500.000 Euro für die Kinder
Langenrehmer Bauunternehmer Steffen Lücking unterstützt Kinderheim "Kleine Strolche"

Der Langenrehmer Projektentwickler Steffen Lücking (li.) überreichte einen symbolischen Scheck an die Kleine Strolche-Geschäftsführer Bernhard und Anja Schubert Foto: Lücking
  • Der Langenrehmer Projektentwickler Steffen Lücking (li.) überreichte einen symbolischen Scheck an die Kleine Strolche-Geschäftsführer Bernhard und Anja Schubert Foto: Lücking
  • hochgeladen von Anke Settekorn

as. Langenrehm. Das ist großes soziales Engagement: Der Langenrehmer Projektentwickler und Bauunternehmer Steffen Lücking unterstützt das Kinderheim "Kleine Strolche" in Bücken (Landkreis Nienburg/Weser) mit 500.000 Euro. Konkret soll das Geld für den Ausbau des Therapiezentrums für traumatisierte Kinder auf dem Rittergut Ovelgönne genutzt werden.

Für Steffen Lücking ist die Unterstützung der Kleinen Strolche eine Herzensangelegenheit. Lücking hatte angekündigt, aus dem Erlös verschiedener Projekte insgesamt drei Millionen Euro an vielfältige soziale Projekte zu spenden. Davon profitieren nun auch die Kleinen Strolche. Lücking hatte über das Kinderhospiz Löwenherz, dass er seit Jahren mit Spenden unterstützt, von der Einrichtung für traumatisierte Kinder erfahren. „Meine Brüder und ich hatten eine sehr harmonische Kindheit. Es liegt mir sehr am Herzen, den Kleinen, die einen besonders schweren Start ins Leben haben, zu helfen und ihnen etwas Leichtigkeit zurückzugeben und Freude zu bereiten“, sagt Steffen Lücking.

Um den Schützlingen des Kinderheims Kleine Strolche zwischen null und sechs Jahren unabhängig und konstant Therapien ermöglichen zu können, fiel 2018 die Entscheidung für den Aufbau eines internen Therapiezentrums im Rittergut Ovelgönne in Bücken. Damit ist das Kinderheim Kleine Strolche deutschlandweit die einzige Inobhutnahme-Einrichtung mit diesem Angebot. Neben dem therapeutischen Nutzen, bei dem Sprachförderung, Klangschalentherapie und Entspannung im Fokus stehen, ist das Therapiehaus insbesondere ein geschützter Bereich für die Kinder und wird auch für Anbahnungstreffen mit potenziellen Pflegeeltern oder für Besuchskontakte mit Eltern genutzt.

„Die Unterhaltung eines privat finanzierten Therapiezentrums ist jedoch eine Mammutaufgabe“, erklärt Kleine-Strolche-Geschäftsführer Bernhard Schubert. Neben den Kosten für die Therapien und Therapeuten sei natürlich auch das Gebäude und Gelände instand zu halten. Mit der Spende von Steffen Lücking ist eine große Last von den Schultern des Geschäftsführers gefallen. Der gesamte Ausbau des Therapiezentrums wird jedoch rund fünf Millionen Euro kosten. Geplant ist auch eine Dauerwohngruppe für kleine Kinder, die keine Perspektive haben. „Es gibt immer wieder Kinder, die nicht zu ihren Eltern zurückkommen und auch keine Pflegefamilie finden: Kinder mit Behinderungen oder extremen Traumata. Diesen Kindern, die irgendwann aus der Inobhutnahme ausziehen müssen, möchten wir ein dauerhaftes Zuhause in unserem Rittergut geben.“

Steffen Lücking möchte mit seiner Spende nicht nur helfen, sondern auch ein Vorbild sein und andere wohlsituierte Menschen motivieren, etwas abzugeben.

Kinderheim Kleine Strolche
Das Kinderheim Kleine Strolche wurde 2008 gegründet und ist eines der wenigen Häuser in Deutschland mit Spezialisierung auf schwer traumatisierte und medizinisch herausfordernde Kinder. Es stehen insgesamt 70 Plätze zur Verfügung, wo in Obhut genommene Säuglinge und Babys zur Ruhe kommen, Geschwistergruppen sich zusammen sicher fühlen oder seelisch erkrankte Kinder einen familienanalogen Ort zum Aufwachsen finden.
https://kinderheim-kleine-strolche.de

Autor:

Anke Settekorn aus Jesteburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.