50 Jahre Wildpark Schwarze Berge: Jubiläums-Programm vom 27. bis 30. Juni
Tierisch wilde Zeiten

Ganz dicht dran an den Tieren: Die frei laufenden Hängebauchschweine gehören zu den Publikumslieblingen im Wildpark Schwarze Berge. 
Vor 50 Jahren wurde der Wildpark in Vahrendorf gegründet - und das wird jetzt mit einem bunten Jubiläumswochenende gefeiert.
6Bilder
  • Ganz dicht dran an den Tieren: Die frei laufenden Hängebauchschweine gehören zu den Publikumslieblingen im Wildpark Schwarze Berge.
    Vor 50 Jahren wurde der Wildpark in Vahrendorf gegründet - und das wird jetzt mit einem bunten Jubiläumswochenende gefeiert.
  • Foto: A. Ertel
  • hochgeladen von Anke Settekorn

as. Vahrendorf. "Natur nah erleben" - das kann man im Wildpark Schwarze Berge (Am Wildpark 1) in Rosengarten-Vahrendorf. Am 26. Juni feiert der Park, der zu den beliebtesten Freizeiteinrichtungen der Region gehört, sein 50-Jähriges Jubiläum.
"Wir haben ein 'tierisches' Programm auf die Beine gestellt und freuen uns schon darauf, das Jubiläum vier Tage lang gemeinsam mit unseren Besuchern zu feiern", lädt Wildpark-Geschäftsführer Arne Vaubel ein. Von Donnerstag bis Freitag, 27. bis zum 30. Juni bedankt sich der Wildpark bei seinen Besuchern mit einem bunten Programm für Groß und Klein.
Die Idee zum Bau eines Wildparks vor den Toren Hamburgs hatte der Busunternehmer Günter Meyer. Die passende Fläche, ein großer Wald mit Wiesen, fand er in Vahrendorf. Die damals sieben Besitzer des Bauernwaldes gaben ihre Zustimmung zu diesem Vorhaben, so dass im Spätherbst 1968 mit dem Bau begonnen wurde. Knapp ein Jahr später, am 26. Juni 1969, konnte der Wildpark eröffnen. Wisente aus Helsinki und weitere heimische Wildarten zählten zu den ersten Bewohnern des Wildparks. Mit Bären, Wölfen und Sittichen warten heute über 100 Tierarten im Wildpark darauf, entdeckt zu werden. Das malerisches Freigehege mit freilaufendem Damwild und wunderschönem Blick auf den Waldsee im Tal, das große Streichelgehege mit den verspielten Ziegen oder die freilaufenden Hängebauchschweine sind Beweis für die auch heute noch gültige Ausrichtung des Wildparks Schwarze Berge: "Natur nah erleben".
Ob Kunsthandwerkerhalle, Elbblickturm, Campingplatz oder Wildparkbahn: Der Wildpark Schwarze Berge hat in den vergangenen Jahren stetig neue Angebote für seine Besucher geschaffen. Die weitläufigen, naturnahegen Gehege erstrecken sich auf einer Fläche von rund 50 Hektar. Zu den Attraktionen des Wildparks gehört seit 2006 auch die Flugschau im Freigehege, deren Bühne im April renoviert wurde.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen