Werke von Klaus W. Mitransky werden gezeigt
"Sichtwechsel" im Rathaus

Die Acrylmalereien und Collagen von Klaus W. Mitransky werden im 1. OG des Rathauses ausgestellt
  • Die Acrylmalereien und Collagen von Klaus W. Mitransky werden im 1. OG des Rathauses ausgestellt
  • Foto: Mitransky
  • hochgeladen von Anke Settekorn

as. Nenndorf. "Stille Momente" - unter diesem Titel werden ab dem 7. Oktober im 1. Obergeschoss des Rathauses der Gemeinde Rosengarten (Bremer Straße 42) in Nenndorf Malereien und Collagen von Prof. Dr. Klaus W. Mitransky (1935-2016) ausgestellt.
Mitransky hat Malerei und Design in Düsseldorf und Kiel studiert und u.a. an der Berufsschule in Hamburg, der Universität Hamburg und der Universität Wuppertal gelehrt. Der Künstler war Mitbegründer der "Planungsgruppe Farbdesign im Städtebau" und hat neben weiteren Auszeichungen 1976 den Senatspreis der Stadt Hamburg für die Farbgestaltung der Mehrfamilienhäuser in den Rainvilleterrassen erhalten.
Inspiration für seine Acrylmalereien fand Mitransky im Urlaub in Norwegen und Spanien. Die realistisch anmutenden Szenen beinhalten durchaus auch eine surreal-fantastische Komponente. Mitransky zeigt in seinen Malereien gesellschaftliche Widersprüche auf, die sich dem Betrachter nicht immer auf den ersten Blick offenbaren. Als musikalische Klangkomplexe im übertragenen Sinn können die ebenfalls ausgestellten Bild-Etüden "Schnüffel & Schmatz", abstrakte Collagen, aufgefasst werden.
Am Freitag, 4. Oktober, um 15.30 Uhr wird die Ausstellung mit einer Vernissage eröffnet. Ulrich Seiss (Bergische Universität Wuppertal) führt mit einem Kurzvortrag in das Schaffen von Klaus W. Mitransky ein. Gisela Mitransky, die Ehefrau des verstorbenen Künstlers, beantwortet Fragen der Besucher. Die Werke sind anschließend noch bis zum 29. November im Rathaus zu sehen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.