Umweltausschuss stimmt Antrag der Grünen zu
Ein Klimakonzept für die Gemeinde Rosengarten

lm. Klecken. Der Ausschuss für Umwelt, Verkehr und Naherholung in der Gemeinde Rosengarten hat jüngst beschlossen, dass für das kommende Jahr ein hauptamtlicher Klimaschutzmanager eingestellt wird. Dieser solle mit der Aufgabe betreut werden, ein Klimaschutzkonzept für die Gemeinde Rosengarten zu erstellen. Der Entscheidung zugrunde liegt ein Antrag der Gruppe Bündnis 90/Die Grünen/Die Linke, die eine entsprechende Schaffung eines solchen Postens gefordert hatten.

Die Kosten für so einen Klimaschutzmanager werden derzeit mit 75 Prozent durch das Land Niedersachsen gefördert - dafür muss der Antrag aber noch in diesem Jahr gestellt werden. Insbesondere vor dem ausgegebenen Ziel des Landkreises Harburg, bis 2040 klimaneutral zu sein, sei die Erstellung eines Klimaschutzkonzeptes für die Gemeinde Rosengarten wichtig, heißt es in dem Antrag.

Die Ausschussmitglieder waren sich zwar einig, dass die Schaffung einer solchen Stelle vonnöten sei, brachten aber auch das Thema Finanzen mit in die Diskussion. Maximilian Leroux von der CDU mahnte seine Ausschusskollegen besonders vor dem Hintergrund des Haushaltes der Gemeinde an. Fristen und Finanzen müssten vorab geklärt werden, so Leroux.

Alle Texte zum Thema "Politik Rosengarten"
Autor:

Lennart Möller aus Rosengarten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.