„Akrobatik zu Pferd“ auch für Ü40

Akrobatik auf dem Rücken des Voltigierpferdes "Dino": Andrea Steinert im Sattel, und Kerstin Giebel, die den Schulterflieger macht
2Bilder
  • Akrobatik auf dem Rücken des Voltigierpferdes "Dino": Andrea Steinert im Sattel, und Kerstin Giebel, die den Schulterflieger macht
  • Foto: cc
  • hochgeladen von Roman Cebulok

VOLTIGIEREN: Warum dürfen nur immer Kinder voltigieren? – erste Erwachsenengruppe beim RFS Sieversen gegründet

(cc). Das Voltigieren ist eine beliebte Möglichkeit, Kinder ab einem Alter von fünf Jahren auf spielerische Art und Weise an das Lebewesen Pferd und den Reitsport heranzuführen. Gemeint sind die Turnübungen auf einem Pferd, das sich bewegt. Wenn aber die 9-jährige Marie davon erzählt, dass ihre Mutter Kerstin Giebel voltigiert, wird sie von ihren Schulkameradinnen nur ungläubig angeschaut.
Es gibt aber tatsächlich eine Erwachsenengruppe beim Reit- und Fahrsport Sieversen, weil Voltigieren eine eigenständige Sportart ist, und nicht nur als Vorstufe für das Reiten angesehen werden sollte. Zwischen Mitte 40 und Mitte 50 sind die Voltigierer dieser jüngst gegründeten Gruppe im Verein, die für sich schon festgestellt haben, dass der Mannschaftssport in jedem Alter interessant ist. „Wir alle haben viel Spaß an diesem faszinierenden Sport“, so Andrea Steinert, die als Pressewartin des Vereins auch dieser Gruppe angehört.
Bei der Weihnachtsfeier des Vereins präsentierte die Erwachsenengruppe, die sich den Namen „Die Geschmeidigen“ gegeben hat, in der gut gefüllten Reithalle ihr Können. Andrea Steinert saß fest im Sattel des galoppierenden Pferdes „Dino“, und Kerstin Giebel zeigte gestützt von ihrer Teamkameradin den Schulterflieger (Foto). Damit eroberten sie die Herzen der Zuschauer im Sturm. „Vielleicht hat unser Auftritt auch andere Erwachsene motiviert, im Voltigiersport aktiv zu werden“, hofft Andrea Steinert.
Trainerin und Longenführerin der Gruppe ist Fiona Junius, mit der einmal im Monat trainiert wird. Danach sitzen alle gemütlich zusammen. „An so einem gemütlichen Abend kam die Idee, was für die Weihnachtsfeier einzustudieren“, erzählt Steinert: „Vorher hatten wir am eigenen Heimturnier teilgenommen, und überraschend Platz eins belegt - obwohl wir altersmäßig aus dem Raster fielen. Dennoch hat uns das Ergebnis motiviert, bei der Weihnachtsfeier aufzutreten. Da auch unsere Trainerin mit unserer Leistung zufrieden war, werden wir weitermachen. Wer neugierig geworden ist, darf gerne mal auf ein Probetraining vorbeikommen.“
In den verschiedenen Voltigiergruppen im Verein sind natürlich die Ziele und der Leistungsstand innerhalb der Gruppen unterschiedlich. Aber schon die Jüngsten sind bereits in der Lage, allein aufs Pferd zu springen. Fahne und Knien auf dem Pferderücken trauen sich mittlerweile alle zu. “Jeden fördern, aber keinen überfordern“, so lautet das Motto des Vereins - egal ob groß oder klein. Infos gibt es auf der Internetseite: www.volitigiergruppe-sieversen.de

Akrobatik auf dem Rücken des Voltigierpferdes "Dino": Andrea Steinert im Sattel, und Kerstin Giebel, die den Schulterflieger macht
Die neue Gruppe "Die Geschmeidigen" (stehend v.l.): Marlon Blaszkowski, Andrea Steinert, Claudia Steinberg-Fritz, Bernd Bamberger, Fiona Junius; und (vorne v.l.): Kerstin Giebel, Dagmar Künzling, und Birgit Martens
Autor:

Roman Cebulok aus Buchholz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.