Start des ersten KWG-Projektes in Rosengarten
Baubeginn in Klecken

So soll das Wohngebäude an der Bahnhofstraße aussehen
2Bilder
  • So soll das Wohngebäude an der Bahnhofstraße aussehen
  • Foto: KWG/Gemeinde Rosengarten
  • hochgeladen von Anke Settekorn

as. Klecken. Die ersten Bodenarbeiten haben bereits begonnen: An der Bahnhofstraße 53 in Klecken baut die Kommunale Wohnungsbaugesellschaft für den Landkreis Harburg (KWG) 16 Wohnungen. Es ist das erste Projekt, das die KWG in Rosengarten durchführt. Die Fertigstellung ist für Ende 2020 geplant.
Bis zu einem Brand im Dezember 2015 (das WOCHENBLATT berichtete) befand sich auf der für die KWG vorgesehenen Fläche eine Sozialunterkunft. Das Areal ist 1.848 Quadratmeter groß. Es liegt direkt an der Bürgermeister-Glade-Straße (K12) und grenzt an den P+R-Parkplatz. Neben den Wohneinheiten ist auch eine Tiefgarage geplant.
Bezahlbarer Wohnraum für mittlere und kleine Einkommensbezieher soll mit der KWG, in der die Gemeinde Rosengarten Mitglied ist, geschaffen werden. 50 dieser Wohneinheiten sollen in Rosengarten entstehen, dafür muss sich die Gemeinde mit einem Kapital von 1.170.000 Euro in die Gesellschaft einbringen - oder alternativ Flächen für Wohnungsbau zur Verfügung stellen. Neben dem Standort in Klecken könnte auch in Nenndorf bezahlbarer Wohnraum entstehen. Die Gemeinde hat der KWG hier eine Fläche von rund 3.300 Quadratmetern angeboten. "Denkbar wären zum Beispiel drei Gebäude mit je neun Wohneinheiten - sofern die KWG der Fläche zustimmt", sagt Rosengartens Bürgermeister Dirk Seidler. Um das Ziel von 50 Wohneinheiten zu erreichen, sind weitere Flächen notwendig. "Die sind aber derzeit nicht in der Diskussion. Wir müssen erst mal schauen, wo wir geeignete Flächen im Gemeindeeigentum haben", so Seidler.
In die Wohnungen einziehen sollen Senioren, junge Familien, Auszubildende oder Alleinstehende, die sich aufgrund des hohen Mietspiegels keine Wohnung leisten können. Ein Mitspracherecht hat die Gemeinde nicht, so der Bürgermeister: "Wir werden informiert, wer dort einzieht - aber die KWG ist der Vermieter und entscheidet letztendlich, wer eine Wohnung erhält."

Neben den 16 Wohnungen in Klecken beschäft sich die KWG aktuell mit folgenden Projekten:
• 10 Wohnungen in Buchholz (Baustart noch offen)
• 9 Wohnungen in Jesteburg (kürzlich Richtfest, geplanter Bezug 1. Quartal 2020)
• 14 Wohneinheiten in Jesteburg (erster Abschnitt, Baustart voraussichtlich Anfang 2020)
• 16 Reihenhäuser in Winsen/Norderbülte (erster Abschnitt, Baustart voraussichtlich im Oktober beziehungsweise nach Baufreiheit des Geländes)
• 20 Wohnungen in der Elbmarsch (Baustart voraussichtlich 1. Quartal 2020)
• 18 Wohnungen in Hanstedt (Baustart voraussichtlich im Oktober).
In Salzhausen wurden Anfang des Monats die ersten zehn Wohnungen bezogen.

So soll das Wohngebäude an der Bahnhofstraße aussehen
Ende 2020 sollen 16 Wohneinheiten auf der Fläche der 
ehemaligen Sozialunterkunft entstanden sein

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.