Sparkasse Harburg-Buxtehude unterstützte Vereine

Die Vereinsvertreter bedankten sich für die Spenden
  • Die Vereinsvertreter bedankten sich für die Spenden
  • Foto: Sparkasse Harburg-Buxtehude
  • hochgeladen von Axel-Holger Haase

Die Sparkasse Harburg-Buxtehude hat Vertreter ausgewählter Vereine zu einem Rückblick auf das Förderengagement im Jahr 2018 eingeladen. Im Sparkassen-Beratungscenter in Hittfeld erläuterte Regionaldirektorin Sandra Becker die Bedeutung des Engagements für die Sparkasse: „Als Sparkasse fühlen wir uns unseren Kunden und den Bürgern in der Region nicht nur verpflichtet: Es ist uns eine Herzensan-gelegenheit. Deshalb engagieren wir uns Jahr für Jahr gerne hier vor Ort und fördern das Ehrenamt.“
Mehr als 35 Vereine aus Seevetal und Rosengarten konnten sich in 2018 über eine Förderung durch die Sparkasse in Höhe von rund 60.000 EUR freuen. „Wir wollen mit unserer Unterstützung die Vielfalt der Angebote, die es in Seevetal und Rosengarten gibt, auch für die Zukunft sichern. Ich freue mich, dass wir auch im vergangenen Jahr mit einem ähnlich hohen Beitrag die ehrenamtliche Arbeit unterstützen konnten“ erklärt Sandra Becker.
Rund 10 Vertreter lokaler Vereine waren der Einladung der Sparkasse gefolgt und nutzten den Abend für Netzwerken und Austausch untereinander.
Die Sparkasse Harburg-Buxtehude fördert mit einem Gesamtvolumen von über eine Mio. Euro jährlich gemeinnützige Vereine und Institutionen in ihrem Geschäftsgebiet.

Autor:

Axel-Holger Haase aus Buchholz

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Panorama
Katharina Bodmann und Antonino Condorelli wollen mit Fotos und Videos erkunden, wie das Leben nach Corona für die Menschen weitergeht
4 Bilder

Katharina Bodmann und Antonino Condorelli
"Re-Start": Ein Fotoprojekt für Schwung nach Corona

tk. Buxtehude. Was passiert, wenn ein Fotojournalist und eine Fotografin aus Buxtehude treffen und gemeinsam darüber nachdenken, wie auf die Lähmung des gesellschaftlichen und kulturellen Lebens durch Corona mit einer positiven Botschaft reagiert werden kann? Sie entwickeln ein Fotoprojekt. "Re-Start" heißt das, was Katharina Bodmann und Antonino Condorelli angehen. Sie machen in einem Open-Air-Studio Porträtfotos und lassen die Fotografierten in einem Video erzählen. Was hat sie bewegt, worauf...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen