Handwerksvorführung in der Stellmacherei
Saisonabschluss in Langenrehm am 25. Oktober

Die Besucher sehen die Stellmacher bei ihrer Arbeit
in der Werkstatt Foto: FLMK
  • Die Besucher sehen die Stellmacher bei ihrer Arbeit
    in der Werkstatt Foto: FLMK
  • hochgeladen von Anke Settekorn

as. Langenrehm. Die Museumsstellmacherei Langenrehm (Kabenweg 7) lädt am Sonntag, 25. Oktober, zum letzten Besuch vor der Winterpause ein. Von 11 bis 17 Uhr gibt es Führungen und Vorführungen zum Holzhandwerk von Stellmachern und ausgewählten Ausstellern sowie Mitmachaktionen für Kinder. Das Cafés Peters bietet warme und kalte Getränke sowie Süßes und Herzhaftes auf die Hand. Es gelten die aktuellen Abstands- und Hygieneregeln, eine Mund-Nasen-Bedeckung ist in den Ausstellungsräumen verpflichtend. Der Eintritt beträgt 3 Euro, für Personen unter 18 Jahren ist er frei.

Die Museumsstellmacherei in Langenrehm ist ein denkmalgeschütztes Ensemble, das früher dem Stellmacher Heinz Peters gehörte. Die Werkstatt ist komplett im Zustand der 1930er Jahre erhalten und bis heute funktionsfähig. Das Wohnhaus zeigt, wie die Familie Peters mit einigen Gesellen auf engem Raum zusammenlebte.

Die Besucher entdecken Vorführungen zum Holzkunsthandwerk, Drechseln und Lederstanzen; die Aussteller bieten ihre selbstgemachten Waren zum Verkauf an. Über den Tag hinweg sehen Interessierte die Stellmacher bei ihrer Arbeit in der Werkstatt, wie sie eine Kutsche restaurieren und die historischen Maschinen erklären.

  • Um 12.30 Uhr, 13 Uhr und 15 Uhr sägen sie einen Baumstamm mit dem Horizontalsägegatter von 1939 durch.
  • Um 14 Uhr nehmen Interessierte an einer Führung durch die Stellmacher-Werkstatt aus den 1930er Jahren teil.
  • Um 16 Uhr erfahren Besucher, wie eine Hebelade funktioniert – die Stellmacher heben und senken allein durch Muskelkraft einen schweren Baumstamm auf einen Ackerwagen.

Ein Ausflug lohnt sich für die ganze Familie: Kinder stellen auf dem Außengelände Holzwürfel oder Holzpuzzle für ein Spiel her. Besucher jeden Alters probieren typische Werkzeuge aus.

Autor:

Anke Settekorn aus Jesteburg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen