TuS Nenndorf
Besuch aus Duisburg: Boule, Kultur und Klönen

as. Nenndorf. Boule verbindet: Während des Urlaubs an der französischen Atlantikküste entstand beim Boulespielen zwischen Michael Wiegräfe, Leiter der Boule-Abteilung des TuS Nenndorf, und Helmut Zeitz, einem Bouler aus Duisburg, die Idee, dass sich die beiden Bouleabteilungen zum Spielen treffen könnten. Nachdem im vergangenen Jahr die "Nennbouler" erstmals ihre Sportkameraden vom SV Wanheim-Duisburg besucht hatten, stand jetzt der Gegenbesuch der Duisburger in Nenndorf an.
23 Bouler verbrachten gemeinsam mit den Nennboulern drei Tage mit Boule, Fachsimpeln, Kultur und Klönen. Unter anderem besichtigte die Gruppe das Denkmal des ehemaligen Braunkohlebergwerks Robertshall und das Freilichtmuseum am Kiekeberg. Anschließend spielten die zwei Vereine um den von den Wanheimern gestifteten Wanderpokal. Nach drei Runden mit vielen packenden und interessanten Spielen gewannen die Nennbouler mit 49:32. Für mindestens ein Jahr steht nun der Wanderpokal bei ihrem Vereinswirt in der Boulevitrine.
Alle waren sich einig: Es war ein wunderschönes gemeinsames Wochenende. Die Bouler freuen sich schon auf das Wiedersehen 2020 in Duisburg.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.