weseloh der Zapfenstreich am Freitagabend um 21.30 Uhr. Weseloh spielt im Spielmannszug häufig das Flötensolo beim Zapfenstreich - daher auch sein Beiname "Der Soloflötist". Jetzt wird zur Abwechslung ihm zu Ehren gespielt.

Das Festprogramm:

Freitag, 26. Juli
17.30 Uhr: Umzug mit Kranzniederlegung am Ehrenmal, Start bei den Familien Rainer und Marco Hoppe (Zum Steinberg 4)
21.30 Uhr: Großer Zapfenstreich zu Ehren Peter Weselohs (Westerhofer Str.), anschl. Kommers
Samstag, 27. Juli
7 Uhr: Wecken des Königs
10 Uhr: Beginn des Vogelschießens
11 Uhr: Traditionelles Schützenessen
Samstag, 27. Juli
13.30 bis 18 Uhr: Schießen auf allen Ständen, Preisknobeln
14.30 Uhr: Platzkonzert mit der Hollenstedter Blasmusik
21 bis 2 Uhr: Disco, Eintritt frei
Sonntag, 28. Juli
10.30 Uhr: Katerfrühstück im Schützenhaus
12.30 Uhr: Schießen und Preisknobeln
15 Uhr: Kinderschützenfest
19 Uhr: Proklamation
20 Uhr: Festball

Grußwort des Vorsitzenden

Liebe Mitbürger von Tötensen und Westerhof,
der Höhepunkt des Schützenjahres steht vor der Tür. Wir feiern unser Schützenfest, und wenn wir am Freitag mit Musik durch unsere Ortschaften marschieren, möchten wir Sie einladen, mit uns gemeinsam zu feiern.
Wir haben ein interessantes Programm für Alt und Jung vorbereitet, so dass sich jeder auf unserem Schützenfest wohlfühlen kann.Das Programm beinhaltet traditionell die Pflege des Brauchtums, des Schießsports und natürlich kommt die Geselligkeit auch nicht zu kurz.
Ganz besonders appelliere ich an die vielen Neubürger in unseren Orten, schauen Sie mal vorbei und erleben Sie die besondere Atmosphäre des Schützenfestes auf unserem schön gelegenen Schützenplatz in Westerhof. Unser umfangreiches Schießprogramm bietet allen Schützen und auch Gästen die Möglichkeit, wertvolle Preise zu erringen. Bei unserem Kinderschützenfest am Sonntag werden die Kinder sicherlich wieder viel Spaß haben.
Allen Sponsoren, aber auch den Schützen, die durch ihr ständiges Engagement zum Gelingen unseres Festes beitragen, sage ich an dieser Stelle meinen herzlichsten Dank.
Freuen wir uns gemeinsam auf ein schönes und harmonisches Schützenfest.
Bernd Stemmann,
Vorsitzender

Peter Weseloh hat in Yvonne Bethge nicht nur eine Königin, sondern seine große Liebe gefunden
Das Königspaar Peter Weseloh und Yvonne Bethge (Mitte) mit den Würdenträgern des Vereins: Kinderkönigspaar Ben Früchtenich und Annika Bartels (vorn) sowie Ehrendame Laura Höper (v. li.), Adjutantenpaar Claudia und Jan Bellmann mit Sohn Marten, Vizekönig Ralf Ehrhorn sowie die Adjutanten Jürgen Schütte und Joachim Kröhnke-von der Weihe, Jugendkönigin Momo Penzel und Ehrendame Cathrin Köster Fotos: as
Autor:

Anke Settekorn aus Jesteburg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Service
2 Bilder

Inzidenz fünf Werktage in Folge über 50 / Aktuell liegt der Wert aber wieder darunter
Testpflicht für Ungeimpfte: Im Landkreis Stade gilt ab Donnerstag die 3G-Regel

jd. Stade. Jetzt hat es auch der Landrat per Allgemeinverfügung amtlich verkündet: Im Landkreis Stade gilt ab Donnerstag, 21. Oktober, wieder die erweiterte 3G-Regel. Grund sind die gestiegenen Corona-Zahlen. Am Dienstag lag die Sieben-Tage-Inzidenz am fünften Werktag in Folge über dem Grenzwert von 50. Nach der Corona-Verordnung des Landes treten Beschränkungen in Kraft, wenn die Inzidenz fünf Werktage in Folge die 50er-Marke überschreitet. Am heutigen Mittwoch, 20. Oktober, ist die...

Service

Wildunfälle, was tun?
Unfallgefahr durch die Zeitumstellung – Wildtiere kennen keine Winterzeit.

Wissenschaftler werten über 30.000 Datensätze des Tierfund-Katasters aus. Besonders risikoreich ist die Zeit von 6 bis 8 Uhr morgens. Ende Oktober wird die Uhr wieder auf Winterzeit umgestellt. Somit erhöht sich die Gefahr für Wildunfälle drastisch!„Die Wildtiere sich an ihren Tagesablauf gewohnt und ziehen zu bestimmten Zeiten in andere Reviere und überqueren hierbei die Straßen.“ So Bernard Wegner von der Jägerschaft LK Harburg. Zudem hat sich die Siedlungs- und Verkehrsflächen in den letzten...

Panorama
Kommen diese Woche wieder zu Dreharbeiten nach Immenbeck: Die Schauspieler Sven Martinek (li.) und Ingo Naujoks. Auf dem Archivfoto mit ihrer Kollegin Julia Schäfle

Straßensperrung für "Morden im Norden"
In Immenbeck wird wieder gemordet

tk. Buxtehude. Wenn Krimifans von dieser Straßensperrung hören, wird es vermutlich klingeln: Am Donnerstag und Freitag, 21. und 22. Oktober, wird die Immenbecker Straße von 8 bis 19 Uhr, freitags sogar von 11 bis 23 Uhr gesperrt. Der Grund: Dreharbeiten. Vor genau zwei Jahren war Immenbeck ebenfalls für zwei Tage dicht. Für die Krimiserie "Morden im Norden" wurde dort eine Szene mit den beiden TV-Kommissare Finn Kiesewetter (Sven Martinek) und Lars Englen (Ingo Naujoks) gedreht. Dieses Mal sind...

Panorama
An rund 40 Wochenenden, in ca. 7.000 Arbeitsstunden, haben ehrenamtliche Helfer etwa 1.200 Tonnen Material bewegt - die Hälfte davon mit Schaufel und Schubkarre. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Das Leuchtturmprojekt "JestePark" spricht Besucher aller Altersgruppen an, die sicher nicht nur aus Jesteburg anreisen werden
39 Bilder

Eine Oase, nicht nur für Lütte
Der JestePark ist eröffnet

as. Jesteburg. Nach unzähligen ehrenamtlich geleisteten Arbeitsstunden, viel Muskelkraft und Schweiß kommt jetzt ein Mammutprojekt zum Abschluss: Am Samstag übergab der Förderverein Jesteburger Spielplätze den "JestePark am Seeveufer" (Seeveufer) in Jesteburg der Öffentlichkeit. Aus einem maroden Spielplatz ist ein Leuchtturmprojekt geworden: Auf 7.500 Quadratmetern erstreckt sich jetzt eine naturnahe Bewegungs-, Spiel- und Erholungslandschaft für Kinder und Jugendliche. Ort der Begegnung...

Panorama
Ab Dezember fahren statt des Erixx auf der Heidebahnstrecke Züge der Deutschen Bahn Regio AG

DB übernimmt Erixx-Strecke
Kartenautomaten werden abgebaut

bim. Handeloh. Der Fahrkartenautomat für den Erixx am Bahnhof in Handeloh wird am 9. November abgebaut, der DB-Automat dort am 10. November aufgebaut. Am Büsenbachtal erfolgen Ab- und Aufbau am 17. bzw. 18. Nobember, informierte Handelohs Bürgermeister Heinrich Richter. An diesen Tagen gebe es jeweils keine Möglichkeit, Fahrkarten zu erwerben. Hintergrund: Die Deutsche Bahn Regio AG wird ab Dezember 2021 Betreiberin des neuen "Dieselnetzes Niedersachsen-Mitte". Die beiden Bahnnetze "Heidekreuz"...

Panorama
Die Ampelanlage an der K13 ist weitgehend fertiggestellt. Es müssen aber noch Restarbeiten ausgeführt werden

Kreisstraße zwischen Dibbersen und Vaensen
Wann wird die Ampel eingeschaltet?

os. Dibbersen. Droht Buchholz eine weitere Ampel-Dauerbaustelle? Diesen Eindruck bekommen derzeit Passanten, die an der Kreisstraße 13 zwischen der Buchholzer Ortschaft Dibbersen und der Kernstadt unterwegs sind. Die Ampelanlage an der Ausfahrt der Brauerstraße ist zwar weitgehend fertiggestellt, in Betrieb ist sie aber noch nicht. Wie berichtet, errichtet die Wirtschaftsförderung im Landkreis Harburg (WLH) die neue Anlage. Sie kommt damit laut WLH-Geschäftsführer Jens Wrede dem Wunsch der...

Blaulicht
Äußerst realistisches Übungsszenario: Mit einem Knall steht plötzlich das Nachbargebäude in Flammen
18 Bilder

Übung der Freiwilligen Feuerwehren der Samtgemeinde Jesteburg
Brandstifter in Jesteburg

as. Jesteburg. Samstagabend, 17.45 Uhr: Polizei und Feuerwehr werden zur ehemaligen Kampfsportsschule Nordheide an der Schützenstraße/Ecke Schierhorner Weg in Jesteburg gerufen. Der Anrufer soll gedroht haben, die Kampfsportschule in Brand zu setzen. Dichter Rauch dringt aus dem Gebäude. Eine Mülltonne explodiert.  Dieses Szenario ist Teil eines spektakulären Übungseinsatzes, den die Freiwillige Feuerwehr der Samtgemeinde Jesteburg jetzt durchgeführt hat. Mit pyrotechnischen Effekten haben "die...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen