Schützenfest in Tötensen-Westerhof von Freitag bis Sonntag, 25. bis 27. Juli / Ein spannendes Königsjahr für seine Majestät Jan "vom Königshof"

Das Königshaus (hintere Reihe v. li.): Damenkönigin Bettina Winter, Adjutantenpaar Joachim Kröhnke-von der Weihe und Katja von der Weihe, das Königspaar Jan „vom Königshof“ Bellmann und Claudia Harms, Adjutanten Peter Weseloh und Jürgen Schütte und Vizekönig Frank von Pein. Vordere Reihe (v. li.): Jugendkönig Henrik Hoppe, Kinderkönig Louis Kumpfer und Kinderkönigin Maya Otten
7Bilder
  • Das Königshaus (hintere Reihe v. li.): Damenkönigin Bettina Winter, Adjutantenpaar Joachim Kröhnke-von der Weihe und Katja von der Weihe, das Königspaar Jan „vom Königshof“ Bellmann und Claudia Harms, Adjutanten Peter Weseloh und Jürgen Schütte und Vizekönig Frank von Pein. Vordere Reihe (v. li.): Jugendkönig Henrik Hoppe, Kinderkönig Louis Kumpfer und Kinderkönigin Maya Otten
  • hochgeladen von Christine Bollhorn

cbh. Tötensen. Seine Amtszeit dauert einen Tag länger, als die von anderen Königen: Jan „vom Königshof“ Bellmann (39) hatte schon am Samstag den Vogel abgeschossen, „und somit konnten wir alle ganz entspannt den Sonntag genießen, ohne Hektik, Stress und Spannung. Das war super!“ erzählt Adjutant Joachim Kröhnke-von der Weihe.

Wenn Jan „vom Königshof“ Bellmann an sein Köngsjahr zurückdenkt, „dann war das eine ganz runde Sache. Im Herbst nahmen wir an mehreren Schießen teil, im Oktober besuchten wir den Kreiskönigsball und der eigene Königsball war ein besonderes Highlight.“ Da Jan Bellmann ein VW-Bus-Fan ist, hatten die Schützen die Blumendeko in kleine VW-Bus-Vasen gesteckt. Und dazu waren einige Erinnerungsstücke aus der Gaststätte „Königshof“ dekoriert. Die Großeltern hatten das Gasthaus mit landwirtschaftlicher Hofstelle betrieben, jetzt ist auf der Hofstelle der Wohnort des amtierenden Königs. Daher auch der Beiname.
Mit starken Abordnungen wurden auch die Jubiläums-Schützenfeste in Sieversen und Jesteburg besucht.

Jan Bellmann ist außerdem Jugendwart im Schützenverein Tötensen-Westerhof. Daneben engagiert er sich in der Freiwilligen Feuerwehr, im Ortsrat und im Spielmannszug. Wenn dann noch Zeit bleibt, geht der Service-Monteur für Windkraftanlagen auf die Jagd.
König Jan: „Alle Schützen, Interessierte und Gäste sind herzlich zum Fest eingeladen. Und allen Anwärtern wünschen wir: Gut Schuss!“

Das Festprogramm:
Freitag, 25. Juli:

17 Uhr: Sammeln der Schützen am „Gasthaus Köster“ in Westerhof
17.30 Uhr: Umzug mit Kranzniederlegung am Ehrenmal
ca. 21 Uhr: Großer Zapfenstreich, anschl. Kommers

Samstag, 26. Juli
7 Uhr: Wecken durch den Spielmannszug
10 Uhr: Beginn des Vogelschießens
11 Uhr: Schützenfrühstück mit Ehrungen im Festzelt
13.30 bis 18 Uhr: Schießen auf Vogel-, Orden-, Preis- und Glücksschießen; Preiswürfeln im Schießstand; Preisschießen für jedermann
14.40 Uhr: Platzkonzert mit den „Estetaler Bläsern“
20 Uhr: Tanz im Festzelt (Festplatz Westerhof) mit DJ Martin. Gespielt wird Musik der 80er und 90er Jahre. Happy Hour von 20 bis 21 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Sonntag, 27. Juli
10 Uhr: Katerfrühstück im „Hotel Rosengarten“
12.30 Uhr: Abmarsch zum Festplatz, anschl. Schießen auf allen Ständen und Preisknobeln
15 Uhr: Kinderschützenfest mit der Abholung der Kinder vom Hof der Familie Hoppe (Westerhofer Str. 49) durch den Spielmannszug
19 Uhr: Proklamation des neuen Königs
20 Uhr: Festball zu Ehren der neuen Majestät

Bester Jungschütze gesucht
Am Mittwoch, 23. Juli, findet ab 19 Uhr im Schießstand das Jungschützenschießen statt. Es wird der beste Jungschütze ermittelt. Interessierte sind herzlich willkommen

Autor:

Christine Bollhorn aus Buchholz

Service

In einer Gemeinde haben sich die Corona-Zahlen innerhalb eines Monats mehr als verdoppelt
Corona-Fälle in den Kommunen des Landkreises Stade: Aktuelle Grafik zeigt Gesamtwerte und Steigerungsraten

(jd). Der Landkreis Stade bewegt sich bei den Corona-Zahlen wie viele norddeutsche Kreise und Kommunen eher im unteren Bereich. Im bundesweiten Vergleich liegt die Zahl der bisher positiv auf den Coronavirus getesteten Personen deutlich unter dem Durchschnitt. Aktuell hat der Landkreis Stade eine Gesamtinzidenz von 1.167 (Inzidenzwert der Gesamtfälle seit Beginn der Pandemie, bezogen auf 100.000 Einwohner). Der durchschnittliche Wert für Deutschland liegt derzeit bei 2.445, für Niedersachsen...

Panorama
Jan-Florian Graf von Bothmer

Interview mit dem Feuerwerker Jan-Florian Graf von Bothmer
"Heimwerkerfreier Tag bringt mehr als Feuerwerksverbot"

(tk). Über das Thema Böllerverbot hat das WOCHENBLATT mit Jan-Florian Graf von Bothmer, Geschäftsführer und Inhaber von "Bothmer Pyrotechnik" in Scheeßel (Kreis Rotenburg) gesprochen. WOCHENBLATT: Angesichts der Pandemie hat es in Holland bereits ein Verbot von Böllern und Raketen gegeben. Haben Sie Verständnis für eine solche Entscheidung? von Bothmer: Das ist so nicht ganz korrekt. Böller, Raketen und sogenannte „Single Shots“ waren in Holland seit diesem Jahr generell verboten. Teile der...

Panorama

Die Zahlen vom 16. Januar
Corona im Landkreis Harburg: Eine weitere Person gestorben

(ce). Von insgesamt 57 auf 58 angestiegen ist die Zahl der Personen, die im Landkreis Harburg mit oder am COVID-19-Erreger verstorben sind. Das teilte der Landkreis Harburg am Samstag, 16. Januar, mit.  Wieder leicht gesunken - nämlich 69,96 auf 63,7- ist im Zusammenhang mit dem Coronavirus der Sieben-Tage-Inzidenzwert im Landkreis.   Derzeit sind 250 Menschen bekannt, die mit dem Coronavirus infiziert sind - am Vortag waren es 231 Fälle gewesen. Insgesamt waren im Landkreis Harburg seit...

Sport
Nach dem Spiel feierte das Team des Buxtehuder SV auf das 1111 Bundesliga-Tor von Lone Fischer
26 Bilder

Handball-Derby der 1. Bundesliga
Buxtehude besiegt die „Luchse“ deutlich

(cc). Der Buxtehuder SV (BSV) hat sich im prestigeträchtigen Derby der 1. Bundesliga am Samstagabend in der Nordheidehalle deutlich mit 30:15 (Halbzeit: 12:9) Toren gegen Aufsteiger und Kooperationspartner Handball-Luchse (HL) Buchholz 08-Rosengarten durchgesetzt. Mit dem Sieg verbesserte der BSV sich auf Rang sieben der Tabelle (16:12 Punkte). Die „Luchse“ bleiben mit 8:22 Zählern auf dem Punktekonto Tabellen-13. Dabei führen die „Luchse“ schnell mit 3:0 (4. Minute). Dann aber verkürzte Annika...

Panorama
Nicht überall klappte der Start in das Distanzlernen reibungslos Foto: Fotolia/Monkey Business

Homeschooling: WOCHENBLATT fragt sein Leser
Schule zuhause: Top oder Flop?

(tk). Montagmorgen in Deutschland: Zehntausende Schüler loggen sich in ihre Homeschooling-Plattformen ein - theoretisch. Denn vielerorts bricht das Netz zusammen. Die Server waren schlichtweg überlastet, als sich etwa mit dem Ende der Weihnachtsferien in Niedersachsen die Schüler online zurückmeldeten. Statt Begrüßung im Videochat gab es einen schwarzen Monitor. Ist das ein Sinnbild dafür, dass es seit dem Ende der Sommerferien, und damit der Rückkehr in eine Art schulischer Normalität mit...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen