Landkreis Harburg als Umweltfrevler

Ortsbürgermeister Klaus Meyer-Greve mit einem Eimer voll Müll, der von dem Feld abgesammelt wurde
  • Ortsbürgermeister Klaus Meyer-Greve mit einem Eimer voll Müll, der von dem Feld abgesammelt wurde
  • hochgeladen von Mitja Schrader
Panorama
2 Bilder

Corona-Zahlen im Landkreis Harburg am 23. Januar
Die Hospitalisierungsinzidenz steigt auf 6,5

(as). Der Landkreis Harburg vermeldet 320 neue Corona-Infektionen am heutigen Sonntag, 23. Januar. Die sieben-Tage-Inzidenz sinkt leicht von 1.217,1 (Samstag) auf 1196,8. In den vergangenen sieben Tagen wurden insgesamt 3.064 Erkrankungen im Landkreis registriert. Sechs Kommunen haben derzeit eine Sieben-Tage-Inzidenz von teilweise deutlich über 1.000: Buchholz, Neu Wulmstorf, Seevetal, Stelle, Tostedt und Winsen. Die landesweite Hospitalisierungsinzidenz steigt weiter von 6,3 auf nun 6,5. Die...

Wirtschaft
Der geplante Surfpark soll nicht nur von ambitionierten Sportlern genutzt werden. Er soll auch ein attraktives Freizeitangebot für alle Altersgruppen sein
Aktion

Nachhaltig oder umweltschädlich?
Ein umstrittenes Projekt: Der geplante Surfpark in Stade - Stimmen sie online ab!

+++ HINWEIS: Die Abstimmung ist seit Sonntag, 18 Uhr, beendet. +++ Nehmen Sie am Online-Voting teil. Das WOCHENBLATT möchte Ihre Meinung erfahren, liebe Leserinnen und Leser. Wie denken Sie über das Thema? jd. Stade. Er gehört zu den ungewöhnlichsten Bauprojekten, die im Landkreis Stade jemals geplant bzw. umgesetzt wurden: der Surfpark, der im Süden Stades auf einem bisherigen Maisacker der landwirtschaftlichen Genossenschaft Raisa (vormals Stader Saatzucht) entstehen soll. Wie berichtet,...

Panorama
Jenny Elvers, ehemalige Heideblütenkönigin aus 
Amelinghausen, beim Promibacken

Amelinghausen
Ex-Heideblütenkönigin Jenny Elvers beim Promibacken

(sv/nw). Seit ihrer Krönung zur Heideblütenkönigin in Amelinghausen im Jahr 1990 hat Jenny Elvers sich beim Dschungelcamp, Big Brother und jetzt beim SAT.1-Promibacken im Reality-TV einen Namen gemacht. Dabei sieht Elvers sich selbst eher als eine gute Köchin denn als Bäckerin. Vor der Show war sie eine absolute Backanfängerin, Kuchen und Torten gab es nur vom Bäcker. Ihre einzige Annäherung an die Welt des Backens war das Plätzchenbacken mit ihrem Sohn. Weil sie aber so ein großer Fan der...

mi. Rosengarten.

Was hier passiert ist, verdient wohl die Bezeichnung „Umweltfrevel“. Auf einem Feld mitten in der Natur wurde offenbar großflächig mit Plastikmüll verunreinigter Grünabfall ausgebracht. Die Verantwortung dafür trägt nicht irgendein skrupelloser Landwirt, sondern der Landkreis Harburg. Dort spricht man von einem bedauerlichen Vorfall.

Der verunreinigte Acker liegt in der Gemeinde Rosengarten, in der Ortschaft Ehestorf-Alvesen. Zwischen geschreddertem Grünschnitt sind mit bloßem Auge zentimetergroße Plastikfetzen, Stücke von Elektrokabeln und Gartenschläuchen zu erkennen. Das offenbar grob verunreinigte Material stammte von der Firma Otto Dörner, die es über ein Subunternehmen auf der Fläche ausbringen ließ. Otto Dörner ist vom Landkreis Harburg seit 2003 mit der Verarbeitung und Entsorgung von Müll betraut. Dazu gehört auch Grünabfall.
Weder der Landkreis noch Dörner noch das Subunternehmen bemerkten die Verunreinigungen. Erst durch die Intervention von Ortsbürgermeister Klaus Meyer-Greve (SPD) wurde eine weitere Verschmutzung der Fläche gestoppt. Das Feld soll nun per Hand abgesammelt werden.
Beim Landkreis will man die Verarbeitung des Grünabfalls optimieren. Delikat: Vor Kurzem rief der Landkreis erst seine Bürger dazu auf, ihren Grünabfall nicht in Plastiksäcke zu stecken. Der Grund: Nach dem Schreddern sei eine Trennung von Plastik und organischem Material nur schwer durchzuführen. Was Landkreis und die Firma Dörner sagen Lesen Sie hier

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen