Gemeindepartnerschaft angestrebt
Rosengartener Ratsmitglieder diskutierten Kontaktaufnahme nach Moldawien

Hat die Gemeinde Rosengarten bald eine Partnergemeinde in der Republik Moldau? Die FDP-Fraktion im Gemeinderat hat einen entsprechenden Antrag gestellt. Die Verwaltung solle, so fordern die freien Demokraten darin, mit der moldawischen Gemeinde Sturzovca zwecks einer nichtmonetären Partnerschaft Kontakt aufzunehmen. "Wir würden damit einen guten Beitrag zur Solidarität und zur Völkerverständigung leisten", erklärte FDP-Mann Ralf van Treeck, der den Antrag vorbrachte. Hintergrund: Nach der russischen Invasion der Ukraine, an die die Republik Moldau direkt angrenzt, befürchten die moldawischen Bürger eine Ausweitung des Krieges auf ihr Staatsgebiet.

Im vergangenen Gemeinderat wurde der Antrag unter den Ratsmitgliedern positiv aufgenommen, wenn auch die Auswahl der Gemeinde zunächst Fragen aufwarf. "Ich wüsste gerne, wie die Verbindung zu genau dieser Gemeinde zustande kommt", erklärte Klaus-Wilfried Kienert (SPD). Eine spezielle Verbindung nach Sturzovca gebe es nicht, so van Treeck.

Marco Stöver (UWR) gab zu bedenken, dass er eine Gemeindepartnerschaft für sinnvoll halte, allerdings "nicht in Moldawien. Die haben derzeit genug andere Sorgen". Wenn der Krieg in der Ukraine vorbei sei, solle man sich nach einer Gemeinde in der Größe Rosengartens umschauen und Kontakt herstellen. Gemeindebürgermeister Dirk Seidler fand das passende Schlusswort für die Diskussion um eine Gemeindepartnerschaft: "Wir sehen, dass das Thema durchaus positiv angenommen wird. Die Angelegenheit sollte in den Fachausschüssen erneut diskutiert werden, wir sollten uns jetzt keinen Schnellschuss erlauben."

(lm). 

Autor:

Lennart Möller aus Rosengarten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.