Nach Großfeuer in Klecken
Spendenkonto für die Brandopfer wieder geschlossen

Das Haus wurde durch den Brand im Oktober unbewohnbar
  • Das Haus wurde durch den Brand im Oktober unbewohnbar
  • Foto: Mathias Wille
  • hochgeladen von Lennart Möller

lm. Klecken. 2.000 Euro und zahlreiche Sachspenden wurden für die Opfer des Großbrandes in einem Wohnhaus in der Klecker Bahnhofstraße im Oktober gesammelt. Dafür bedankte sich Anke Grabe, die die Spendenaktion mit organisiert hat, im Namen der Betroffenen nun bei den Spendern. "Alles, was gespendet wurde, haben wir auf die Opfer des Brandes verteilt", erklärt die Ortsbürgermeisterin.
Das Spendenkonto, das extra für die kurzfristige Hilfe der Bewohnerinnen und Bewohner eröffnet worden war, wird nun wieder geschlossen.

Großfeuer in Klecken
Klecker Bürger haben ein Spendenkonto zur Unterstützung eingerichtet
Autor:

Lennart Möller aus Rosengarten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.